Startseite/Aktuelles
......EXTRABLATT......

Übersicht:
Anzeige
02. April 2015

SIEGERINNEN IM OTF-WETTBEWERB “BELLY RAKS” UND „FUSION RAKS“

Am 21. und 22. März fand in Stuttgart das Orientalische Tanz-Festival statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung von Artemis und Dieter Dewald wurden nunmehr zum zweiten Mal in einem Wettbewerb die „Miss Belly Raks“ und die „Miss Fusion Raks“ gesucht. Während in ersterer Kategorie die klassischen Orientalischen Tänze gewünscht werden, tummelt sich in zweiterer alles, was in die Bereiche Fusion, Fantasy, Tribal Fusion, Folklore und Bollywood gehört. Wie auch schon im Vorjahr saßen den Wettbewerben hochkarätige Juries vor. Für den Bereich „Belly Raks“ waren dies Dorit Arobas, Abeer Will, Aisa Lafour, Azad Kaan und Roxana Dance. Und aufs Siegertreppchen kamen hier:

1. Eunsuk Hur Guzel
2. Olga Voronko
3. Alex Yela Mang

Damit zur zweiten Kategorie “Fusion Raks”, in welcher die Preisrichter Nicole McLaren, Marina 'Ajsa Samia' Rehbein, Eliran Amar, Oscar Flores und Roxana Dance hießen. Auch hier die ersten drei Plätze:

1. Sha'waza
2. Olga Voronko
3. Koriana Korinna Horváth

Wir gratulieren allen Gewinnern!

Das OTF 2016 findet am 19. und 20. März statt, wiederum in Stuttgart und dann mit der 3. Ausgabe der beiden Wettbewerbe. www.orientalisches-tanzfestival.de

10. April 2015

OBERRHEINISCHES TRIBAL FESTIVAL VERSCHOBEN!

Wie in diesen Stunden bekannt wurde, hat sich Veranstalterin Claudia Dufner schweren Herzens entschlossen, ihr beliebtes Festival - auch als Schwarzwald-Festival bekanntgeworden -, um einige Monate zu verschieben. Die zuerst für den 2. - 4. Oktober 2015 geplante Groß-Veranstaltung wird vermutlich erst 2016 stattfinden können. Wir bemühen uns um eine Stellungnahme von Claudia und freuen uns auf 2016, getreu dem Motto: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben!
15. April 2015

OLYMPISCHE EHREN

Patricia Zarnovican, ebenso bekannt als Solo-Tänzerin wie als Kopf der Tribal-Formation „perlatentia“ wird in diesem Jahr dem Tribal Festival in Hannover
(13.-15. Juni) fernbleiben müssen. Und das mit einer wahrhaft phantastischen Begründung: Patricia tritt bei der Eröffnung der 1. Europäischen Olympischen Spiele in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku als Tänzerin auf.

Die Europäischen Olympischen Spiele, kurz: Europaspiele, finden zum allerersten Mal vom 12.- 28. Juni in dem Kaukasus-Staat statt und sind so etwas wie Olympische Spiele im verkleinerten (Europa-)Format. Immerhin werden aber über 6000 Athleten erwartet. Auf anderen Kontinenten gibt es solche Veranstaltungen schon lange, man denke nur an die Asienspiele.

Wir wünschen Patricia einen Super-Erfolg und warten gespannt auf ihre Rückkehr, denn wenn einer eine Reise tut (zumal eine solche), dann kann er was erzählen …

23. April 2015

WER WILL „BELLYDANCER OF THE WORLD“ WERDEN?

Dumme Frage, natürlich jede(r). Aber wie wird man das eigentlich? Der einfachste Weg besteht darin, am Wettbewerb zur/zum „Bellydancer of the World 2015“ teilzunehmen, der in diesem Jahr am 28. und 29.11. stattfindet, und den begehrten Titel zu gewinnen. Der Contest wird regelmäßig auf dem Orientalischen Tanz Festival Europa in Duisburg ausgetragen, und in diesen Tagen veröffentlichen die beiden Veranstalter, Leyla & Roland Jouvana, den Aufruf zur Teilnahme.
Jetzt nicht lange gezögert oder gesäumt, sondern sich auf diesem Link hier kundig gemacht:
http://www.leyla-jouvana.de/index.php/de/contest-info

06. Mai 2015

TOTAL ORIENTAL – GENIAL

Wieder liegt ein schönes Festival hinter uns, das uns bestätigt hat: Dies wird ein tolles Tanzjahr. Enussah gab zum 8. Mal „Total Oriental“, wieder in der Fürther Stadthalle, und neben großem Basar, Offener Bühne, zwei Preisverleihungen („Oriental Rising Star“ und dem „Halima“-Preis) fand die dreieinhalbstündige Gala statt. Noch internationaler als sonst begeisterten Stars aus der Türkei (Erhan Ay) und dem Nahen Osten (Mor Geffen), aus der Karibik (Rachid Alexander), Belgien (Queenie) und Polen (Suraiya Ibrahim). Daneben deutsche Spitzenstars wie Shalymar, Shahrazad und ihr tollen „Salomons Töchter“, Lina und ihr Ensemble, Surya Gamal und natürlich die stets sehenswerten und auch darüber hinaus sehr bekannt gewordenen Kräfte aus dem Studio Scarabeo: Enussah, Romy, Rakas, Yela, Leylah Sadim und, und und --- Weiter so, und wir freuen uns aufs nächste Jahr. www.total-oriental.de

08. Mai 2015

„HALIMA“-PREIS - DREIMAL OSTEN

Zum ersten Mal im Jahres-Rhythmus, zum zweiten Mal auf Enussahs Total Oriental verliehen und dreimal in den Osten vergeben, nach Berlin (Shalymar), nach Leipzig (Lina und ihr Ensemble als Gruppenpreis) und in den Nahen Osten (Mor Geffen). Dazu  einmal in die Karibik (Rachid Alexander) und einmal in die Heimat (Yela von der Gruppe Rakas). Der „Halima“-Preis ist ein sehr persönlicher Preis, denn Brigitte Baldinger vergibt ihn an die Künstler, die ihr im zurückliegenden Jahr sehr positiv aufgefallen sind. Ihre Begründung für die jeweiligen Künstler trägt sie in einer Laudatio vor. Nun ist Brigitte Baldinger nicht irgendwer, sondern Gründerin, Erfinderin und Chefin des ältesten deutschen Bauchtanz-Magazins „Halima“. Früher in einer eigenen Show verliehen, hat sie sich im letzten Jahr mit Enussah zusammengetan, und diese Verbindung scheint gesunde Früchte zu tragen. Wir wünschen den Gewinnern viel Erfolg auf ihrem weiteren Weg.

12. Mai 2015

ZUM ERSTEN MAL – ORIENTAL RISING STAR

Wenn sich eine Veranstalterin in diesem Jahr im Aufwind befindet, dann sicher Enussah. Zwei  Veranstaltungen von großem Ruf, und jetzt auch beide mit einem eigenen Preis veredelt. Zum ersten Mal wurde bei der "Total Oriental" am
2. Mai 2015 in Nürnberg der „Oriental Rising Star“ verliehen. Insgesamt gelangten zehn Künstlerinnen in die Endrunde, was ja an und für sich schon eine Auszeichnung ist. Aufs Siegertreppchen gelangten:

3. Olga Voronko
2. Samy
1. Nevena Tachewa

Wir gratulieren von Herzen!

14. Mai 2015

ALLE KAMEN ZU “ALEGRIA”

Alegria bedeutet soviel wie “heiter, fröhlich” und war das spürbare Motto von Mona Okons stimmungsvoller Jubiläums-Show am 9.5. zu Mühlheim/Ruhr.
20 Jahre unterrichtet Mona nun schon Orientalischen Tanz, doch so frisch und „fröhlich“ wie sie in ihrer Show aufgetreten ist, sieht man ihr nichts von den zwei Jahrzehnten an. Ab 14.30 Uhr erwarteten uns ein großer orientalischer Basar, ägyptische Küche, ein Rahmen-Tanz-Programm mit Stars und Sternchen der Orient-Szene, und um 19.00 Uhr startete die große Gala-Show mit Mona Okon, ihren Ensembles und Gruppen, Live Trommler Samir Shokry (Ägypten) und den Gästen Shir o Shakar, Mojgan Azarmi (Persien) und Pierre Moussa (Libanon) samt Gruppe. Wir haben uns prächtig unterhalten gefühlt. Bericht demnächst in dieser Zeitung. www.mona-okon.de

12. Juni 2015

KONKURRENZ BELEBT DAS GESCHÄFT

Endlich in groß und für alle, das „jomdance“- Magazin.

Ein paar technische Details: 56 Seiten, durchgängig vierfarbig, Hochglanz, 7,50  € pro Ausgabe (im Abo 6,-), zusammengestellt, gestaltet und herausgegeben von Said El Amir und Inci Brose.
Neben einigen regelmäßigen Rubriken finden sich in der ersten Ausgabe als  Schwerpunkte unter anderem: Ein Rückblick auf die World of Orient 2015, eine Einordnung der verschiedenen Jazz Dance Stile, ein Interview mit Julie Picquet, ein Gespräch mit Danielo Mendez (der Hip Hop Tänzer von Jillinas Bellydance Evolution Ensemble), eine Vorstellung der deutschen Meisterin im Pole Dance, Jeannine Wilkerling, und, und, und … Also viele Blicke über den Tellerrand des Orientalischen Tanzes, das kann nur spannend werden.
Wir erkennen, das ist keine fiese  Konkurrenz für uns, sondern eine wertvolle, wichtige und überfällige Ergänzung der modernen Tanzszene. Die  behalten wir im Auge, demnächst mehr. Die Besucher des Tribal Festivals Hannover sind da klar im Vorteil, denn sie können bereits am kommenden Wochenende einen Blick ins „jomdance“-Magazin riskieren,  die Erstausgabe wird im Festival-Büro angeboten.
www.jomdance.com/jomdance_magazin/

15. Juni 2015

AUF GEHT'S, EINSCHREIBEN!

Es ist wieder so weit, Manis öffnet auch 2015 die Tore ihrer Sommeruniversität. Insgesamt 16 Dozentinnen und Dozenten sorgen für ein zweiwöchiges Workshop-Programm, das keine Wünsche offen lässt. Neu im Team dabei sind Ida Mahin (Tribal Fusionen), Nicole Urbantat (Tribal Fusion und ATS), Shalymar (Raks Sharki, Shaabi und Tarab), Carlinhos Bata (Samba, Afro und Brasil), José Manuel Sanchez (Flamenco), Othello Johns (Modern, Jazz & Street Dance) und Pierre Moussa (libanesischer Orientalischer Tanz, Dabke und Shaabi).

Dazu wie gewohnt Bruno Assenmacher  (Trommeln & Orientalische Rhythmuslehre), Chris Parker (Modern Dance - Limón - Technik ), Dia Dence (Burlesque), Jaqueline Terasa, ehemals Morbach (Hula),  Nwarin Gad (Ägyptische Folklore & Drumsolo ), Rayboom  (Hip - Hop & Dancehall), Sandra Lüpertz (Bühnen- und Burlesque Make-Up), Sophia Chariarse (Bollywood & Indischer Stocktanz), und last but not least Manis (verschiedene Oriental-Fusion-Dance & verschiedene Schleiertänze und Tanztechniken).

Das alles im „tanzhaus nrw“, Manis Orientalisches Summer Camp entwickelt sich immer mehr zum (tanz)gesellschaftlichen Höhepunkt des Hochsommers.
Jetzt anmelden und Plätze sichern unter www.manis-tanz.de
17. Juni 2015

„DAS BESTE TRIBAL FESTIVAL ALLER ZEITEN!“

So und so ähnlich konnte man es aus mehreren Mündern hören, und als alles vorbei war, gab es sogar hier und da Tränen, „weil es so schön gewesen ist.“ Richtig so, einen ganz und gar positiven Eindruck hat das jüngste Tribal Festival zu Hannover auch bei uns hinterlassen: Von Anfang an eine heitere Tribal-Atmosphäre, zwei tolle Shows, die, statt nur auf große Namen zu setzen, gezeigt haben, was Tribal, Tribal Fusion und Artgenossen eigentlich bedeuten. Dazu ein toller „Tribal Star“-Wettbewerb, ein großartiger Basar mit vielen neuen Dingen und die zweitägige Open Stage mit einer ganzen Reihe neuer Talente. So lassen wir uns das gefallen, so wünschen wir uns das wieder, liebe Asmahan El Zein, und so erhoffen wir uns das auch im nächsten Jahr. www.tribal-festival.de

20. Juni 2015

TRIBAL STAR 2015 – DER EHRENVOLLE PREIS

Bei Preisen, die nur für ein Genre vergeben werden, ging es in den zurückliegenden Jahren wie bei einem Fahrstuhl auf und ab. Im ersten Jahr des "Tribal Star" prägte noch eine neue Generation junger Tänzerinnen das Geschehen, die etwas später als die „Jungen Wilden“ von sich reden machen sollten. In diesem Jahr 2015 haben sich beim 8. Internationalen Tribal Festival in Hannover wieder genügend neue Talente gefunden, die dem „Tribal Star“ zu einem ganz neuen Ansehen und zu ganz neuer Wertschätzung verholfen haben. Wir sind noch immer wie elektrisiert, was uns da von 10 Solisten und 5 Gruppen geboten worden ist, und wir sind der festen Überzeugung, in Zukunft auch von denen mehr zu sehen zu bekommen, die es in diesem Jahr nicht unter die ersten 3 geschafft haben. Bei der Menge an Talent in diesem Jahr bewahrheitet sich das Sprichwort, daß auf dem Siegertreppchen eben nur für drei Platz ist. Doch zu den Gewinnern:

SOLO:
1. Massa aus Frankfurt/M.
2. Noemi aus Spanien
3. Junko von Kieferwäldchen aus Düsseldorf und Japan

GRUPPE:
1. Glass Eaters aus Hannover
2. Coal Dust aus dem Ruhrgebiet und vom Niederrhein
3. Oriental Cinderellas und Sundaynce Company, beide aus Hannover
4. Black Star aus Hannover

Wir gratulieren allen Gewinnern aus tiefstem Herzen und wünschen ihnen den größtmöglichen Erfolg auf ihrem weiteren Karriereweg

29. Juni 2015

INTERNATIONALES NIVEAU - Showtanzgruppe sucht Tänzerinnen

Wer möchte nicht einmal mit einem international renommierten Tanz-Ensemble um die Welt ziehen und auch noch hier bei uns in anspruchsvollen Galen auftreten? Die Chance dazu bietet sich jetzt dank Leyla Jouvana, die in ihrer Projektgruppe noch ein paar Plätze frei hat.
Aber lest selbst: "Welche Fortgeschrittene Tänzerin möchte noch mitmachen? Projekt Showtanzgruppe mit Leyla Jouvana  für fortgeschrittene Tänzerinnen! Wir erarbeiten anspruchsvolle Gruppenchoreographien für das Orientalische Festival Europa, Oster- Tanz-Woche, Tournee, Tanztage etc. Späterer Einstieg auch möglich. Thema, Kostüm (Preis, Art) wird abgestimmt: z. B. Klassisch, Folklore oder Fusion etc. Übernachtung im Studio möglich. Evtl. Termin-Änderungen nach Gruppenabsprache! Extra-Termine/Proben ohne Leyla sind unentgeltlich möglich.“ Dieses Angebot richtet sich vor allem an fortgeschrittene Tänzerinnen, stellt dafür aber auch in unbedingtes Karriere-Sprungbrett dar. Interessentinnen wenden sich bitte an: jouvana@aol.com (Homepage: www.leyla-jouvana.de)
Hier der Projektgruppen-Teaser bei YouTube...
07. Juli 2015

BIS ZUR LETZTEN KONSEQUENZ

Es war einmal ein Orientalisches Festival, die „Orientale“, und die wurde vom „tanzhaus nrw“ zu Düsseldorf ausgerichtet und bescherte dem orientalischen Tanz großes Renommee, viel Beachtung und einige traumhafte Shows und Auftritte. 1990 ins Leben gerufen lockte die Orientale Scharen von Zuschauern an. Ihre beiden jüngsten Themen-Tage, der Tribal-Abend und die Open Stage, waren von Anfang an stets ausverkauft. Doch dann ging es Stufe für Stufe bergab: 2013 noch wie gewohnt zehn Tage andauernd, blieb davon 2014 nur noch ein verlängertes Wochenende übrig; 2015 wurde die Orientale - immerhin im 25. Jahr ihres Bestehens - auf den amerikanisiert trivialen Titel „Oriental Dance Days“ umgetauft, damit einher ging eine weitere Kürzung auf zwei Tage (Gala und „Reise der Karawane“, wobei letztere eigentlich etwas Eigenständiges ist), und für 2016 ist nun überhaupt gar nichts mehr vorgesehen. Leider tritt hier nicht jemand ab, der, in Ehren ergraut, etwas Neuem Platz macht; nein, hier ist bis zur letzten Konsequenz ein erfolgreiches und bei Jung und Alt beliebtes Festival zusammengestrichen worden. Wir sind unendlich traurig.

Doch gemach, es gibt ja etwas Neues, nur eben nicht im Tanzhaus. Dafür gleich nebenan im "Capitol" (ebenfalls Erkrather Straße 30). Dort ereignet sich am Freitag, den 5. Februar 2016 die "1.Oriental-Fusion-GALA 2016", genauer im "Club im Capitol"-Saal. Veranstalter ist Dean's Bistro, die künstlerische Leitung hat Manis inne, und das ist doch ein Grund, sich wieder zu freuen!
22. Juli 2015

RACHEL BRICE INTERVIEW

Doch wir sind schon ziemlich stolz, ein Interview mit Rachel Brice in unserer Zeit stehen zu haben, wann hat es das eigentlich zum letzten Mal in Deutschland gegeben? Zu verdanken haben wir das dem unermüdlichen Einsatz von Freddie Kaz, der deutschen ATS®-Expertin schlechthin, die in nimmermüdem Einsatz auch noch Rachel für uns an Land gezogen hat. Unterstützt wurde sie dabei von Brittany, Rachel Brices Sekretärin. Und nun genug der Vorrede, schaut mal rein in das Interview auf der Startseite, denn da stehen Sachen drin, die wußten noch nicht einmal die, die sonst immer das Gras wachsen hören …

22. August 2015

AUS DEM LAND DER AUFGEHENDEN SONNE

Wir können eine Welturaufführung vermelden, in unserer Zeitung „Hagalla“. Da erscheint nämlich in diesen Tagen ein Interview mit der in Köln lebenden Japanerin Junko von Kieferwäldchen über ihren tollen Tanz, den sie jüngst auf dem
Tribal-Festival in Hannover vorgeführt hat. Ganz ehrlich, so etwas haben wir noch nie gesehen, wie sie einen sehr wichtigen Moment der japanischen Geschichte in Tanz umgesetzt hat. Und um das alles noch authentischer zu machen, haben wir sie gebeten, das Ganze nicht nur in Deutsch (was sie übrigens ganz hervorragend spricht), sondern auch in Japanisch zu verfassen. Gesagt getan, Konstanze hat wieder gezaubert, und jetzt kann man es bei uns im japanischen Original und in deutscher Sprache lesen.
Und das Video zum Beitrag gibt es jetzt auch! Schaut mal rein, Junko hat wirklich einiges zu sagen.
29. August 2015

DER GRÖSSTE WETTBEWERB DER WELT ...

... „Bellydancer of the World“ fordert alle zur Teilnahme 2015 auf: Alle, die sich das zutrauen und Spaß am Wettbewerb haben, Alle, die es sich selbst mal beweisen wollen, Alle, die schon immer mal mitmachen wollten.

Leyla und Roland Jouvanas Festival – das „Europäische Tanz-Festival“ – gehört zu den allergrößten in der Welt, und sein Wettbewerb – „Bellydancer of the World“ – ist mit seiner Größe, Variationsbreite und Juroren-Show unerreicht. Deswegen darf man ihn als den größten Bauchtanz-Wettbewerb der Welt bezeichnen. Am 28. und 29. November ist es zum 9. Mal so weit, also jetzt schnell anmelden, denn manche Kategorien/Disziplinen sind bereits fast ausgebucht!
Alle Infos hier: http://www.leyla-jouvana.de/index.php/de/contest-info
Es lohnt sich in jedem Fall …