Startseite/Aktuelles
......EXTRABLATT......

14. Dezember 2009

STÄMMELAGER 10.-12. SEPTEMBER 2010           

Alle paar Jahre, zuletzt im Dreijahresrhythmus, schlägt das Stämmelager seine Zelte auf. Bei dieser in Deutschland wohl einmaligen Vereinigung handelt es sich um einen Zusammenschluß von historischen Kostüm- und Gewandvereinen – den Kölner Stämmen -, die zusammenkommen, um ein riesiges Völkerlager zu errichten. Dabei sind Mongolen, Römer, Hunnen, Landsknechte, Barbaren, Cowboys, Wikinger viele weitere und natürlich die Kölner Piraten, über die in dieser Zeitung ja bereits berichtet wurde (s. „Das Grauen hat zwei Namen“). Hof halten wird dort auch der „Sultan von Samarkand“ (vulgo: André Elbing), in dessen Nähe sich gern Tribal-Tribes niederlassen, denn bei denen handelt es sich ja auch um Stämme. Zu der Veranstaltung kommen an dem Wochenende einige zehntausend Menschen, und alle Einnahmen gehen nach Abzug der Unkosten an die Mucoviszidose-Projekte der Universität zu Köln und der CF Selbsthilfe Köln e.V. Wer sich einen Eindruck verschaffen möchte, schaue unter: www.staemmelager.de Wer die Veranstaltung nicht nur besuchen, sondern dort auch lagern will, wende sich an:

O-Team:

--- Jürgen Kurth Tel. 0171 / 921 81 12
E-Mail: nc-kurthju4@netcologne.de

--- Ralf Eil Tel. 0170 / 422 99 4
E-Mail: ralbar@o2online.de

--- Adi Loeser Tel. 0179 / 498 39 60E
-Mail: graf-eberhard@netcologne.de

Hagalla wird weiter über die Vorbereitungen berichten.

15. Dezember 2009

WIE AUS DEM MÄRCHEN – SWARA ARMUNN WIEDERVEREINT   

Seit wenigen Wochen sind sie wieder zusammen und tanzen, als wären sie nur kurz getrennt gewesen. 2006 schlossen sich Henneth Annun und Svahara Aircanar zum Duo „Swara Armunn“ zusammen und galten bald als Deutschlands hoffnungsvollstes Tribal Fusion Duo. Bis Svahara im Jahr 2007 erkrankte und nicht mehr tanzen konnte. Doch mit unerschütterlichem Mut und eisernem Willen hat sie die Krankheit in die Schranken gewiesen, so daß sie mittlerweile wieder auftreten und tanzen kann. Henneth Annun hat allein weitergemacht und eine steile Solo-Karriere begonnen (sie zählt mittlerweile zu Deutschlands erster Garnitur), dabei aber ihre Gefährtin und Kollegin nie vergessen. Henneths unerschütterliche Freundschaft und hingabevolle Hilfsbereitschaft haben sicher viel dazu beigetragen, dass Svahara heute wieder da steht, wo sie steht. Und am 12. Dezember 2009 war es dann so weit, die beiden sind auf der Weihnachtsfeier der bekannten Choreographin Manis (tanzhaus nrw) wieder gemeinsam ins Licht der Öffentlichkeit getreten und haben in einer gelungenen Choreographie gezeigt, wieviel Tanz mit Seele, Geborgenheit und, ja, auch mit Liebe zu tun hat. Daß es sich dabei nicht nur um eine Eintagsfliege gehandelt hat, zeigte sich schon am nächsten Tag, als das Duo auch auf der Weihnachtsfeier der Kölner Star-Tänzerin Apsara Habiba auftrat und eine ebenso gute Figur machte. Wir sind voller Glück und Begeisterung, und wir wünschen den beiden noch eine ganz lange gemeinsame Zukunft.

17. Dezember 2009

LICHTERHUSCHEN AUF GRAUEM BETON     

Ja, es hat alles bestens geklappt. Wie in dieser Zeitung vorgestellt, ist die dänische Künstlerin Dud Muurmand am Mittwoch dem 16. Dezember um punkt 21 Uhr vor der laufenden Kamera ihrer Projektkollegin Charlotte Blank aufgetreten und hat über 10 Minuten hinweg getanzt und agiert. Das Projekt mit dem Namen „Cyber Gypsy“ fand nur im Internet statt und war einmalig. An eine Zweitverwertung zum Beispiel auf You Tube ist nicht gedacht.

Die Darbietung begann mit Blick auf eine nicht näher definierte Beton-Fassade, über die Lichter huschen und endlich Dud erscheint. Ängstlich und Orientierung suchend weicht sie bald hierhin und bald dorthin. Zunächst begleiten uns nur sphärische Klänge, dann gesellt sich ein Tabla-Rhythmus hinzu, und Dud fängt an, sich im Takt dazu zu bewegen. Über die grauen Fassaden und auch die Tänzerin flirren Lichter wie Spiegelbilder von nächtlichen Hochhäusern, und man kann kaum unterscheiden, wo der Hintergrund aufhört und Dud anfängt. Die Kamera projiziert in zunehmendem Maße auch Waldflächen (herbstlich blattlose Bäume) auf sie, gelegentlich kommen Wüsten- und andere orientalische Landschafen hinzu, die Bilder werden farbig.

Dud dreht sich immer lebhafter und tanzt wilder – Tribal Fusion mit zeitgenössischen Elementen -, bis sie wieder auf Grau, beziehungsweise Null zurückfährt. Ein atemberau-bendes Experiment zwischen Tänzerin und Kamera, zwischen Licht und Bewegung liegt hinter uns, und wir wollen dringend mehr erfahren. Hagalla wird weiter darüber berichten.

18. Dezember 2009

LEYLA JOUVANA TANZT AUF MALLORCA

Wie wir von unseren spanischen Freunden erfuhren, wird die bekannte Tänzerin und Veranstalterin Leyla Jouvana am 19. und 20. Juli 2010 auf der Balearen-Insel Mallorca auftreten.  Die Künstlerin ist dafür berühmt, Tänzer aus aller Welt zu sich zu Gast zu holen. Vielleicht nutzt sie die Gelegenheit ja auch hier zur Talentsuche. Die spanische Bauchtanzszene ist inzwischen sehr lebendig, und Mallorca gilt als eines ihrer Zentren. Auf jeden Fall drücken wir Leyla und ihrem Team die Daumen und wünschen viel Erfolg (vielleicht kommt ja auch wieder so ein hübscher Bericht wie der über China zustande).

Übersicht:
23.Dezember 2009

TOTGESAGTE LEBEN LÄNGER                        

ALLES TRIBAL Teil 6

Allen Unkenrufen zum Trotz erlebt die Show-Reihe „Alles Tribal“ 2010 doch ihren 6. Teil. Einst stolzes Vorzeigeschiff der noch jungen Tribal-Bewegung in Deutschland kam die Show seit 2008 etwas schleppender daher. Und im Jahr 2009 sah es ganz so aus, als wolle Veranstalterin Samira es mit der 5. Ausgabe bewenden lassen. Umso erfreulicher, daß nun die 6. Show angekündigt wird. Hier die Daten:

Sa. 24.04.10  Alles Tribal VI

Benefiz zu Gunsten der Fibromyalgie Liga NRW e. V.

Erasmus-von-Rotterdam Gymnasium
Konrad Adenauer Ring 30
41747 Viersen

Es tanzen:

Aveyanda Skye, Baghira, Benat Kom Ombo, Bohemian Violets, Callisto, Dana Morigan, Gaudiarabicum, Goondarani, Luna Fortuna, Lunaris et solifer, Massuh Raksah, Merry Maidens, Metamorphosis, Mariam Ala Rashi, Nadarajah, Shaddai, Shir o Shakar, Sara, Tribal Dance Ensemble Asita, Tribe Akasha, Tribe Tabora, Weird sisters

sowie Shahrazad mit der Gruppe Chandrakala,

Ganesh (Ensemble von Veranstalterin Samira)
und

Live Musik mit der Gruppe Fremitus

www.fremitus.de

25. Dezember 2009

WENN SCHON, DENN SCHON: FUSION LERNEN BEI HENNETH 

Nachdem die zu recht bekannte Tribal-Fusion und Vintage-Künstlerin Henneth Annun ins Ensemble von Leyla Jouvana eingestiegen ist (Hagalla berichtete), übernimmt sie im Studio der Duisburger Tänzerin und Veranstalterin nun auch einen Anfänger-Kurs. Dieser findet jeweils Montags um 20:00 Uhr statt und startet am 4.1.2010.
Henneth ist in letzter Zeit überhaupt vom Glück verwöhnt worden, sie wurde beim 17. Orientalischen Festival in Duisburg in gleich zwei Kategorien „Bellydancer of the World“, und im Dezember konnte sie erstmals wieder mit ihrer lange erkrankten Duo-Partnerin Swahara Aicanar gemeinsam auftreten. Wir freuen uns für sie und raten jeder, sich von ihrer positiven Energie bestrahlen zu lassen. Näheres im Programmheft 1. Halbjahr 2010  

auf www.leyla-jouvana.de

20. Dezember 2009

WORLD OF ORIENT 2010 -

Eine ganze Woche lang Bellydance und Tribal vom Feinsten!

(ab 8. März Workshops) - Das Festival, 11. März bis 14. März 2010,

mit 2 Supershows und der zweitägigen Fachmesse

Asmahan El Zein hat sich wieder einmal selbst übertroffen in der Auswahl ihrer Gaststars. Der Organisatorin der World of Orient und des internationalen Tribal Festivals in Hannover ist es gelungen, das neue Projekt des BDSS Stars Jillina, die "Bellydance Evolution Theatre Show", zur Europapremiere nach Hannover zu holen!

Das spektakuläre WoO-Weeklong-Workshop-Programm gibts ab Anfang Januar online!

Hier der komplette Veranstaltungsplan des Festivals:

Freitag, 12. März 2010, um 20:00 Uhr 

im Theatersaal Langenhagen, Rathenaustr. 14, 30853 Langenhagen

EUROPAPREMIERE

im Rahmen der World of Orient in Hannover:

Bellydance Evolution Theatre Show

created by Bellydance Superstar Jillina (USA)

ACHTUNG: DER VORVERKAUF HAT BEREITS BEGONNEN!

Uns erwartet eine spektakuläre Show mit internationalen Showgrößen des Bellydance. Die Solisten der Show:  Jillina (USA), Sharon Kihara (USA/Berlin), Kaeshi (USA), Heather Aud (USA), Loucia (USA), Elisabeth Strong (USA) und Ozzy, Zurab und Guram (USA).

Und ein weiterer Knaller:  Es findet zur Zeit ein Casting & Competition für die Bellydance Evolution Shows in Europa statt! Nähere Informationen findet ihr unter:   http://www.world-of-orient.de/de/woo/specials/casting.html

oder direkt auf Jillinas homepage: http://www.bellydanceevolution.com/

Samstag, 13. März 2010, um 20:00 Uhr 

im Theatersaal Langenhagen, Rathenaustr. 14, 30853 Langenhagen

Die große Samstag-Abend Gala

der World of Orient:

ACHTUNG: DER VORVERKAUF HAT BEREITS BEGONNEN!

Am Samstag heißt es dann eintauchen in die Faszination des Orients von heute: Tribal, Raks Sharki goes Pop & more. Nationale und internationale Stars der Szene geben in schillernden Facetten Einblick in Formenvielfalt des orientalischen Tanzes von Heute und laden ein zu einem höchst abwechslungs- und überraschungsreichen Gala-Abend der Spitzenklasse.

Die Stars des Abends:

Asmana Dancers, Asmahan and Friends,  Azad Kaan, Bollywood Dance Ensemble, Jillina (USA), Jomdance Students Compagny, Josephine Wise (England),  Kaeshi (USA), Katka (Tschechien), Özgen (Türkei/England), Martha (USA), Nabila (Österreich), Namadeya, Nea’s Tribal, Perlatentia, Raksan, Sharon Kihara (USA/Berlin), Said & Djamila, Shahar Badri (Brasilien/England), Seetha, The Chillies, Yaminah & Muse Ensemble.

Außerdem:

Die beliebte Verkaufsmesse am 13. + 14. März 2010

Oriental Fashion World 2010

2 Tage Fachmesse mit über 70 Ausstellern

Die WoO-Fachmesse bietet auch 2010 wieder eines der größte Angebote an Ausstellern in Europa. Mehr als 70 nationale & internationale Händler bieten von Steampunk bis Bellydance-Luxuswear alles an was Hip und angesagt ist. 2 Tage nach Herzenslust stöbern und shoppen auf 3 Etagen bis der Arzt kommt. Der Wahnsinn!!!

Internationales Rahmenprogramm auf der Messebühne mit stündlichen Shows Euren Stars & Sternchen aus der weltweiten Orient Szene. Live on Stage!

Samstag, 13.03.2010, 11:00 - 18:00 h, Sonntag, 14.03.2010, 11:00 - 17:00 h

Ort: Freizeitheim Vahrenwald Vahrenwalder Str. 92, 30165 Hannover

Eintrittskarten nur an der Tageskasse

Das orientalische Einkaufsvergnügen für ALLE!!! Euch erwartet ein Top-Angebot aller führenden Händler und Aussteller auf 3 Etagen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung unter www.world-of-orient.de

Vorverkauf unter: www.Vvk-kuenstlerhaus.de

04. Januar 2010

UNSERE DEUTSCHE MUTTER

Helena Lehmann, bekannte Moderatorin, Autorin und Bauchtanz-Historikerin hat eine viel beachtete  Biographie über die Tänzerin La Jana geschrieben, welche in den 20er und 30er Jahren triumphale Erfolge feierte (und von den Nazis „verheizt“ wurde). Wenn sie in Filmen – durchweg Kassenschlager – tanzte war das schon Orientalischer Tanz, und auch von ihren Kostümen können heutige Tänzerinnen immer noch lernen. Helena Lehmann stellt ihr Buch vor und erzählt von ihren abenteuerlichen bis absurden Recherchen. Freitag 12. Februar um 18 Uhr im tanzhaus nrw. Wir gehen hin.

05. Januar 2010

DER WELT BESTER BRUNO

Bruno Assenmacher, deutschlandweit bekannter Percussionist und Musiktheoretiker, teilt während der Orientale seine Kenntnisse mit interessierten Zuhörern und Zuschauern. Unter dem Titel „Einführung in die arabische Musik“ vergleicht er Okzident und Orient und bringt auch zur Anschauung einige Instrumente mit (Bruno besitzt eine bedeutende Sammlung), die vom Publikum ausprobiert werden können. Lesern des „Orient Magazins“ ist seine Artikelreihe „Arabische Musik verstehen“ bestens bekannt. Freitag  19. Februar um 18 Uhr im tanzhaus nrw. Wir gehen hin.

14. Januar 2010

SCHAU MAL REIN!

Wie gestaltet Henneth Annun ihren Unterricht? Macht Euch selbst ein Bild davon: Unter http://www.rp-online.de/ ist sie auf dem Bildschirm zu sehen, auf der Internet-Präsenz der Düsseldorfer Tageszeitung „Rheinische Post“ im Verbund mit dem Duisburger Kanal „Studio 47“. Im ersten Teil gibt Henneth dem Reporter gescheite Auskunft über Bauchtanz, Fitness und ihr Lehrprogramm, im zweiten Teil sehen wir, wie ihre Schülerinnen Auflockerungs- und Dehnübungen vollführen. Der überaus professionell aufgemachte Beitrag wurde im Tanzstudio von Leyla Jouvana aufgenommen. Unbedingt reinschauen.

10. Januar 2010

LET’S DANCE

Apsara Habiba, eine der ganz Großen der Kölner Tanzszene, die sich auch weit über die Grenzen der Domstadt hinaus einen Namen gemacht hat, beschert uns ihre erste eigene Show. Sie tritt die Nachfolge von „Orient in Köln“, einer Show-Reihe von Altmeisterin Shohre an, die sich aus diesem Geschäft zurückzieht. Apsara wird das Konzept etwas ummodeln und vor allem unter einen neuen Namen stellen „Let’s Dance“, zum ersten Mal zu sehen am 8. Mai 2010. Glückliche Fügung, 2010 kann Apsara zusätzlich zweimal ein kölsches Jubiläum feiern: 11 Jahre Tätigkeit als Lehrerin und 22 Jahre Orientalischer Tanz. Wir drücken ganz fest die Daumen und bleiben am Ball!

15. Januar 2010  

OSTERN NAHT!

Die rührigen Leyla und Roland Jouvana lassen uns tanztechnisch kaum zur Ruhe kommen, eine Woche vor den Osterfeiertagen gibt es in Duisburg die  Ostertanzwoche, genauer am 26.3.-1.4.2010, mit einer ganzn Woche WS und als Höhepunkt die Show „Große Orientalische Nacht“ & Basar. Star des Abends wird Kamia Liddle (BDSS) sein, dazu Khalida (Belgien), Gewinner des 1. Contests 2007, Behiyé, natürlich Leyla Jouvana & Roland mit Showgruppen u.v.a. Gäste, mehr Infos auf unserer Website (www.leyla-jouvana.de)

WS mit Kami Liddle:  1 WS = 62,- /2 WS = 115,- /3WS = 160,-

26.3.2010   WS "Seamless Dancing & Choreo" 18-22 Uhr,
27.3.2010   WS "Funky Combos", 10:30-14:30 Uhr
28.3.2010   WS "Move it!", 11-15 Uhr

Lien Siwalette (Bali)

28.3.2010   WS Thai Massage, auch Massagen buchbar, 15:15-17:15 Uhr, 30,-

Leyla Jouvana 

29.3.2010  WS Trommeln & Zimbeln, 18:30-21:30 Uhr, 42,-
30.3.2010  WS 40 Shimmy Arten

31.3.2010  WS Gypsy Choreographie zu Brahms Ungarischer Tanz   
11:30 - 13 Uhr, 22,50

31.3.2010  WS Saidi mit 2 Stöcken & Behiye Bollywood

1. 4. 2010  WS 1-2 Schleier & 1-7 Schleiertanz,

1. 4. 2010 WS Behiye Tribal Fusion Burlesque mit Stock

Eine gute Gelegenheit, sich in Frühlingsstimmung zu versetzen und/oder die vom Winter eingerosteten Gelenke zu “ölen”.

31. Januar 2010

MER LOSSE DE DOM IM HAREM

So was gibt es nur in Kölle, Karneval und Orient werden eins, Kölsch-Fusion sozusagen. Die Haremswiever hatten mit ihrem neuen Programm, dem immerhin schon 14., gestern einen tollen Premierenstart. Dabei hatte es kurz zuvor noch gar nicht so gut ausgesehen. Die sechs Damen sahen sich auf fünf reduziert, weil ihre Autorin und Frontfrau Juliane ins Krankenhaus mußte. Mit viel Liebe zur Arbeit und noch mehr Anstrengung schaffte es das verbliebene Quintett aber, die Lieder, Sketche und Tänze mit Bravour über die Bühne zu bringen. Unvergeßlich der Hühnertanz, die „Cowgirls“, die „Internationale“ und „Mer losse de Dom“ auf Orientalisch. Wir wünschen Juliane gute Besserung und fordern den Rest der Welt dringend auf, sich mindestens eine der noch 3 stattfindenden Vorstellungen anzuschauen. Ausführliche Besprechung folgt in dieser Zeitung.
28. Januar 2010

NACHHALL


Leyla Jouvana teilt mit, wo man überall Berichte zu ihrem 17. Orientalischen Festival finden kann (lesen und sehen):

Contest- und Festivalreport:

http://www.hagalla.de/

http://www.hagalla.de/EXTRABLATT.html

Festival TV Report, Studio 47

http://www.leyla-jouvana.de/

http://www.youtube.com/watch?v=lHtGdi1lmq0

demovideo Leyla Jouvana & Roland Jouvana on you tube

http://www.youtube.com/watch?v=aiAHVoadmzo

NEU - Das Programmheft 1. Halbjahr 2010  

http://www.leyla-jouvana.de/images/stories/Leyla/Programm12010web.pdf

... ab 14. Dezember 2009 ...