Startseite/Aktuelles
......EXTRABLATT......

Übersicht:
Anzeige
07. September 2011

HAGALLA GRATULIERT ZUM ATS-TRAINERSCHEIN!

Nun ist es amtlich – ab sofort gibt es in Deutschland einige offizielle FCBD-Sisters-Studios, in denen waschechtes FatChanceBellydance-ATS erlernt werden kann! Während Ihres Deutschlandaufenthalts zu „Colors of Tribal“ hatte FCBD- Gründerin Carolena Nericcio nämlich Ihr heißersehntes „Teacher-Training“, die Erlaubnis, das FCBD-Format - Level 1 nach bestandener Prüfung zu unterrichten, mit im Gepäck. Wir gratulieren den stolzen Absolventinnen Gabriele Keiner, Gudrun Herold, Kerstin Kohlhöfer, Nina Raffelt, Jane Hecht, Petra
Kaiser
, Diana Ruhland, Nicole Urbantat, Mareike Beiersdorf, Virginia Stächele, Andrea Bender, Sonja Reichling, Anika Rust, Inga Woolston, Hannele Aaltonen (Finnland) und Beata „Herbi“ Moryl (Polen), zum frisch erworbenen Trainerschein und wünschen allen viel Erfolg. Was man in einem solchen FCBD-Sisters-Studio alles erlernen kann und bei wem das künftig möglich ist, darüber demnächst mehr in diesem Magazin.

14. September 2011

GROSSES EREIGNIS 19. ORIENTALISCHES FESTIVAL


Nach 5.000 Besuchern und 1700 WS-Anmeldungen beim 18. Festival 2010 planen Leyla Jouvana und Roland für 2011 schon wieder ganz Großes. Allein das Star-Aufgebot kann sich mehr als sehen lassen: Mira Betz (USA), Ruby (USA) Amirah (Belgien), Suraiya (Polen), Mohamed Shahin (USA/Ägypten), Silvia Salamanca (USA/Spanien), Guo Wei (VR China), Aziza (Kanada), Nadia Nikishenko (Rußland), Nika Mllakar (Slowenien), Aisa Lafour (Niederlande), Schachlo (Usbekistan/Deutschland), Duo Kokoro (Niederlande + Belgien), Fériel (Frankreich), Zafirah (Kanada), Henneth Annun (Deutschland) & viele Gewinner des 5. Contest Belly Dancer of the World! – Natürlich auch Shimmy Queen Leyla Jouvana & Master Drummer Roland Jouvana & Ensemble nebst Louis & Seetha (Masters of Ceremony & Show). Schon jetzt vormerken!
www.leyla-jouvana.de
16. September 2011

2. BUDAPESTER TRIBAL FESTIVA
L

Wie wir von der Gruppe Berill im Interview erfahren haben, trifft sich die ungarische Tribal-Szene vornehmlich auf Haflas. Eine der wichtigsten dieser Parties ist das 2. Budapester Tribal Festival in einer Villa.

Von Veranstalterin Judit Virag und Yvette Nuridsany erreichen uns dazu folgende  Hinweise:

Tribal Festival Budapest Nr. 2

In diesem Jahr wollen wir unser Festival als kleine und freundliche Veranstaltung in familiärer Atmosphäre begehen. Und gleichzeitig eine neue Tradition ins Leben rufen. Während wir nach einem geeigneten Ort gesucht haben, haben wir uns vom Gedanken an unseren Stargast Samantha Emanuel leiten lassen und schließlich etwas gefunden, was am ehesten ihrer Art entspricht: wild und romantisch. Das Festival wird nun in einer Villa im Herzen der ungarischen Hauptstadt Budapest staffinden, wo uns sehr freundliches Personal, eine wundervolle Umgebung und Arrangements finden wie 200 Kerzen, 100 weiße Blumen und Fackeln im Garten. Auch sonst findet sich alles, was dazugehört, Workshops, ein Abend nur für die Offene Bühne und auch ein Wettbewerb. Die gute Stimmung dürfte garantiert sein.

  Aufgrund der Platzverhältnisse in der Villa kann nur eine begrenzte Anzahl Gäste eingelassen werden. Deswegen bitte so bald als möglich registrieren. Auf der Bühne werden für euch tanzen: Samantha Emanuel, Alexis Southall (beide Großbritannien), Martina Crowe Hewett (Kanada/Deutschland), Sciahina (Italien), Rustiqua, Versus, Alishaba (alle Slowakien). Eliran Amar (Bulgarien/Israel) und aus Ungarn: Téglás Krisztina, Novák Viktória, Khamsa Tribe, Berill, Judit Virag.

2. Budapester Tribal Festival: 11. bis 13. November 2011
Weitere Informationen unter:
http://viragjudit.wordpress.com/fesztivalok/samantha-workshop-en/
Anmeldungen unter: tribalfestbudapest@gmail.com

20. September 2011

AM FREITAG NOCH NICHTS VOR?


Eben erst von einer höchst erfolgreichen Tournee in Texas und Mexiko zurückgekehrt, schmeißen Leyla Jouvana und Roland schon eine ihrer berühmten Studio-Parties, am 23. September in ihrem Studio, Einlaß 19:30, Beginn der Show um 20 Uhr. Dazwischen kann man im kleinen Basar staunen und bummeln, sich das Studio mal unverbindlich genauer ansehen, etwas für das leibliche Wohl tun oder mit einer der Künstlerinnen ins Gespräch kommen, die eben noch auf der Bühne gewirkt haben. Die tanzen tatsächlich direkt vor einem, oder, wie Leyla das alles treffend zusammenfaßt: „Bei uns ist eigentlich immer der (Tanz)Bär los … „ Mehr unter
www.leyla-jouvana.de
22. September 2011

AUSGECHECKT - MARIAM ALA RASHI VERLÄSST VIOLET TRIBE

Eines der Gründungsmitglieder der Formation „The Violet Tribe“, Mariam Ala Rashi, kann bei den tanzenden Musikerinnen nicht mehr mitmachen. Die Gruppe gibt dazu bekannt: „Der Violet Tribe ist ab sofort nur noch zu sechst unterwegs - Mariam muss sich aktuell ganz auf ihr Bühnentanz- und Tanzpädagogikstudium konzentrieren, sodass sie uns nicht mehr begleiten kann. Wir bedanken uns für die gemeinsam verlebte aufregende, abenteuerliche, legendenbildende Zeit in der Ur-Besetzung und drücken Mariam für die Zukunft ganz fest die Daumen!“ Die Redaktion von „Hagalla“ kann sich dem nur anschließen.

23. September 2011

TRIBAL FEST TRIFFT TRIBAL FESTIVAL - SEBASTOPOL IN HANNOVER


Kajira Djoumahna, die (zusammen mit Ehemann Chuck) Organisatorin und Veranstalterin des weltberühmten Tribal Fest im kalifornischen Sebastopol gibt sich die Ehre, 2012 zum 5. Tribal Festival nach Hannover anzureisen. Die Chefin der ebenso weltberühmten Tribal Truppe „Black Sheep Belly Dance“ wird mit „Level One Teacher Training” im Gepäck anrücken, und jede Tribal-Tänzerin sollte sich nun doch wirklich dieses Datum im Kalender dick rot anstreichen:
1. - 3. Juni 2012 (www.tribal-festival.de).
Alles weitere schneller als der Schall in dieser Zeitung!
27. September 2011

5. TRIBAL FESTIVAL IN HANNOVER - JUBILÄUMS SAUSE!


Eben noch über Kajira Djoumahna gestaunt, da flattert schon die nächste Sensation aus dem Ticker:
Amy Sigil, die Begründerin und Leiterin der formidablen Tribal-Truppe Unmata kommt ebenfalls nach Hannover, zum ersten Mal in Deutschland auf der Bühne, und dann gleich zum Tribal-Festival-Jubiläum. Also, gleich den Rotstift gezückt und den 1. – 3. Juni 2012 dick umkringelt. Oh, ist schon? Dann „Amy Sigil“ dazugeschrieben. Ob da noch mehr kommen?
www.tribal-festival.de
30. September 2011

AVA FLEMING (USA) ZU GAST IM TANZSTUDIO AL-RAQS!

Die 2004 in Kalifornien zum „Bellydancer of the Universe“ gekrönte Ava Fleming (USA/Arizona), ist vom 28.10. – 30.10. 2011 zu Gast in Rachidas Tanzstudio „Al-Raqs“ in Eschweiler (das liegt in der Nähe von Aachen). Ava wird insgesamt mit sechs tollen Workshops  im Gepäck anreisen, und die Themen klingen spannend. Sie lehrt den Tanz mit dem Schleier, erteilt Shimmi-Drills, es gibt eine Trommel-Solo- und eine „Kuzu Kuzu“-Choreografie, Technik und Kombinationen kann man bei ihr erlernen und ein Fusion-Mix-Workshop  aus klassischem OT, ATS und Tribal ist auch dabei. Nix wie hin und anmelden! Weitere Info hier: http://www.al-raqs.de/goto/Workshops__Projekte/

 Auch sonst hat Rachida in ihrem Tanzstudio viel zu bieten. Sie und ihre beiden Dozentinnen Sophia Chariarse und Daniela lehren klassisch Orientalischen Tanz, Bollywood, Tribal Fusion, und auch Kinderkurse werden hier angeboten. Schaut doch einfach mal rein: www.al-raqs.de
06. Oktober 2011

TOLLE TRIBAL-GALA BEIM ORIENT-MAGAZIN FESTIVAL!

Am Wochenende vom 21.10. -  23.10.2011 findet wieder das beliebte ORIENT-MAGAZIN Festival in Fischach bei Augsburg statt, mit 2 Benefizgalas mit den Stars der Szene, zum einen die Tribal-Foklore-Show + Tribal-Party am Freitag, und zum anderen die Orient-Gala + Orient-Disco am Samstag. Natürlich öffnet auch in diesem Jahr wieder die große 2 tägige Verkaufsmesse mit mehr als 35 Händlern, und 37 Super-Workshops mit tollen Dozenten stehen bereit.

Letztes Jahr gab es ein Novum, die separate Tribal-Gala, und diese ist so gut angekommen, dass auch heuer die Fans von Tribal, Tribal Fusion und Folklore eine eigens für sie zusammengestellte Show präsentiert bekommen.

Das Künstler Line-Up liest sich spannend. Es sind sowohl die „Großen“ der Tribal-Szene dabei, aber wir haben auch Nachwuchs-Künstler darunter entdeckt, die man sich unbedingt anschauen sollte! Die Mitwirkenden der Tribal-Tribal Fusion-Folklore-Gala am Freitag, den 21.10. sind:

Amouna & Ajaa nachle!, Anam Ferun & Osmanicae, Apsara Habiba, Artemis & Oriental Amazones, Assaida, Astarte, BellaDonna, Ereškigal, Filia Arabiata, Goondarani, Gruppe der Tanzoase Ulm, Henneth Annun, Ida Mahin, Inanna, Malakat Assahre, Martina Crowe-Hewett, Murjanah, Naheema, Nicole McLaren, Patricia, Sabuha Shahnaz, Schemzedah, Shaddai, Sikudhani, Sophia Chariarse, Ta'Mima, Viviane Gerhard, Yalia, Yasmina el Rakkasah.

Karten gibt es für 28, 22 und 15 Euro im Vorverkauf. Tel. 02684 / 81 47.
VVK auch in München, Stuttgart und Augsburg.
Weitere Infos unter:
www.omf.orient-magazin.de

14. Oktober 2011

SUPER-REGIONEN-STARAUFGEBOT AM OBERRHEIN

Das Oberrheinische Tribal Festival entwickelt sich immer mehr zum Treffpunkt der Regionen. Künstlerinnen aus der Schweiz sind dabei
Amanda und Moana, und aus Frankreich ein ganzer Tribal Stamm (Les Parfum Tribal) aus der Gegend von Paris. Aus Bayern reist eine ganze Elfenschaft an – Melanie „Sarina“ Baumeister, Giuliana und der Stamm „Ereshkigal“ mit Ida Mahin, aus dem Ruhrgebiet und vom Niederrhein kommen die komplette Belegschaft von „The Violet Tribe“, dazu Galathea und Cristina Zegarra. Der Westerwald und Hessen sind vertreten mit den Gruppen Neas Tribal, Fusionea, Alhazar und der Solistin Eliana. Und der Norden schließlich rückt mit Inga Petermann aus Springe bei Hannover an. Natürlich ist auch der Südwesten dabei: die Gruppe Devadasi und die Künstlerin Julie. Gar nicht erst zu reden von den US-Stars Aepril Schaile, Christine Andrews und Olivia Kissel. Oder von der Spanierin Patricia Alvarez. Und es werden noch mehr. Ach, man sollte wirklich mal hinfahren und sich das alles anschauen.

2. Oberrheinisches Tribal Festival, 28. - 30. Oktober 2011,
www.tribal-festival.jimdo.com
17. Oktober 2011

AMIRAH IM AUFWIND


Gleich vier tolle Meldungen rund um Amirah, Belgiens erfolgreichste und bekannteste Tribal Fusion Tänzerin und die eine Hälfte des Duos Kokoro:

- Sie hat das Suhaila Salimpour Zertifikat Level 1 erhalten (s. a. unsere Meldung über Henneth Annun und Miß Lily Qamar).
- Nachdem sie im vergangenen Jahr den begehrten Titel „Bellydancer of the
World“ in der Kategorie Tribal Fusion errungen hat, wurde sie in ihrer Heimatstadt Ham zur Sportlerin des Jahres gewählt.
- Beim 19. Orientalischen Festival Europas von Leyla Jouvana und Roland im November in Duisburg wird Amirah nicht nur auftreten und Workshops geben, sondern auch in der Jury für den diesjährigen Contest „Bellydancer of the World“ sitzen.
- Im Januar 2012 wird Amirah beim bekannten französischen Tribal Festival
„Belly Fusions“ auftreten.Wir gratulieren im Quartett. (
www.amirah.be)

20. Oktober 2011

VERLÄNGERUNG AM OBERRHEIN


Von der Veranstalterin des 2. Oberrheinischen Tribal Festivals, Claudia Dufner erreicht uns folgender Hinweis:

„Wegen starker Nachfrage ist die Anmeldefrist für die Workshops verlängert worden. Vorverkauf per Überweisung noch bis 21.Oktober 2011 
(Zahlungseingang) möglich.
Achtung: KEINE ZUSENDUNG MEHR MÖGLICH!
Die Karten werden beim Fitnessstudio 2ndfloor, Hauptstr. 115, 77652 Offenburg, hinterlegt und können dort ab Freitag, 28.10.2011, 14 Uhr abgeholt werden.
Nicht rechtzeitig eingehende Zahlungen können nicht mehr berücksichtigt werden.“ http://tribal-festival.jimdo.com

27. Oktober 2011

ZUM 5. MAL BAUCHTÄNZER DER WELT
 

Der Wettbewerb „Bellydancer of the World“ findet in diesem Jahr zum 5. Mal in Folge statt. Hervorgegangen aus dem Orientalischen Festival Europas (in diesem Jahr zum 19. Mal) bildet der Contest mittlerweile einen der Eckpfeiler der Veranstaltung. Und er trägt seinen Namen nicht zu unrecht, treten hier doch Tänzerinnen aus aller Herren Länder gegeneinander an. In diesem Jahr bereits gemeldet Teilnehmerinnen aus:
Mexiko, Kanada, USA, Hawaii, Indonesien, Rußland, Ägypten, Indien, Griechenland, Tschechien, Slowakei, Slowenien, Luxemburg, Polen, Österreich, Schweiz, Belgien, Niederlande, Deutschland und vielen weiteren. Die Jury setzt sich zusammen aus Aziza (Kanada), Mira Betz (USA), Suraiya (Polen), Nika Mlakar (Slowenien), Aisa Lafour (Niederlande), Amirah (Belgien) and Leyla Jouvana (Deutschland). www.leyla-jouvana.de
01. November 2011

DER SCHWARZWALD HAT GEBEBT

Vergangenes Wochenende strömten 400 Tribalbegeisterte zu den beiden Shows, dem großen Basar und den vielen Workshops des 2. Oberrheinischen Tribal-Festivals. Aepril Schaile gab eine dämonische Göttin, Olivia Kissel und Christine Andrews traten zum letzten Mal als „Zafira Dance Company“ auf, der französische Tribal Stamm „Parfum Tribal“, bis dahin ein Geheimtipp, löste Jubel aus, drei Schweizer Solistinnen bewiesen, daß aus dem Alpenland mehr als nur die hervorragende Viviane Gerhard kommt, „The Violet Tribe“ zeigten das Beste aus ihrem neuen Programm, und die jungen Wilden (Melli „Sarina“ Baumeister, Giuliana Angelini, Jasmin Dohr, Cristina Zegarra, Inga "Salome" Petermann, Ida Mahin, ganz Ereshkigal) aus Deutschland ließen den Zuschauern den Atem stocken, Sylvia Sophia aus Österreich bekam riesigen Beifall für ihren Drehtanz (den nur ganz, ganz wenige Frauen auf der Welt beherrschen), Neas Tribal zeigte, welche Kraft und Energie in ATS steckt, „Fusionea“, daß man mit ATS auch prima fusionieren kann und die Gruppe „Alhazar“ überzeugte, daß sich ATS auch humorvoll darbieten läßt. Eliana rührte mit ihrem Beitrag alle an wie keine zweite … und dann waren da noch, und außerdem und überhaupt … in kurzer Kürze die ersten Bilder, in etwas längerer Kürze der ausführliche Bericht.
Danke, Claudia Dufner, das wollen wir wieder haben!
03. November 2011

IMMER, WENN ES AM SCHÖNSTEN IST …

… soll man aufhören. Die „Zafira Dance Company“, von Olivia Kissel und Christine Andrews gegründet und mit bis zu sechs Mitgliedern, wendet sich nach zehn Jahren neuen Ideen und Projekten zu. Die quer durch die USA auftretende Gruppe galt als Tribal-Stamm, stand aber auch anderen Tanzstilen, sogar dem traditionellen Orientalischen Tanz, offen. Am 29. Oktober gaben die beiden Ur-Mitglieder, Olivia und Christine, in Offenburg am Oberrhein ihre Abschieds-vorstellung bei Claudia Dufners „Black Forrest Tribal“. Wohl nicht ganz zufällig, haben beide Tänzerinnen doch deutsche Vorfahren, bei Olivia sogar aus dem Schwarzwald.

07. November 2011

ÖSTERREICH ODDA-LOS

Sylvia „Sophia“ Assmann, langjährige Vorsitzende der ODA ist von ihrem Amt zurückgetreten. Hauptaufgabe dieser Vereinigung war die Ausrichtung der ODDA, der „Oriental Dance Days Austria“, eine Festivalreihe mit Schwerpunkt auf Künstlern aus der Alpenrepublik („Hagalla“ berichtete mehrfach darüber). Die insgesamt vier ODDAs fanden nicht nur national, sondern auch international allerhöchste Beachtung, selbst die amerikanische Fachpresse („Zaghareet“) berichtete darüber, und so manche österreichische Tänzerin verdankt ihren Sprung auf internationale Bühnen dem Auftritt bei den ODDA. Nun scheint eine gewisse Erschöpfung eingetreten zu sein: Nicht nur schied Sylvia Assmann aus der ODA aus, der Rest-Vorstand will auch im Jahr 2012 mit den ODDA pausieren,
um „sich … neu (zu) ordnen … „ wie es in der Pressemitteilung heißt.
09. November 2011

ZUSÄTZLICHER WORKSHOP VON NADIA NIKISCHENKO


Von Leyla Jouvana erreicht uns die Nachricht betreffs ihres Festivals in wenigen Tagen:
„Auf Grund großer Nachfrage bieten wir einen weiteren fabelhaften WS an: Fr. 25.11.2011, 20 - 22 Uhr - Kombis & Technik a la Nadia. Für alle, die Nadias einzigartige und atemberaubende Technik (kennen)lernen möchten. Auch als gute Vorbereitung geeignet für Nadias WS am Sa +So am 26.+ 27.11. Sie gibt alle Ihre Geheimnisse weiter, mit tollen Tricks, Tipps und Anleitung für eine sensationelle Körperisolation & „belly practice“. Viele kleine aber wichtige Details! Für alle Stufen.“ www.leyla-jouvana.de
09. November 2011

TÄNZE SATT und „ACHTUNG KLAPPE!“   

Hannover Spezial” Das Orientalische Herbstfestival mit Filmpremiere!

Am 12. November 2011 im PAVILLON
Kommenden Samstag erwartet Euch in Hannover ein buntes Fest mit Orienttanz, Tribal, einem Basar UND sogar einer Filmpremiere! Neugierig geworden? In unserer Rubrik "ma kuck'n" findet ihr weitere Informationen zur Veranstaltung.
11. November 2011

HAREMSWIEVER LEGEN PAUSE EIN


Die karnevalistische Bauchtanz-Vereinigung oder der bauchtanzende Karnevals-Verein „Die Haremswiever“ legt nach 15 Jahren komischer, spaßiger und freudiger Show-Tätigkeit eine schöpferische Pause ein. Das halbe Dutzend Damen, das immer wieder Ereignisse des Zeitgeschehens und den alltäglichen Irrsinn der Bauchtanz-Szene auf die Schippe genommen hat, will Nachwuchs einarbeiten und neue Kräfte auf die Bühne lassen. Und wir drücken die Daumen, daß es bald weitergeht! www.haremswiever.npage.de
12. November 2011

MEHR RAUM IN DUISBURG


Leyla Jouvana meldet für ihr 19. Orientalisches Festival:
„Achtung! WS Ort 26.+ 27.11. auch Tanzschule Leyla Jouvana
Claubergstr. 20 - 22, 47051 Duisburg
Gute Neuigkeiten: Wir konnten den 3. Raum bei uns im Hause nun doch anmieten, da anfangs Umbauten geplant waren. Zu unserer aller Freude können wir nun alle WS hier bei uns stattfinden lassen!“ www.leyla-jouvana.de
16. November 2011

"HAGALLA" STIFTET ANZEIGEN


den Preisträgern des Wettbewerbs „Bellydancer of the World“ winkt eine Anzeige im Bauchtanz online Magazin „Hagalla“. In Zusammenarbeit mit der Veranstalterin und Jurorin Leyla Jouvana erhalten drei der Kategorie-Sieger ein Banner für sich oder ihre Gruppe für die Dauer von drei Monaten kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Redaktion von „Hagalla“ setzt sich mit den Betreffenden in Verbindung, um die Einzelheiten zu klären. Die Preisspende will die besondere Wertschätzung und Würdigung dieses Wettbewerbs durch die Redaktion zum Ausdruck bringen.
16. November 2011

DER LIEBLING DER CHINESISCHEN KAISER KEHRT ZURÜCK


Guo Wei, der chinesische Star-Tänzer par excellence kommt wieder nach Deutschland, der Mann, der uns die alten Hoftänze der chinesischen Kaiser zeigte, der uns chinesische Folklore näherbrachte, der klassischen OT auf seine Weise wie kein Zweiter tanzt, der Mann, der seinen eigenen Tribal erfunden hat. Was mag er uns dieses Jahr mitbringen? Bei der Vorstellung, ihn bald wieder auf der Bühne zu sehen, sind wir höchstlich entzückt, und wir hoffen, wieder von ihm begeistert zu werden. Alles, was er in den Shows zeigt, führt er auch in seinen Workshops vor, und das sind Kniffe, Lösungen und Tricks, wie man sie sonst kaum geboten bekommt.

So wollen wir seine Wiederkehr mit einem Bilder-Rückblick feiern und uns mit den Erinnerungen die Zeit bis zu seinen neuen Auftritten vertreiben.
Zum
Bilder Rückblick...
25. November 2011

PAUSE BEI DER MILKA-KHALIDA SHOW


Zwei Jahre Festival im Dreiländereck Niederlande-Belgien-Deutschland, jetzt ist erst einmal im Jahr 2012 Pause. Die erfolgreiche „Milka & Khalida“-Show, deren angenehme Atmosphäre von allen gerühmt wurde, steht und fällt mit ihren beiden Organisatorinnen, zugleich Namensgeberinnen der Show, und im kommenden Jahr will es ihr Terminkalender einfach nicht zulassen. Das Festival entwickelte sich immer mehr zur Begegnungsstätte für Künstler aus den drei angrenzenden Ländern, aus Deutschland war zuletzt, neben anderen, Sophia Chariarse dabei. Wir hoffen, daß es 2013 weitergeht.
30. November 2011

KLASSE SETZT SICH DURCH

Zum 19. mal luden Leyla Jouvana und Roland zum Orientalischen Festival Europas nach Duisburg, und wieder strömten über 5 000 zu den WS, Shows und Basarständen. Ein toller Erfolg, gerade in Zeiten, in denen (zu) viele Veranstalter klagen, ihre Besucherzahlen seien rückläufig. Das kommt natürlich nicht von ungefähr, der Basar ist groß und vielseitig, die WS bieten alles, was man können und wissen möchte, das souveräne Moderatorinnen-Team: Jasmena, Seetha nebst Louis und natürlich Leyla selbst. Die Shows halten einen ganzen Strauß von Sensationen bereit: Silvia Salamanca – der tanzende Vulkanausbruch, Nadia Nikischenko als Marcus Antonius UND Cleopatra, Mohamed Shahin als lebendes Karussell, Guo Wei mit China-Tribal-Fusion, Mira Betz die Großmeisterin der kleinen Gesten und, und, und … eigentlich kaum noch zu steigern, oder? Wäre da nicht nächstes Jahr die Jubiläumsausgabe Nummer 20! Berichte demnächst in diesem Magazin.

03. Dezember 2011

GOTHIC BELLYDANCE STAR JENIVIVA TOT

Uns erreicht die traurige Nachricht, dass die New Yorker Bauchtänzerin Jeniviva am 19. November 2011 durch einen tragischen Verkehrsunfall ums Leben gekommen ist. Jeniviva war bekannt, für ihren einzigartigen Gothic-Bellydance,
und sie war es auch, die die Tanzgruppe Mystical Hips ins Leben rief.

Wer sich noch einmal ihre schaurig-schönsten Gothic-Performances erinnern möchte, es gibt sie auf den DVDs „GOTHIC BELLYDANCE” und  “GOTHIC BELLYDANCE: REVELATIONS”. Oder schaut ihre aktuelle und nun leider letzte DVD-Produktion mit den World Dance Studios New York : “FEMME FATALE: HOW TO -- MAKE-UP, HAIR, ACCESSORIES, STEP-BY-STEP, WITH JENIVIVA”, hier findet ihr die schönsten Schmink- und Styling-Tipps der Gothic-Diva. Die Rezension zu dieser DVD aus aktuellem Anlaß in unserer Rubrik „CD/DVD/Buch-Tipps“.
07. Dezember 2011

ZWEITE  „TRIBAL DIMENSION“ IN DER SCHWEIZ


Naheema,  eine der großen Tribal-Stars der Schweiz, Tanzschulen-Besitzerin und Leiterin der “TANZKULT tribal fusion“, präsentiert am Samstag, 24. März 2012 die zweite “TRIBAL DIMENSION” im Salzhaus in Wangen an der Aare. Tänzer, Tänzerinnen und Gruppen können sich ab jetzt für die Gala-Show bewerben! Anmeldeschluss ist der 31. Januar 2012. Bitte benutzt hierzu das Anmeldeformular / Bewerben für Gala-Show unter: www.tanzkult.ch
... ab 7. September 2011 ...