Startseite/Aktuelles
zurück zu Interviews
- 2 -
zurück...
"NATÜRLICH BRINGE ICH EUCH IN DEUTSCHLAND
 DIE NEUN SCHRITTE BEI!"
Interview mit
Devi Mamak
von Marcel Bieger

Hat deine Gruppe, „Ghawazi Caravan“ als ATS-Stamm begonnen, und wenn nicht, wann haben sich ihre Wege mit denen von FCBD gekreuzt?

Ja, wir haben gleich als ATS-Stamm begonnen. Ich hatte damals bei meiner Lehrerin, Kaiya Seaton, ägyptische Volkstänze gelernt, als ich über ein Video (ja es gab einmal eine Zeit, da waren DVDs noch unbekannt) von FCBD gestolpert bin. Zu jener Zeit hat noch niemand in Australien, auf der südlichen Erdkugel oder überhaupt auf der Welt an ATS gedacht (außer in den USA natürlich). Ich habe meine Lehrerin gefragt, was das denn für Leute seien, diese FCBD? Und sie hat geantwortet, die leben in Wohnwagen, tätowieren sich, reisen viel herum und treten überall in den USA auf. Das hat mich sofort fasziniert, aber dieser Traum musste bis 1999 warten.

Dann bin ich nach San Francisco gereist, wo ein Teil meiner Familie lebt (ich habe dort auch das Licht der Welt erblickt). Ich bin auch zu Carolena und drei Monate bei ihr in die Lehre gegangen. Als ich dann wieder zuhause in Australien war, traf mich die Erkenntnis wie ein Hammerschlag, daß ich hier niemanden hatte, mit dem ich ATS tanzen konnte. Aus diesem Mangel heraus – und mit starker Ermutigung meiner Lehrerin – gab ich selbst Unterricht, wenn auch allein zu dem Zweck, andere so weit zu bringen, mit mir zu tanzen. Nach sechs Monaten hatten wir dann unseren Stamm beisammen, so gut es eben ging.
Das war dann Ghawazi Caravan, und wie ging es dann mit dieser Gruppe weiter?

Nun, wir haben eine lange Reise zurückgelegt. Wir tanzen mittlerweile im 11. Jahr, und viele der Gründungsmitglieder sind immer noch dabei.
Anfangs haben wir einen Mischmasch aus Folklore und ATS getanzt, danach haben wir dann immer mehr auf reinen ATS umgeschwenkt, bis wir alle das kapiert hatten. Wir tanzen auch heute noch das eine oder andere Mal reinen ATS, aber daneben haben wir Choreographien mit anderen Einflüssen dazwischengemengt. Unsere Hauptwurzeln sind klassisch Ägyptisch, Nordafrikanisch, Ballett, Flamenco, Odissi und dazu eine Prise Tribal Fusion. Ich schätze mich glücklich, einige hervorragende Tänzerinnen bei Ghawazi Caravan versammelt zu haben. Viele von ihnen haben schon hauptberuflich getanzt, bevor sie zu mir gekommen sind. Zur Zeit sind wir zu neunt, und ich lade jeden ein, unsere Website in Augenschein zu nehmen
(
www.ghawazicaravan.com) und die Biographien unserer Mitglieder zu lesen. Ich glaube, wir sind in Australien für unsere stilvolle Eleganz bekannt, und das freut mich sehr, denn danach habe ich immer gestrebt.
Zur Zeit arbeiten wir voller Begeisterung daran, zusammen mit Live-Musikern aufzutreten und Shows mit Theater zusammenzustellen,
in denen eine Geschichte erzählt wird. Das bringt wieder viel Mühe mit sich, aber das Ergebnis lohnt sich auf jeden Fall.
Da wir hier nur sehr wenig über die australische Bauchtanz-Szene wissen, wäre es nett, wenn du uns etwas darüber erzählen könntest. Seht ihr als Ghawazi Caravan euch als Bestandteil dieser Szene und habt ihr auch Verbindungen nach Neu-Seeland, Tasmanien oder gar Asien?

Ja, wir sind sogar ein wesentlicher Bestandteil unserer Szene, nicht nur in der des Tribal, sondern auch in der des klassischen Orientalischen Tanzes. Ich darf hier auch sagen, daß unsere Tribal-Szene, nachdem ich sie gegründet habe, einen gewaltigen Aufschwung erlebt hat. Australier sind sehr freundliche und entspannte Menschen, und das spiegelt sich auch in unserer Bauchtanz-Szene wieder. Wir pflegen sehr enge Bindungen nach Neu-Seeland (und ein kleiner Tipp: Tasmanien ist Teil Australiens). Nach Asien haben wir noch nicht so starke Bande, weil das doch ein bisschen weit weg ist, aber auch in dieser Hinsicht wächst und gedeiht bereits einiges.

Was hast du vor dem Tanzen gemacht?

Ich war Klavierspielerin und habe auch Klavierunterricht gegeben. Das tue ich übrigens auch heute noch.

"Wann kommst Du wieder? - Wann immer ihr mich haben wollt!"
Wie sehen eure weiteren Pläne aus?

Na, vor allem komme ich euch besuchen. Im Juni reisen einige Ghawazi Caravan und ich selbst nach San Francisco, um in Carolena Devotion Show aufzutreten und uns für die nächste FCBD-DVD vor die Kamera zu stellen. Das wird bestimmt aufregend. Im Laufe des Jahres werde ich meine eigene DVD herstellen (über meine anderen Fusion-Schritte), dann wie schon erwähnt mit Carolena nach Taiwan fahren, und natürlich kreuz und quer durch Australien auf Tournee gehen. 2012 steht unsere nächste Show mit den Live-Musikern auf dem Programm, ich will meine Klavierstücke auf CD bringen, dann Zeit mit den Kindern verbringen, mit meinem Partner … wie soll ich das alles unter einen Hut bringen?

Und wann kommst du wieder nach Deutschland?

Wann immer ihr mich haben wollt!

homepage: www.ghawazicaravan.com
Devi Mamak ist am 16./17. April 2011 zu Gast bei Gabriella in Dillenburg!
DEVI MAMAK WORKSHOPS
Samstag, 16.April

NEW TRIBAL & FUSION COMBOS: Come & learn some exciting new combos [Aussie style!] suitable for both Tribal & fusion styles of dance. Devi has carefully Selected & created these steps so that they work well within Ghawazi Caravans favourite dance styles including ATS, Flamenco, Indian , oriental & fusion. This workshops will have plenty of variety to suit everyones taste & dance ability & you will find them easily injectable into your own dance style!
14:00 - 16:30 Uhr

SLOW & SLINKY: In this workshop Devi will give you the tools to create strong & sensuous slow movement. Learm the art of walking or to simply stand & command an audience. Once this is in place we will look at some well known slow ATS movements & have a lookg at where the tension & release lies in each movement which you can then apply to any slow step no matter what your style.
17:00 - 19:00 Uhr


Sonntag, 17. April

OFFICIAL NEW ATS STEPS & DRILLING: This workshops is exactly that! Come & be some of the first in the world to learn Devis new ATS steps that have been accepted into the FCBD format. These 9 steps & their variations will be added to the next FCBD DVD to be realeased later in 2011. There wil be plenty of time for drilling the steps as well as question & answer time.
11:00 - 13:30 Uhr

GHAWAZI CARAVAN FORMATIONS: Ghawazi Caravan are well known in the southern hempishere for their exciting staging & formation ideas that are suitable for both choreography & improvisation. In this workshops you will learn new ideas & techniques for chorus line, small & large groups as well as Devis ideas on staging dynamics.
14:00 - 16:00 Uhr

Nähere Informationen unter: www.tanz-oase.de