Startseite/Aktuelles
Beinahe ein Jahr ist seit der Gründung des Tribal D.A.CH. Vereins vergangen. Doch was ist seitdem alles geschehen? Was verspricht die Zukunft? Nachdem der Tribal D.A.CH. Verein seit Anfang September diesen Jahres Mitglieder aufnimmt, folgte am 09.10.2010 die erste ordentliche Mitgliederversammlung auf welcher eben diese Fragen beantwortet wurden.

Nach einem arbeitsreichen Jahr für die Gründerinnen konnte u.a. bekannt gegeben werden, dass der Verein inzwischen als gemeinnützig anerkannt wurde und der Vereinsname sowie das Logo geschützt sind, der Verein demnach eine eingetragene Marke ist.

Auf dem Plan für die Zukunft stehen neben der Neugestaltung der Homepage die weitere Umsetzung der vom Verein geplanten Aktivitäten. Darunter zählen insbesondere Serviceleistungen wie Recherche zu Fragen rund um Tribal, z.B. Tribalstile, Bewegungsrepertoire, Einkaufstipps, GEMA- Recherche sowie Informationen zu Tribal- Neuigkeiten. Die wichtigsten Informationen werden den Mitgliedern in einem monatlichen Newsletter, ab November 2010, mitgeteilt.

Auch die Erstellung von Dozentenlisten und einem Stämme-/ Tänzerinnenverzeichnis, die Organisation von diversen Veranstaltungen, die Vernetzung der Tribalgemeinde, Vergünstigungen bei Workshops, Vorabinformationen über besondere Ereignisse, ein Merchandising-Programm und die Erarbeitung von einheitlichen Qualitätsstandards gehören zu den Tätigkeitsbereichen des Vereins. Aktuelle Informationen gibt es auch im an die Website angeschlossene Vereinsforum. Weil der Verein Ansprechpartner für alle Tribalinteressierten sein möchte, ist ein Teil der Angebote auch für Nichtmitglieder zugänglich.

Eine der künftigen Aktivitäten stand während der Mitgliederversammlung ganz besonders im Mittelpunkt: Die Ankündigung der ersten vom Tribal D.A.CH. Verein organisierten Gala- Show mit Megastar Carolena Nericcio, Gründerin und Leiterin von FatChanceBellyDance, am 29.07.2011. Weitere Informationen hierzu folgen in naher Zukunft.

Um die künftigen Aufgaben anpacken und umsetzen zu können, war auf der Mitgliederversammlung zunächst die Besetzung einiger Ämter wichtig. Den Mitgliedern wurden zunächst die bis Herbst 2011 festgelegten Amtsinhaberinnen für den 1. Vorsitz, Margarete Keulen, und 2. Vorsitz, Gabriele Keiner, vorgestellt.

Im Anschluss daran wurden u.a. die verbleibenden Posten im Vorstand, das Amt der Schriftführerin und Pressesprecherin als auch das Amt der Kassenwartin, neu besetzt. Ordentlich gewählt wurden hierfür am 09.10.2010 Anika Rust als Schriftführerin und Pressesprecherin und Tanja Haake als Kassenwartin.

zurück zu DACH e.V.
Statusbericht des Tribal D.A.CH. Vereins
Ein Workshop-Wochenende bei FatChanceBellyDance Master Teacher Wendy Allen 2008 gab den Ausschlag für Alrisha, sich ganz auf ATS zu konzentrieren. Diesen Stil erlernte sie bei Gabriella, Martha Saunders, Wendy Allen, Carolena Nericcio, Megha Gavin und Devi Mamak. Seit Sommer 2009 schloss Alrisha außerdem als eine der ersten 10 deutschen Dozentinnen, das Teacher Training Level 1 im BlackSheep BellyDance (BSBD)-Format von Kajira Djoumahna ab.
Der Vorstand stellt sich vor:
Margarete Keulen alias „Alrisha(star)“, 1. Vorsitzende

Margarete Keulen ist hauptberuflich PR-Managerin. 1995 begann ihre intensive Beschäftigung mit orientalischem Tanz. Um 2001 beschäftigte sie sich erstmals mit Tribal Style Dance als Mitglied der Gruppe Benazir Banu von Zuhra Hanan in Aschaffenburg und ist Mitbegründerin der Freestyle-Tribalgruppe Opium. Von Anfang an faszinierte sie am Tribal die aufrechte Haltung und das kommunikative Miteinander einer improvisierenden Tribalgruppe.

Alrisha gründete mit einigen tribalbegeisterten Tänzerinnen den Tribalstamm Ma'Ansari und besuchte mit ihren Stammes- schwestern viele Tribal Fusion-Workshops, z. B. bei Sharon Kihara, Ariellah, Kami Liddle und Patricia.


Gabriele Keiner alias „Gabriella“, 2. Vorsitzende

Gabriele Keiner ist Deutschlands renommierteste Dozentin für Tribal Style Dance und mit ihrem eigenem Stamm NEA’s Tribal, dem ersten Tribal Style Dance Stamm Deutschlands, eine der versiertesten Frauen für diesen Tanz. Sie unterrichtet Tribal Style Dance seit mehr als 10 Jahren in Deutschland, wobei ihr besonders das FatChanceBellyDance (FCBD) ATS-Format am Herzen liegt. Durch ihre Unterrichtstätigkeiten, die sie auch ins Ausland führt, unterhält sie seit vielen Jahren guten Kontakt zu allen bekannten Tribaltänzerinnen und Formaten...wie FCBD, GC, BSBD, Unmata und vielen weiteren Tribal Fusion Dozentinnen.

In dieser langen Zeit hat sich Gabriella mit allen Bereichen des ATS, ITS und den anderen Tribal Style Dance Derivaten intensiv befasst, hat eigene Standarts gesetzt, und konnte bei vielen deutschen Tribalfrauen die ersten Schritte im Tribal Style Dance begleiten.Sie arbeitet seit 2003 mit FCBD Dozentinnen und ist seit 2009 zertifizierte BSBD Teacher Level 1 von Kajira Djoumahna. Als erste deutsche Tribal Dozentin war sie beim Tribal Quest und beim Tribal Fest in den USA. Seit 2010 unterrichtet sie außerdem ihr eigenes Format Neas Fundamentals.

Anika Rust alias „Alsuna“, Schriftführerin und Pressesprecherin

Anika Rust ist Lehramtsstudentin. Nach Unterricht in orientalischem Tanz ab 2003, begegnete ihr Ende 2006 das erste Mal Tribal Style Dance. Fasziniert von dieser außergewöhnlichen Tanzform bemühte sie sich fortan um Workshops, u.a. bei Patricia und Anya Naima. Auf einem dieser Workshops lernte sie zwei ihrer heutigen Stammesschwestern kennen. Bald darauf war sie Mitglied des Tribalstammes Ma´Ansari.

Gemeinsam mit ihren Stammesschwestern wurden fortan viele weitere Workshops bei Tribal Fusion Tänzerinnen wie Kami Liddle, Mardi Love oder Samantha besucht. Bald verschob sich der Schwerpunkt von Ma´Ansari auf American Tribal Style Bellydance. Dieses Tribalformat wurde zu einer Leidenschaft für Anika, die sie im Sommer 2009 sogar zum Generel Skills Kurs von Carolena Nericcio und Megha Gavin nach Finnland führte. Weiterer Unterricht bei Gabriella, Martha Saunders, Wendy Allen und Devi Mamak folgte.

Tanja Haake alias „MeVoila“, Kassenwartin

Tanja Haake begann 1997 mit orientalischem Tanz und ist seitdem als Schülerin und Lehrerin auf diesem Gebiet aktiv. Im Januar 2007 besuchte sie erstmals einen Tribal-Schnupper-Kurs bei Mariam. Es folgte weiterer Unterricht bei Alrisha und Elena, sowie die Gründung und Auftritte des Tribes „Stamm der Nehalennia“. Weitere Workshops bei Anya Naima, Musti Nagaan, Narajana, Patricia, Martha und Alrisha folgten. Schwerpunkt wurde die Beschäftigung mit den unterschiedlichen Tribalformaten, aus denen sich Tanja und ihre Gruppe, mit starker Orientierung an American Tribal Style Bellydance, ihre Lieblingsbewegungen heraussuchten.

Nach Auflösung ihrer Gruppe startete Tanja gemeinsam mit einer Freundin Anfang August 2010 ein neues Tribal- Tanzprojekt, in Rahmen dessen sie auch regelmäßig unterrichtet. Parallel dazu gehört das Poi- Spielen, welches sich gut mit ihrem Tanz verbinden lässt, seit 2007 zu ihren Hobbys.

Hier geht es zur Vereinsseite:
www.tribal-dach.de