Startseite/Aktuelles
zurück zu DACH e.V.
"Colors of Tribal"
Show des Tribal D.A.CH. Vereins
am 29. Juli 2011 in Dillenburg

Die Interviews zur Show

Daß in Ballin und Umjebung nüschte los sei, ist wohl een Jerüchte, wa. Det Jejenteil ist der Fall, wenn ma kiekt watt die Mädels von "Majallah" so allet treiben, wa. Natürlisch sinnd se och beim Tribal D.A.CH. Festival "Colors of Tribal" mit dabee, wa, und man darf uff ihren Ufftritt jespannt sein wie Bolle, wa. Aber erste ma kiecken, wattse zu sagen haben tun, is nämlich och janz schön spannend, Männeken.
MITEINANDER WERDEN WIR ZWEI
ZU EINER DRITTEN PERSON

Interview mit der Berliner Gruppe „Majallah“

von Marcel Bieger

Homepage: www.tribal-dance-academy.de
Gründung und Geschichte von Majallah

Im September 2007 wurde Majallah in Berlin-Heiligensee geboren. Es war Majas „1.Tribal Projekt“ – ein zeitlich begrenzter, vorsichtiger Versuch,  Tribal in Berlin bekanntzumachen, endlich mal loszulegen und dieses intensive Tribalgefühl mal selber zu spüren und nicht nur auf „You Tube“ zu sehen. Für uns (Maja und Judith) war es sofort klar, daß man zusammengehört, daß eine Verbundenheit da ist, als ob man sich vorher schon einmal begegnet ist.

Majallah bestand zu Anfang aus: Maja - eine der bekanntesten professionellen Tänzerinnen und Lehrerinnen in Berlin und Leiterin der Tribal Dance Academy. Judith - ein tänzerischer Freigeist, die noch nie wirklich rein orientalisch tanzen wollte. Anfangs auch Susan - eine erfahrene orientalische Tänzerin, die auf der Suche nach neuen Herausforderungen war und mit Maja bereits in der Vergangenheit zusammengearbeitet hat, jedoch später wieder ausschied. Wir waren uns sofort einig. Es mußten keine „Wo wollen wir hin“- Ziele definiert werden. Wir haben uns mit jeder Idee ergänzt, quasi den angefangenen Satz des anderen beendet. Ein tolles Gefühl!Mittlerweile gibt es vier weitere Mitglieder: Josefine, Ariane, Ina und Josie. Jedoch mußte Josie schweren Herzens aus Studiengründen nach Istanbul beurlaubt werden, aber frau freut sich jetzt schon auf ihre Rückkehr. Aus Majallah entstand somit zusätzlich die Majallah Dance Company (MDC).

Was für einen Tribal tanzt ihr?

Wir sind offen für alle Richtungen. Tribal ist einfach zu vielseitig, um sich auf einen bestimmten Stil festzulegen. Wir bevorzugen moderne, gerne auch „schräge“ Musik, tanzen ITS (Improvisational Tribal Style) mit ausgefallenen Moves oder zu Majas Fusion-Choreographien. Jedes Mitglied beeinflußt und prägt den MDC-Stil mit ihrer Persönlichkeit, tänzerischem Können und Ideenreichtum.

Josefine bringt zum Beispiel eine neue Komponente in den MDC-Stil: Indian Fusion, den man bei ihr in Majas Tribal-Dance-Academy auch erlernen kann. Als Majallah (nur Maja und Judith) erfreuen wir uns jedes Mal an der Energie zwischen uns. Wir sind als Solo-Tänzerinnen komplett unterschiedlich. Miteinander werden wir zu einer dritten Person. Richtig unheimlich ist das mitunter.

Versteht ihr euch als Bestandteil der deutschen Tribal-Szene, und wie stellt die sich euch dar?

Selbstverständlich! Vor allem aber der Berliner Szene. Maja hat nach der ersten Show von BDSS und dem WS von Rachel Brice in Berlin die Tribalszene in Berlin mit ins Rollen gebracht hat. Nicht umsonst wurde ihr Studio jetzt umbenannt in die Tribal Dance Academy. Berlin war bis zu dem Zeitpunkt ein weißer Fleck auf der Tribal-Landkarte. Lustig, wenn man bedenkt, wie viele Trends kulturell, modisch und auch musikalisch, entweder ihren Ursprung in Berlin haben oder zumindest sofort aufgegriffen werden. Keiner kann nachvollziehen, warum es so lange gedauert hat.

Die Berliner Tribal- Szene ist immer noch nicht sehr groß, aber sie wird weiter wachsen! Die Szene insgesamt ist spannend und wird mutiger. Man schaut nicht mehr nur in Richtung USA, sondern versucht eigene Wege zu gehen. Es haben sich durch viele fortlaufende Intensiv-Workshops in Berlin, unter anderem mit Gabriella aus Dillenburg, sehr kreative Tribes entwickelt, die an sich arbeiten und immer besser werden.
Was bedeutet es euch, auf dem D.A.C.H Festival aufzutreten?

Wie soll man das in Worte fassen? Wir stehen zusammen mit Carolena Nericcio, Wendy Allen und Megha Gavin sowie mit anderen tollen Tribes auf dem Programm und haben vorher die Möglichkeit, Carolena einzuatmen und von ihr zu lernen! Was will man mehr? Wir freuen uns sehr auf diesen Abend!

Welche weiteren Pläne haben Majallah?

Natürlich arbeiten wir schon fleißig an unserem neuen Programm für die Triballica 2012. Dafür haben wir jetzt schon neue Choreografien und ATS Module in den Proben, u.a. Indian Fusion und Burlesque-Tribal-Style werden uns die nächsten Monate auf Trab halten. Außerdem schleift Fara La Sombra (sie unterrichtet ATS/ITS in der Tribal Dance Academy) an unserem ATS Vokabular!

Unsere Wiederholungsshow ist dieses Jahr noch einmal in Potsdam zu sehen, als Gäste dieses Mal unter anderem Neas Tribal!
TRIBALLICA

26. Juni 2011, 16 Uhr

Erlebnisrestaurant Prinz Eisenherz, Potsdam-Babelsberg

Wir sind sehr gespannt, wie die Entwicklung weitergehen wird und freuen uns auf all die gemeinsamen Momente.

Tribal rund um Berlin

Maja gibt zurzeit viele Workshops in Dresden, Rostock und ab Juli auch in Leipzig für Tribal Fusion.

Es ist eine wahnsinnig nette Tribalszene, sehr fleißig und wissbegierig. Sie arbeiten kontinuierlich an sich, so daß von Monat zu Monat tolle Veränderungen sichtbar werden.

Photos © Daniela Incoronato
MDC - Die "Majallah Dance Company"
v.l.n.r.: Judith, Maja, Ina
v.l.n.r.: Ina, Ariane, Maja
Die MDC - Majallah Dance Company
Majallah - Maja und Judith
Hier geht es zur Vereinsseite:
www.tribal-dach.de