Startseite/Aktuelles
zurück zu Interviews
VON GÖTTINNEN, GRIECHEN
UND GUTEM TANZ

„BELLYDANCE EVOLUTION“

Elisabeth Strong
www.bellydanceevolution.com
EUROPEAN TOUR

DEUTSCHLAND
Hannover, 12. März 2010

Informationen unter:
www.world-of-orient.de

UNGARN
Budapest, 14. März 2010

Informationen unter:
www.orientaldance.hu

Zum ersten Mal in Deutschland live zu sehen, Elizabeth Strong, hier spricht sie über ihre Rolle bei „Bellydance Evolution“:
von Marcel Bieger
Teil 4...
In welcher Rolle werden wir dich in der Show sehen?

Ich gebe Thalia, die griechische Muse der Schau- und Lustspiele (nicht der Tragödie, Anm. d. Red.) und der Poesie. In der Show verkörpert sie die Unsterblichen Begierden und ist eine richtige Unruhestifterin....

zurück...
...Kunststück, sie ist ja auch mit Medusa und Pandora befreundet. Eine solche Figur zu spielen, macht ungeheuren Spaß. An einer Stelle hat sie sich sogar als Mann verkleidet, mit einem übergroßen Schnurrbart und so, und sorgt auf diese Weise für Schabernack.

Bist du in deiner Karriere schon einmal mit fremden Kulturen konfrontiert worden, und wie hast du dich auf die griechische vorbereitet?

Ich interessiere mich schon lange für antike Geschichte und Sagenwelten. Und ich beschäftige mich ebenfalls schon lange damit, wie man Bauchtanz und Theater zusammenbringen kann. Als ich dann eingeladen wurde, in „Bellydance Evolution“ eine griechische Muse zu spielen, habe ich mich im Internet viel über die Figur der Thalia im besonderen und die griechischen Musen im allgemeinen schlau gemacht. Und ich habe mit meinen Theaterfreunden diskutiert, wie man am besten Komisches auf die Bühne bringt. Ich habe unter anderem auch herausgefunden, daß Thalia einen Efeukranz im Haar getragen hat, und darauf geht dann auch die Krone zurück, die ich in der Show trage, wenn ich Thalia darstelle.

Wie hast du reagiert, als du erfahren hast, daß du bei der Show mitmachen sollst?

Als ich zum ersten Mal erfuhr, dass ich in der Show auftreten soll, musste ich mich übergeben… Nein, war nur Spaß. Ich bin Jillina während meiner eher kurzen Karriere bei den Belly Dance Super Stars einige Male begegnet, und letztes Jahr im Januar hat sie sehr höflich bei mir angefragt, ob ich mir vorstellen könnte, an dem Projekt teilzunehmen. Ich habe sofort ja gesagt, und sie hat dann vorsichtshalber nochmal nachgefragt, „Bist du dir auch ganz sicher?“ – und das fand ich schon ziemlich komisch. Denn ich hegte nicht den geringsten Zweifel und wollte wirklich bei dieser professionellen Theater-Tanz-Show dabei sein. Dort würde ich schließlich die Möglichkeit erhalten, nach meinen eigenen Vorstellungen Tänze zu kreieren, und auch noch mit Tänzern zusammenarbeiten, die meinen größten Respekt genießen. Deswegen fühle ich mich auch geehrt und bin überglücklich, beim Projekt „Bellydance Evolution“ mitmachen zu dürfen.

weiter...