Startseite/Aktuelles
zurück zu Interviews
Hagalla: Warum Schierke?

Schierke liegt in der Nähe von Wernigerode, mitten im mystischen Harz, am Fuße des Brocken. Die Idee zum „Festival Fantasia“ entstand bereits im Jahr 2012. Der Kurpark in Schierke wird bereits jährlich am 30. April Schauplatz einer der schönsten und größten Walpurgisfeiern im Harz und ist durch seine Lage und seinen Charakter wie geschaffen für eine Fantasy-Veranstaltung. Mit seiner naturbelassenen Kulisse, den plätschernden Bachläufen und bemoosten Steinen bietet er wie kein anderer Ort das perfekte Ambiente, um ein Ereignis wie dieses auszutragen und durchzuführen.

Am Anfang stand die Vorstellung, ein neues Veranstaltungskonzept ohne mittelalterliche Einflüsse zu erschaffen. Nicht das Thema Mittelalter, sondern Fantasy bestimmt daher das Konzept. Bei „Festival Fantasia“ handelt es sich um ein eigenständiges, explizit für Schierke und den Veranstalter, die Wernigerode Tourismus GmbH, entwickeltes besonderes Fantasy-Konzept.

So werden die Besucher des ersten Harzer Fantasy-Festivals am 25. und 26. Juli in ein "magisches Märchen" entführt. Das Gefühl, in eine „Anderswelt“ zu treten, versprechen neben Klängen aus der Welt der Phantasie insbesondere auch die Abendstunden, wenn über die Besucher von 150 Licht-Bodenflutern und Neblern vom "Fantasy-Dorf" auf beeindruckende und epische Weise in den Bann gezogen werden.

Wir öffnen die Tore für alle Fantasy-Fans und erschaffen eine Welt aus Magie, Fantasy und Mystik. So ist es auch nicht verwunderlich, weshalb dieses Festival verschiedene Fantasy-Genres verbindet und alle Fans der verwandten Szenen wie LARP, Steampunk, Vintage, Rockabilly und viele weitere ansprechen möchte, um aus diesem themenübergreifenden Konzept ein neues „Ganzes“ zu erschaffen und somit eine Vielzahl verschiedener Zielgruppen anvisieren möchte.

Hagalla: Welche Zielgruppen möchtet Ihr ansprechen?

Bei „Festival Fantasia“ handelt es sich nicht einfach um eine farbenfrohe und facettenreiche Veranstaltung, die mit einem fantastischen Künstlerangebot und ausgesuchten Marktgeschehen glänzen möchte - und dies in einer wirklich dafür perfekt geschaffenen und faszinierenden Kulisse wie dem Schierker Kurpark. Viel tiefer geht der Gedanke, Besuchern von klein bis groß die Möglichkeit zu geben, sich fernab des Alltagstrubels eine Auszeit nehmen zu können, in ein magisches Wochenend-Erlebnis zu begeben und sich von der Welt der Zauberei und der Magie beeindrucken zu lassen. Eine Welt, von der man meist nur träumen mag und die sich vielleicht in „„Festival Fantasia““ im ersten Jahr oder künftig, nach erfolgreicher Premierendurchführung, zu einem alljährlichen Höhepunkt entwickelt, um allen Menschen die Chance zu geben, ihren Phantasien freien Lauf lassen, und die Welt der Phantasie zu (er)leben: Das „Festival Fantasia“ ist bunt, kreativ, verrückt und einzigartig zugleich.

Besucher schlüpfen in Rollen wie Waldläufer, Elben, Orks oder Blumenfeen - Fantasygewandetes Publikum also ausdrücklich erwünscht! Wir freuen uns auf viele Besucher in kreativen und außergewöhnlichen Gewandungen. Insbesondere die „Wahl zur 1. Schierker Waldfee“, welche online in Kürze startet, lädt dazu ein, sich bei uns zu bewerben und sich in ein magisches Wesen zu verwandeln. Dazu winken tolle Gewinne!

Hagalla: Was wird geboten?

Eine ganze Menge. Im 1. Teil die Geschichte von „Festival Fantasia
geht es um "Die Rückkehr des Drachen und die Feuer Rutans“. Ähnlich einem Improvisationstheater werden das Märchen und die Geschichte zweier Königinnen im Kampf um die Macht und Krone des Schierker Königreiches erzählt und mit einer hochkarätigen Künstlerbesetzung bildhaft dargestellt.

Im Mittelpunkt der Geschichte steht der imposante Drache Fangdorn, welcher einst ein mächtiger König von großer Gestalt gewesen ist. Keine Macht und kein Schwert konnten ihn besiegen. Doch einst nahm ihm die Güte der amtierenden weißen Königin Sway Efey seine Krone und er verwandelte sich in die Gestalt eines Drachen … So geht es im 1. Teil des „Festival Fantasia“ darum, ob Galathea mit den Schellen, die schwarze Königin, ihren Thron im Kampf gegen die weiße und amtierende Königin, Sway Efey, zurückerobern kann. Mit Kampf ist hier ein Tanz-Duell mit phantastischen Einflüssen und vielen Effekten gemeint. Imposant und berührend zugleich.

Den Höhepunkt des Samstagabends stellt das bildgewaltige Fantasy-Theater „Die Feuer Rutans“ rund um den feuerspeienden
Drachen Fangdorn dar.

Fangdorn ist der letzte lebende Drache der Welt und trotz seiner 10 Meter Länge und fast 3 Meter Höhe quicklebendig und flink. Vor der spektakulären Show mit Stunt-Einlagen und Pyrotechnik wird Fangdorn von seiner Weggefährtin, Galathea mit den Schellen, aus seinem tausendjährigen Schlaf erweckt. Die Veranstaltung endet am Samstagabend mit einem faszinierenden Feuerwerk zu dramatischer Musik.

Insbesondere lädt der "Elfengarten" Feen und Elfen zu besonderen Aktionen ein. So wird es zum Beispiel eine mit der Königin Sway stattfindende "Vintage Tea Party" á la Alice im Wunderland geben. In die Welt irischer Mythen und Sagen entführt Feenforscher Doc Mac Dooley, während die italienische Sängerin Ida Elena De Razza mit musikalischer Begleitung durch Albert Dannenmann (ehem. Mitglied von Blackmore´s Night) mit Liedern aus "Der Herr der Ringe" und weiteren Fantasy-Filmen verzaubert und alle Feen zum „Fairy King’s Roundel“ begrüßt.

Bezaubernde Waldelfen laden Kinder und Familien zum Balancieren zwischen Bäumen, Seifenblasen und Poi-Schwingen ein. Und natürlich bietet der Elfengarten auch Märchenlesungen für Kinder, Feentänze und eine Vielzahl an Bastelaktionen. Drachen- und Feuershows, Walk Acts und Stelzentheater, Märchenlesungen, Kinderschminken und Bastelaktionen für kleine Elfen und Waldgeister sowie Erzählungen über Sagen und Mythen sorgen neben beeindruckenden, fantastischen Tänzen für einen ganztägigen Familienspaß und Unterhaltung für alle Altersgruppen.

Aufgrund der familienfreundlichen Konzeptgestaltung erwarten die kleinen Feen und Koboldkinder jede Menge Spaß und Action. Ob Puppenfilzen, Feenreigen tanzen, malen, Blumenkränze basteln oder Fantasy-Kinderschminken. Familien und kleine Fans der Fantasy sind herzlich dazu eingeladen, ein fantastisches und spannendes Wochenende im Kurpark Schierke zu erleben und in eine farbenfrohe Elfenwelt einzutauchen.

Auch das Bundesamt für magische Wesen zu Bonn wird seinen Dienstsitz im Veranstaltungszeitraum nach Schierke verlegen und alle magischen und fantastischen Wesen (von Ork bis Elfe) vor Ort registrieren.

Ein erstmaliger, großer und themenübergreifender Fantasy-Markt mit erlesenen Angeboten aus den Bereichen LARP, Steampunk, Vintage und Rockabilly wird nahezu keine Wünsche offen und die Herzen vieler Besucher höher schlagen lassen.

Allerhand Waren aus Deutschland und ebenso den Niederlanden gibt es nicht nur zu bestaunen, sondern auch zu erwerben: Hierunter zum Beispiel handgefertigter Edelstein- und Glasschmuck, Bindis, Tribal-Schmuck, handgeflochtene Gürtel und Korsagen, Fantasy-Ledertaschen, zauberhafte Elben-Gewänder, Schmuck aus Pakistan und Persien, Headpieces (Haarschmuck) und natürlich Zubehör und Accessoires für Live Rollenspieler (LARP). Auch aus dem hohen Norden reisen eine Vielzahl bekannter Händler an, welche sich bereits auf großen Fantasy- und Steampunk-Treffen deutschland- und europaweit einen Namen gemacht haben.

So haben diese für ihre Kunden hochwertige Waren und Unikate wie beispielsweise Elfen-, Drachen-, Kamele- und Troll-Skulpturen, Steampunk-Schmuck aus Besteck und Zahnrädern („upcyclebare“ Materialien), Reagenzgläser, Vasen, Schatullen nebst wunderschönen und handgefertigten Filzartikeln und Accessoires wie Stulpen, Deko, Schmuck, Taschen, Hüte, Gürtel, Blüten und vieles mehr im Gepäck.
Natürlich kommen auch die Genießer ganz auf ihren Geschmack, da nicht nur Spezereien. Geschmeide und edle Stoffe feilgeboten werden, sondern auch eine feine Auswahl an Gaumenfreuden.  Wer in die "Anderswelt" eintaucht, wird ebenso mit Mundgenüssen verführt. Von Braten am Spieß, Drachenblut-Eisbechern (eines deutschlandweit bekannten Meisters der Eisherstellung), Ork-Spießen oder Drachenpfannen bis hin zur Elfenschänke mit köstlichem Trunk: Ein erstmaliges, einzig und eigens für die Premiere von „Festival Fantasia“ gestaltetes und neues Marktkonzept mit Fantasy-Händlern aus den Bereichen Handel, Handwerk sowie eine außergewöhnliche Genussmeile laden zum Verweilen ein.

Das Besondere an diesem Markt ist ebenso auch die fantasybetonte Aufmachung und das Design der Stände. Ein völlig neuartiges, besonderes Marktkonzept fernab der bekannten, mittelalterlichen Marktkonstellationen. Dies lässt erahnen, mit wieviel Mühe und Ideen jeder einzelne Betreiber seinen Stand dem Konzept und dem Ambiente von „Festival Fantasia“ anpassen wird, um ein echtes Fantasydorf entstehen zu lassen.

Alles in allem also: Ein zauberhaft mystischer und spektakulärer Veranstaltungshöhepunkt mit einer international hochkarätigen Künstlerbesetzung und szenisch perfekt auf Bühnen, zwischen uralten Bäumen und moosbewachsenen Steinen, aufgeführten Shows aus der Welt der Fantasie. Eine Welt, der Phantasie entsprungen. Die märchenhafte, naturbelassene Kulisse des Parks verleiht der Veranstaltung ein einzigartiges Ambiente. Farbige Illuminationen und aufsteigende Nebel schaffen eine Stimmung, wie wir sie sonst nur aus Märchen oder Filmen kennen. Das Festival lädt herzlich dazu ein, sich auf die Reise in eine Welt voller Magie und Zauber zu begeben. Farbenfroh, facettenreich und mit einem hohen Unterhaltungswert für Besucher von 0 bis 100 Jahren.
Hagalla: Was hat es mit dem „Ambiente Con“ auf sich?

Die Con war bereits schon im vergangenen Jahr Teil des Konzepts und wurde maßgeblich von unserer mitwirkenden Hauptdarstellerin Sway Efey initiiert. Sie gab die Inspiration zur Con, wie auch zur Vintage Tea Party.

Die Con ist also fester Bestandteil der Veranstaltung. Bekannte LARP-Darsteller aus dem Bundesgebiet werden vor Ort sein und neben der Ambiente Con auch die Geschichten „Das Gefolge der Königinnen“ und „Die Suche nach dem goldenen Drachen-Ei“ spielen. So erwarten wir LARP-Darsteller in Rollen wie Orks, Trolle, Elben, Waldläufer und viele mehr, welche für Spannung und Aktion sorgen, sich aber auch auf dem Marktgelände und dem Con-Bereich (Lagerbereich) in ihren faszinierenden Gewändern zum Bestaunen befinden. Ansprechen möchten wir auch LARP-Neulinge, die sich gern in ein Konzept einbringen und mit ihren Ideen verwirklichen möchten.


Wernigerode Tourismus GmbH:
www.wernigerode-tourismus.de

Alle Infos unter:
www.festival-fantasia.de
Eintrittskarten für das „Festival Fantasia“ am 25. und 26. Juli 2015 sind übrigens an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder im Internet ebenfalls auf
www.festival-fantasia.de erhältlich.
Stolz sind wir neben den vielen Anmeldungen insbesondere auf die mitwirkende LARP-Gruppe „Die Wächter des Gleichgewichts“, welche sich bereits auf dem „Conquest of Mythodea“ einen Namen gemacht haben. Sie werden nicht nur Teil der Con sein, sondern auch Wächterrollen für das Bundesamt für magische Wesen übernehmen, eine LARP-Taverne mit illuminierten Drachenköpfen mitbringen sowie die LARP-Infostelle bemannen.
Hagalla: Was ist für die Zukunft geplant?

Wir hoffen, dass sich das „Festival Fantasia“ langfristig zu einem Veranstaltungsschwerpunkt im Harz entwickelt. Dieses Festival hat das Potential zum größten Fantasy-Ereignis in Mitteldeutschland zu werden. Prämisse jedoch ist die erfolgreiche Durchführung unserer diesjährigen Premiere und der Wunsch, dass das Festival durch viele Besucher aus der Region als auch überregional gut angenommen wird. Bekanntlich ist die Fangemeinde des Bereiches Fantasy aufgrund der vielschichtigeren Themen-Palette im Vergleich zum Bereich Mittelalter größer und befindet sich im stetigen Wachstum. Wir sehen hier daher und insbesondere im „magischen Harz“ ein großes Potential und die Bestätigung vieler Fantasy-Anhänger.

Sind noch Anmeldungen möglich?

Ja, natürlich. Anmeldungen für sowohl Händler als auch Con-Bewerber sind bis Ende Mai 2015 noch möglich. Die Zuschriften nehmen wir unter support@festival-fantasia.de entgegen.

Larena & Muekon von der LARP-Gruppe "Die Wächter des Gleichgewichts"
Die magischen Wesen freuen sich auf Euren Besuch!
Model: Sway (Foto: Gwenhwyfar L'Art)
der zauberhafte Kurpark Schierke
Es lockt der große Fantasy-Markt mit tollen Waren und Gaumenfreuden
Fantasy auf Stelzen - Das Federgeist-Theater
Feenforscher Doc Mac Dooley
Der Drache Fangdorn
Die bezaubernde italienische Sängerin Ida Elena De Razza
10 Meter lang, 3 Meter hoch, und der letzte seiner Art: Drache Fangdorn
Sway Efey - Die weiße Königin (Foto: Jamari Lior)
Galathea mit den Schellen - Die schwarze Königin
Die weiße Königin Sway Efey
Foto: Sonja Sauer Photography)
Die schwarze Königin Galathea
Foto rechts: Kurpark Schierke - hohe Tannen, bemooste Steine und plätschernde Bachläufe
Der malerische Kurpark Schierke im Harz
Grafische Gestaltung/WebDesign: Konstanze Winkler
Model: Sway Efey (Foto: Gwenhwyfar L'Art)
Steampunkinteriör -Norbert Gladis, Weimar
Foto oben & beide unten: Beet & Owl
bunt, kreativ und facettenreich: Ein themenübergreifender, großer Markt
mit Artikeln aus Steampunk, Vintage, Fantasy und LARP
Der Harz ist ein uraltes Gebirge, alljährlich angeflogen von Hexen und Artverwandten, und so nimmt es natürlich nicht wunder, daß einem hier Fantasy in den Sinn kommt. Also konnte es auch nicht ausbleiben, daß es endlich jemand wagt, mit "Festival Fantasia" eine Fantasy-Veranstaltung aus der Taufe zu heben, welche sich nicht nach bekannten Strickmustern orientiert,sondern eine neue Konzeption wählt und das Tor für Fantasy-Fans verschiedener Bereiche öffnet. Und all dies im wunderschönen Kurpark Schierke, gleich am Fuße des Brocken. Wohlan denn, Wernigeroder Tourismus GmbH, tuet kund zu wissen:

"REISE IN DIE ANDERSWELT"

Gespräch mit der
Wernigerode Tourismus GmbH
zu ihrem „Festival Fantasia“

- von Marcel Bieger

25. und 26. Juli 2015
im Kurpark Schierke