Startseite/Aktuelles
zurück zu DACH e.V.
"Colors of Tribal"
Show des Tribal D.A.CH. Vereins
am 29. Juli 2011 in Elsoff

Die Interviews zur Show

Photos © Maranea
"... VORWÄRTS,
TRIBALWÄRTS NATÜRLICH!..."

Interview mit dem Freiburger Tribe Maranea

von Petra Kaiser

Wie lange gibt es Maranea schon, und wie ist es zur Gründung gekommen?

Maranea hat sich 2009 aus einer Schülerinnengruppe gebildet und 2010 haben wir uns dann noch einen Hahn in unseren Korb geholt.

Welche Stile tanzt ihr?

Jede/r aus unserer Gruppe hat sozusagen einen eigenen Tanzgeschmack in dessen Bereich er/sie sich regelmäßig in Form von Workshops etc. auf dem laufenden hält. Diese neuen Einflüsse werden dann in der Gruppe verarbeitet, und das Ergebnis kann man z.B. in Form der Espagnoletas-Choreo- graphie sehen, die wir auf der Tribal-Dach Show tanzen werden.
Tanzt ihr auch ATS bzw. was unterscheidet euren eigenen Tribal-Stil von ATS?

Durch Workshops bei Gabriella von Neas Tribal haben wir Bewegungen und Schritte von verschiedenen Improvisations-Formaten kennengelernt, nutzen derzeit aber im Improvisations-Bereich das Repertoire von Fat Chance Bellydance.

Wie seht Ihr Euch inmitten der deutschen Tribal-Szene?

Ganz unten links beim Dreiländer-Eck. (Deutschland, Frankreich, Schweiz, die Red.)

Wie stellt sich euch die deutsche Tribal-Szene dar?

Schön, daß es sie gibt!!! Und daß sie stetig wächst.

Was bedeutet Euch der Auftritt bei "Colors of Tribal" und wie schätzt ihr die Bedeutung der Veranstaltung überhaupt ein?

Für uns ist es eine große Ehre, auf der Show auftreten zu dürfen. Besonders, weil wir auf der gleichen Bühne wie Fat Chance Bellydance bei ihrem ersten Auftritt in Deutschland tanzen. Daß es den Organisatorinnen des Tribal-D.A.CH. Vereins gelungen ist, Carolena Nericcio, die "Urheberin" des ATS und Schlüsselperson der Tribal-Style-Bewegung, nach Deutschland zu holen, wo sie das erste Mal tanzen und unterrichten wird, ist grandios. Das zeigt, daß unsere deutsche Tribal-Szene auch mehr und mehr im Tribal-Ursprungsland wahr- und ernstgenommen wird.
Wie sehen Eure Pläne aus, wo soll eure Reise hingehen?

Gute Frage ... Vorwärts, tribalwärts natürlich ... das genaue Ziel haben wir noch nicht festgelegt.
Im Anschluß erzählt Bernd, der männliche Tänzer im Stamm, wie er den Weg zum Tribal gefunden hat:

Anji und ich haben uns im Yogakurs kennengelernt. Als wir feststellten, daß wir beide tanzen, folgten gemeinsame Proben in denen sie mir Tribal Fusion und ich ihr Flamenco zeigte. Ich bin ausgebildeter Tänzer (klassisch/modern) und schon seit einigen Jahren freiberuflich auf der Bühne und mit Workshops zugange. Ich liebe alles, was mit Bewegung zu tun hat, und habe einen ausgesprochenen Hang, immer wieder über den Tellerrand zu schauen und Neues auszuprobieren, auch exotische Dinge.
Eines meiner Spezialgebiete ist Barocktanz, in Deutschland - ähnlich wie Tribal - eher noch ein Geheimtipp, aber unheimlich interessant und im Kommen. Auf Tribal bin ich ja, wie oben schon erwähnt, eher durch Zufall gestoßen, aber mit den Ingredienzen meiner tänzerischen Vorgeschichte und Interessen hat es sofort gezündet. Anji hat mir viel gezeigt und spätestens seit ich ein paar Kurse bei Kami Liddle, Mardi Love und Rachel Brice gemacht habe, ist für mich klar: Tribal macht saumäßig Spaß und ist in jedem Fall auch was für Männer. Vieles, was ich im Barocktanz schätze und liebe, finde ich auf einer anderen Ebene im Tribal wieder: Stolz, Sinnlichkeit, überbordende Phantasie, gerade auch was die Kostüme anbelangt, und dann: eine unbändige Lust an feinen, ausdrucksstarken Bewegungen. Barocktanz, sozusagen die Wiege des heutigen Bühnentanzes, verbindet Extreme, Himmel und Hölle, engelhafte Reinheit und den Abschaum der Unterwelt. Der barocke Mensch war ein tanzender Mensch, er hat versucht über den Tanz sein Weltbild (mit allen Widersprüchen) und seine Stellung im Kosmos auszudrücken. Selbst diesen fast schon sakralen Aspekt finde ich im Tribal wieder ...

Alles in allem: Tribal ist für mich eine grandiose Sache, eine ideale Ergänzung zu meinem Barocktänzerdasein.
Homepage Maranea: www.maranea.com
Bernd
Maranea
v.l.n.r.: Claudia, Virginia, Anji und Bernd
Hier geht es zur Vereinsseite:
www.tribal-dach.de