Startseite/Aktuelles
zurück zu DACH e.V.
"Colors of Tribal"


Show des Tribal D.A.CH. Vereins
29. Juli 2011 in Elsoff/Westerwald
Photos ©: "Scheckübergabe" Tribal D.A.CH, alle anderen © Konstanze Winkler
Grafik und Layout: Konstanze Winkler
Petra „Esmea“ Kaiser:

Stellungnahme des Organisations-Komitees
von „Colours of Tribal“

Ja, die Show "Colors of Tribal" war für den Tribal D.A.C.H. e.V. - liebevoll Dach-Verein genannt - ein voller Erfolg. Noch heute nach gut 5 Monaten erreichen uns positive Stimmen und Mails, und die Frage nach der nächsten Show wurde nicht nur
einmal gestellt.

Warum in diesem kleinen Ort im Westerwald - wurden wir wiederholt gefragt. Das hat sich ergeben, wie auch der ganze Showgedanke. Gabriella, Leiterin von Neas Tribal, hatte Carolena Nericcio nach Deutschland eingeladen, um hier ihre Ausbildung („General Skills“ – GS -  und „Teacher Training“ - TT) den deutschen Tänzerinnen nahe bringen zu können. Die Resonanz war gigantisch, und GS wie auch TT waren schnell ausgebucht. Gabriella als Dach-Mitgründerin und Vorstandsvorsitzende kam mit der Idee, eine Tribal-Show mit Carolena Nericcio und FCBD als Hauptattraktion zu veranstalten. Dies scheiterte zunächst an unterschiedlichen Vorstellungen der DACH-Gründerinnen, zu denen auch meine Wenigkeit gehört, an der unsicheren Finanzlage des gerade erst gegründeten Vereins sowie an einer geeigneten Örtlichkeit.
Nachdem wir das ganze Projekt gedanklich bereits abgehakt hatten, kam mir die Idee, die Gleichstellungsstelle des Westerwaldkreises mit einzubinden und den Erlös der Show an ein gemeinnütziges Frauenprojekt zu spenden. Und so kamen wir zur Lasterbachhalle in Elsoff, die uns freundlicherweise von der Ortsgemeinde kostenfrei zur Verfügung gestellt wurde. Leider war die Sicht auf die Bühne bereits ab der 5. Reihe sehr eingeschränkt, was wir bei aller Planung leider vorher nicht bedacht hatten.
Die Rede der damaligen Vereinsvorsitzenden Kerstin Klosz zum Frauenprojekt,
v.l.n.r.: Moderatorin Nadine Gabriel, Kerstin Klosz, Gabriele Keiner, Petra Kaiser und die Frauenbeauftragte der Gleichstellungsstelle des Westerwaldkreises
Petra "Esmea" Kaiser
Die Show war komplett ausgebucht. Waren wir zu Beginn der Planungen noch unsicher, ob wir die Halle gefüllt bekämen, trotz dem Aufgebot an Tribal-Stars der Szene und den amerikanischen Superstars, so war bald klar, daß die Örtlichkeit noch größer hätte sein können. Ca. 300 Gäste besuchten die Show. Sie kamen aus ganz Deutschland und dem nahen Europa. Viele Einheimische und Westerwälder, die wir aufgrund des Sponsoring eingeladen hatten, hatten keinerlei Vorstellung von der Show und waren danach rundum begeistert - von den tollen Tanzdarbietungen wie auch dem bunt gemischten Volk, das sich zur Show einfand.

Die Stimmung im Publikum wie auch hinter der Bühne war sehr positiv und harmonisch. Das Publikum feierte alle Künstler mit gebührendem Applaus. FCBD und Carolena Nericcio wurden mit frenetischem Beifall empfangen.

Die Lasterbachhalle füllt sich...
Am nächsten Tag fragte ich Carolina, ob alles zu ihrer Zufriedenheit ausgefallen wäre.
Sie war sehr angetan von der Show und vom Empfang, den ihr das deutsche Publikum bereitet hatte.

Hier ist natürlich auch Phil Thornton zu erwähnen, dessen Musik jedes Tribal-Herz erfreut. Natürlich, sympathisch, begeistert und engagiert erklärte er sich spontan (!) bei der Generalprobe bereit, die Tontechnik während der Show zu übernehmen, was ihm ausnehmend gut gelungen ist. Waren wir von dem Gedanken einer anschließenden Tribal-Party zwar sehr begeistert, so hatten wir aber doch unsere Zweifel, ob wirklich noch Tanzwütige das Tanzbein schwingen würden. Es war unglaublich ... nachdem alle mitgeholfen hatten, die Bestuhlung ordentlich (!) wegzuräumen, füllte sich die entstandene Tanzfläche sofort mit Tanzenden. Phil Thornton legte Musik vom Feinsten auf, die teils noch kein Tanzohr bisher gehört hatte, und es wurde getribalt und getanzt bis Mitternacht.

Die Veranstaltung hat gezeigt, daß viele Tribaltänzerinnen auf dem richtigen Weg sind, bzw. sich nach der Show auf den richtigen Weg begeben haben. Neue Begeisterte für Tribal und ATS haben sich gefunden. Nadine Gabriel, die die Show mit viel Herz moderiert hat, tanzt mittlerweile bei Alhazar, weil sie dieser Tanz schon während ihrer Showvorbereitungen fasziniert hat. Durch die Show wurde auch sicherlich vielen klar, daß ATS eben die Grundlage allen Tribalns ist und jede Tribaltänzerin, welcher „Color“ auch immer, diese Grundlagen beherrschen sollte.

Der Erlös der Show war überwältigend. Wir konnten 2 800 EUR an das Frauenhaus Westerwald spenden. Der Vorstand des Frauenhauses war sehr dankbar und ist selbst vom Tribal-Gedanken fasziniert - Frauen zusammenbringen, sich gegenseitig unterstützen, zusammen tanzen und sich in der Gemeinschaft geborgen und stark fühlen.

Nun erhebt sich natürlich die Frage, ob der Tribal-Verein nochmals eine solche Veranstaltung auf die Beine stellen will und soll..
Als Resümee kann der DACH-Verein besten Gewissens behaupten, daß mit dieser ersten Show ein Meilenstein auf dem weiteren DACH-Weg gesetzt wurde, wie auch immer dieser Weg aussehen wird.
Ich hatte bereits im letzten Jahr während der Show-Vorbereitungen die Idee für eine nächste Show, die es so bisher noch nicht gab. Den Gedanken habe ich mittlerweile weiter ausgearbeitet und dem Dach-Vorstand unterbreitet. Aber das ist noch nicht in trockenen Tüchern, und deswegen wäre es bedenklich, sich hier schon darüber zu verbreiten.

Es wäre schön, Carolena Nericcio nochmals nach Deutschland zu holen, damit die Frauen, die 2011 keinen Platz mehr bei GS und TT erringen konnten, eine neue Gelegenheit dazu hätten. Das wäre sicher eine tolle Aufgabe für den DACH-Verein.

Für mich kann ich sagen daß mir die Show-Orga großen Spaß bereitet hat, trotz aller Widrigkeiten und dem doch enormen Zeitaufwand, und ich sicher für weitere solcher Anlässe zu haben bin.

Die Scheckübergabe an das Frauenhaus Westerwald
Das Video der "Colors of Tribal" Show bei YouTube
zurück zum Showbericht "Colors of Tribal"
oben: Fachgespräche mit der Technik,
Phil Thornton (links im Bild)


links: ausgelassene Partystimmung - hier wird getribalt bis Mitternacht
Hier geht es zur Vereinsseite:
www.tribal-dach.de