Startseite/Aktuelles
zurück zu Interviews
Grafik/WebDesign: Konstanze Winkler
Nein, eine Show für die ganze Familie war das „Oberrheinische Tribal-Festival“ noch nie, dafür aber immer für die großen und die kleinen Überraschungen gut. Erstmals auf einem Tribal-Festival konnten hier die „Violet Tribe“ mit ihrer Show rockender und tanzender Damen auftreten, ein Jahr später trat hier erstmals in Europa die Schock-Dark-Tänzerin April Schaile auf, und noch ein Jahr später konnte man hier erstmals auf einem Tribal-Festival die stilprägenden ATS-„Wild Card“ und die absolute Göttin des „New burlesque“, Princess Farhana, erleben. So ganz nebenbei sind hier die „Jungen Wilden“ als Tribal-Fusion-Avantgarde geboren worden, und hier treffen sich folgerichtig die deutsche und immer mehr auch die französische Szene. Könnte sein, daß diejenigen einiges verpassen, die dieses Jahr nicht anreisen. Lest, was Veranstalterin Claudia Dufner zur neuesten Ausgabe des „Schwarzwald-Festivals“, wie es in der Szene liebevoll heißt, zu sagen hat.
"DEN TANZ NOCH POPULÄRER MACHEN"
Interview mit Claudia Dufner

von Marcel Bieger

Zum 4. Mal organisierst du das 4. Oberrheinische oder Schwarzwald-Tribal-Festival - warum läßt einen so etwas einfach nicht mehr los?

Wirklich unglaublich, wie die Zeit vergeht! Gerade heute wurde ich das Gleiche schon einmal gefragt. Von einer OT Lehrerin/Tänzerin, die vom letztjährigen Festival in Offenburg noch ganz begeistert war und auch selbst schon Shows organisiert hat, die also weiß, was da an Arbeit dahintersteckt. Und ich kann immer wieder das Gleiche sagen: Die absolute Faszination und Liebe zum Tribal- und Tribal Fusion-Tanz und die Umsetzung dieser Tanzkunst durch die verschiedenen wunderbaren Künstlerinnen, das ist das, was mich antreibt, jedes Jahr diesen Kraftakt erneut zu stemmen. Zudem bin ich eben eine dieser Verrückten, die sich mit ganz viel Herzblut für eine Sache einsetzen, von der sie überzeugt sind. So war ich schon immer (lacht).
Dein Festival hat sich längst zum Treffpunkt der deutschen Tribal- und Tribal-Fusion-Szene entwickelt (fast alle wichtigen deutschen Stars kommen, der Tribal D.A.CH. Verein versammelt sich dort)

Ich möchte den Künstlerinnen eine gute Plattform bieten, um sich zu präsentieren und natürlich auch dazu beitragen, diesen Tanz noch populärer zu machen. Und ich glaube, das ist mir auch schon
ein Stück weit gelungen. Die eine oder andere Jungkünstlerin wurde beim Tribal-Festival im Schwarzwald erstmals richtig entdeckt! Dieses Jahr ist das Festival insbesondere der deutschen Tribal-Szene gewidmet. Das bin ich unserer Szene einfach schuldig. Es versammeln sich fast alle wichtigen Stars und auch der Tribal D.A.CH. Verein, um dort, im Rahmen des Festivals mit uns eigene Aktionen durchzuführen..
Aber auch internationale Gäste zieht Dein Festival an vor allem aus den Nachbarländern Frankreich, Schweiz und Österreich.

Besonders in Frankreich tut sich viel in letzter Zeit richtig. Da ist es mir eine große Freude, daß sich immer mehr französische Tänzerinnen anmelden, auch die weniger bekannten, die sehr viel Potential haben. Da eine eigenständige Szene in Frankreich noch etwas unterentwickelt ist, helfe ich auf diese Weise ein wenig mit, daß man auf der anderen Seite des Rheins besser zueinander finden kann. Aber auch auf die österreichischen und Schweizer Tänzerinnen freue ich mich sehr. Es tummeln sich ja mittlerweile einige auf dem „Schwarzwald-Festival“. Was für eine unglaubliche Erfahrung, sich ein Festival zu überlegen, es zu organisieren und zu hegen und zu pflegen, und dann rufen oder mailen eines Tages Künstlerinnen aus dem Ausland an und fragen, ob sie bei einem auftreten dürfen. Wahnsinn! Aber mal ganz ehrlich, ich freue mich natürlich auf alle, mögen sie auch sonstwo herkommen!

Höhepunkt in diesem Jahr dürfte neben der Gala-Show am Samstag der Auftritt der französischen "Smoky Eyes" sein, die in einem Club in Offenburg ihr Zirkus-Programm zur Aufführung bringen.

Ja, „The Smoky Eyes“, endlich! Sie sollten eigentlich schon im letzten Jahr dabei sein, hatten aber unglücklicherweise auf der Fahrt nach Offenburg einen Auto-Unfall. Zum Glück nur Blechschaden, aber leider auch Totalschaden, sie konnten also nicht mehr weiterfahren.

Ihr Zirkusprogramm paßt ja sehr gut zum diesjährigen Motto des Festivals "Let's Play Tribal Circus!" und zudem durfte ich feststellen, daß es sich bei ihnen um richtig multitalentierte Künstlerinnen handelt! Die Sache mit den Club-Auftritten wollte ich dieses Jahr mal ausprobieren, auch um das Offenburger Publikum (das der Tribal-Szene gegenüber ruhig etwas offener werden darf!) anzulocken. Das alles hat mich auf die Idee gebracht, von den „Smoky Eyes“ die Opening-Show am Freitag im Club präsentieren zu lassen. Und die Mädels haben sich richtig gefreut. Man darf absolut gespannt sein. Es wird sozusagen ein Querbeet-Programm aus ihrem Repertoire geben: ein bißchen Tribal, ein bißchen OT, vermischt mit vielen verrückten Ideen, Kostümen und viel Spaß und französischem Charme - eben ein richtiger Zirkus! Und das zu freiem Eintritt und über den Dächern von Offenburg in gediegen lockerer „Lounge“-Atmosphäre!

Was verspricht die Samstags-Gala?

Bei der Gala am Samstag treten bislang folgende Künstlerinnen auf: Neas Tribal, Twister, „perlatentia“, Martha Saunders, Anita Blake, Elena Sapega, Zaghareet, Latifah Abdel, Galathea, Silvia Sophia Assmann, Salammbô Tribe, Lamia Dance Company, Masha Shushera, Cristina Zegarra, Apolline, Bohemian Spells, Daphnee's Clan, Tara Collective als fest gesetzte auf. Daneben gibt es noch weitere Darbietungen, die Verhandlungen laufen ja oft bis fünf Minuten vor Beginn der Veranstaltung, wie jeder langjährige Veranstalter weiß. Nicht zu vergessen die „Smoky Eyes“, die mit einigen Sets frische Zirkusluft in die Tanzmanege bringen.
Als Moderatorin konnte ich für dieses Jahr Elena Sapega gewinnen, unterstützt wird sie von einem fast echten Zirkusdirektor! Außerdem neu in diesem Jahr: Inspiriert von der Wahl der badischen Weinkönigin beim hiesigen Weinfest, das übrigens zeitgleich stattfindet, hatten wir die Idee zur Krönung der Black Forest Tribal Queen bzw. Queens! Also brauchen wir zur Wahl der Schwarzwälder Tribal-Königin jede Menge Stimmen, damit sie sich gegen die Wein-Königin behaupten kann.

Und sonst?

Wir werden dieses Jahr zwei Tribal-Paraden durch die Offenburger City veranstalten! Alle Tribaltänzerinnen sind herzlich zum Mitmachen eingeladen! Wir versammeln uns am Freitagabend vor der Opening Show, Treffpunkt 19:30 Uhr, „Hotel Sonne“, und am Samstagmittag, Treffpunkt 11:00 Uhr, ebenfalls vor dem „Hotel Sonne“, mit anschließendem Tribal-Flashmob. Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten!

An der Reithalle, dem Festival-Veranstaltungsort, findet die Open-Stage dann ab 14:00 Uhr statt, und auch der Basar öffnet zu dieser Stunde seine Pforten. Und natürlich nicht zu vergessen, die tollen Workshops rund um die Themen ATS, ITS, Tribal Fusion, Drehtanz und Bühnen-Präsenz, von denen auch ich selbst auf jeden Fall einige besuchen möchte.

Wie geht es weiter?

Nächstes Jahr gibt es was zu feiern!
5-jähriges Jubiläum mit großem Programm! Termin steht schon fest:
12 - 14. September 2014.

Erwartet einige knallbunte Überraschungen!

Homepage: www.tribal-festival.jimdo.com
Elena Sapega
Latifah Abdel
"perlatentia"
Masha Shushera
Anita Blake
Neas Tribal
Galathea
Sylvia Sophia Assmann
Martha Saunders
Zaghareet
Bohemian Spells
Lamia Dance Company
Cristina Zegarra
Smoky Eyes
Claudia Dufner
Salammbô Tribe