Startseite/Aktuelles
zurück zu Interviews
Homepages:

www.club-bellydance.com
www.bellydancesuperstars.com
facebook: CLUB BELLYDANCE
Grafische Gestaltung/WebDesign: Konstanze Winkler
Ja, nun sind sie bald da, die sechs Tänzerinnen von den Bellydance Superstars, um uns mit ihrer Kunst zu verwöhnen und sich ein wenig in Deutschland umzuschauen, was es hier an Talenten gibt. Die drei Austragungsstädte der Tournee stehen fest – Nürnberg, Ulm und Köln -, höchste Zeit also, einen Blick auf das zu werfen, was die Veranstalterinnen – Yamuna, Havva und Shahrazad – vorbereitet und aufgeboten haben. Eine gründliche Lektüre lohnt, denn da warten einige Überraschungen auf euch … (wird fortgesetzt).
Zweite Station: 15. Mai 2012 in Ulm bei Havva
BDSS IN DEUTSCHLAND

Gespräche mit den drei Veranstalterinnen der
CLUB BELLYDANCE Tour

von Marcel Bieger

Petite Jamilla
Moria Chappell
Sabah
Inka
Stefanya
Sabrina
Die Show findet statt am Dienstag, 15. Mai 2012

Altes Theater, Wagnerstr. 1, 89077 Ulm
20.00 Uhr Showbeginn – Einlass 19.30 Uhr
Infos und Kartenvorverkauf: www.havva.de
weiter zu Shahrazad, Köln...
Havva
Havvas Ensemble "Bollywood"
Malaica
Ensemble Nariman
Ensemble Havva - "Chiftetelli"
Wie haben BDSS und Ihr zusammengefunden?

Anscheinend wurden für vier freie Tage im Mai noch Veranstalter gesucht. Miles Copeland hat mich angeschrieben, auf Empfehlung von Shahrazad hin. Da ich mit meinen Tänzerinnen von der „TanzOase“ Ulm
(www.tanzoase-ulm.de) für dieses Jahr keine neue Show geplant hatte - wir hatten letztes Jahr den
3. Orient-Express und lassen uns lieber etwas Zeit mit neuem Programm und neuen Tänzen -  hat es für uns auch terminlich gepasst und sich zum Glück nicht mit einem anderen Termin überschnitten.

Wir konnten das noch relativ stressfrei angehen. Es hat sich ja erst vor 2 Wochen entwickelt. Einiges musste ja gleich recht schnell gehen: Erst mal gucken, ob es noch einen brauchbaren und bezahlbaren Raum für einen der vier Tage gibt. Das hat geklappt, darauf hin stand es auch schon im „Calendar“ von BDSS.

Die Veranstalter haben 50-60 Minuten, bestreiten also die erste Hälfte der Show, alleine oder mit weiteren Tänzern/Tänzerinnen ihrer Wahl, das steht ihnen frei. Nach der Pause kommen weitere 50 Minuten mit den BDSS. Das ist ein einfaches und brauchbares Rezept, finde ich.
Was habt Ihr geplant, wie wollt Ihr den Abend angehen?

Na ja, grundsätzlich gehe ich so vor, wie ich alle Shows seit 25 Jahren angehe: ein möglichst buntes Programm aus unserem umfangreichen Repertoire zusammenstellen, wo sich Soli, Duos, Trios und Gruppentänze sowie diverse Tanzrichtungen oder Folklorestile/-tänze abwechseln und ergänzen. Wir haben schwerpunktmäßig Ägypten, außerdem Türkei, Bollywood und Georgien, überwiegend Folklore also, denn ich gehe davon aus, dass von BDSS eher Fantasy als Tradition gezeigt wird. Als weitere Mitwirkende habe ich daher das Ensemble Nariman aus dem Studio von Svenja Habiba (Stuttgart, www.svenja-habiba.de) – ebenfalls leidenschaftliche Fachfrau und Tänzerin für ägyptische Tanzstile -, dann zwei junge und sehr kreative Talente hier aus der Nähe (aus Blaustein), Maya & Sussan (www.feuer-und-flamme-ulm.de)  und noch eine weitere begabte Nachwuchstänzerin, Malaica (www.malaica.de) aus Ravensburg, mit ins Boot genommen. Ich finde, so eine Gelegenheit sollte man nützen, um begabte junge Tänzerinnen nach vorne zu bringen. Und am meisten profitieren natürlich die Zuschauer, weil sie eine sehr interessante Programm-Mischung erleben werden.

Wie viel Gestaltungsspielraum hat man Euch bei der Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung gelassen, wie viel Rücksicht müsst Ihr auf den Show-Block der BDSS nehmen?
Was bedeutet es Euch, die BDSS im Hause zu haben?

Das werden wir sehen. Erst mal auf jeden Fall unverhoffte Organisations-Arbeit und einige zusätzliche Trainingstermine, die ja so nicht auf dem Stundenplan standen. Bisher funktioniert die Kommunikation recht gut. Die Vorgaben, die ich bekommen habe sind nichts Neues, wir arbeiten ebenso. Auch mein Lichtplan wurde akzeptiert. Von daher sieht es für uns nach "easy going" aus.

Maya & Sussan
Havvas Ensemble - "georgischer Frauentanz"
Havvas Ensemble - "Bambuti"
zurück zu Yamuna...