Zurück zu Interviews
Startseite/Aktuelles
Samantha Emanuel
zu Gast bei perlatentia
in Hannover
WORKSHOPS
VERY BRITISH -
von Konstanze Winkler
INTERVIEW MIT PERLATENTIA

Ich möchte nun perlatentia einige Fragen stellen, denn es war ihre Idee, Samantha für ein reichhaltiges Workshop-Wochenende nach Hannover einzuladen.

Vorab ein Lob an perlatentia: Ich habe viele nette Eindrücke

mit nach Hause genommen und empfand auch die Atmosphäre während des gesamten Wochenendes als sehr herzlich und familiär, obwohl es zeitweise im „movenyo“ so geschäftig einherging, wie in einem Bienenkorb, weil so viele lernwillige Tänzerinnen angereist waren.
Wie seid ihr auf Samantha gekommen?

Wir hatten schon seit einer Weile darüber nachgedacht, sie mal nach Hannover zu holen, denn wir halten sie für eine der ausdrucks-stärksten und innovativsten Tribal Fusion-Tänzerinnen überhaupt! Doch es ergab sich nie eine Gelegenheit. Nach unserer überaus erfolgreichen Zusammenarbeit mit der Russian Tribal Mafia im Rahmen von Tribalution II, kontaktierten uns die Mädels schließlich erneut und fragten, ob wir nicht Lust hätten, in Kooperation mit ihnen Samantha nach Hannover zu holen. Da mussten wir nicht lange nachdenken und sagten gleich zu!

Das ist nun schon das dritte Mal, dass ihr eine eigene Veranstaltung ins Leben ruft. Es gab ja bereits zwei von Euch organisierte „Tribalution“-Shows und jetzt das WS-Wochenende mit Samantha Emanuel. Wie läuft das bei Euch, wie organisiert ihr so etwas, und werdet ihr das jetzt öfter machen?
Unter dem Motto „Urbane Kunst an der Leine“ haben wir den Tribal-Style mit anderen Improvisationskunstformen wie Poetry-Slam und Improvisionstheater zusammen gebracht. Unser Ziel war es, dem Tribal-Style außerhalb der Orient-Szene Aufmerksamkeit zu verschaffen.

Und das ist uns gelungen: Unsere Show, in der Steven Eggers (damals San Diego, USA) unser Star war, fand vor ausverkauf- tem Haus statt. Auch Stevens Workshops waren sehr gut besucht, so dass wir am Ende auf ein rundum tolles Event blicken durften. Die Workshops mit Sam ließen sich vergleichbar leicht organisieren.

Wer ist als nächstes bei Euch zu Gast?

Unser nächster Gast wird Gabriella von NEA's Tribal mit ihrer Workshopreihe „NEA’s Fundamentals“ sein. Von September 2011 bis März 2012 kommt sie an sechs Terminen zu uns nach Hannover und vermittelt die Grundlagen des Tribal-Styles nach FCBD, Gypsy Caravan und NEA's Tribal. Alle wichtigen Informationen dazu findet ihr auf unserer Website www.perlatentia.de

zurück zum Interview mit Samantha...
Zur Tribalution I kamen wir eher wie die Jungfrau zum Kinde: Geneva Bybee war auf Europatour und wollte gerne in Hannover Station machen. Stephie vom „movenyo“ und Patricia haben das dann in die Hand genommen und in ganz kurzer Zeit sowohl die Workshops als auch eine abwechslungsreiche Show aus dem Boden gestampft. Mit uns auf der Bühne standen Shir O Shakar, Sophia Chariarse und natürlich Geneva. Bei der Tribalution II war es ganz anders. Das war ein Event, das wir über ein Jahr geplant haben und mit viel Herzblut, Angstschweiß und Freudentränen von Elena und Imme-Kathrin auf die Beine gestellt wurde.
Nachdem die Mädels von Russian Tribal Mafia den ersten Kontakt herstellten, vereinbarten wir mit Sam einen Termin, buchten ihren Flug von Moskau zu uns und starteten die Werbekampagne.
Werdet ihr Samantha noch einmal einladen?Die Zeit mit Sam war wirklich schön. Egal ob als Dozentin, Tänzerin oder als Mensch hatten wir unheimlich viel Spaß mit ihr. Darum sind wir uns sicher, dass wir uns wieder sehen werden. Nur das „wann“ ist noch offen
1
2
3
4
5
Photos © 1, 4 und 5 Konstanze Winkler, 2 und 3 mit freundlicher Genehmigung von perlatentia