Startseite/Aktuelles
zurück zu Interviews
Unsere Interview-Reihe zum 3. Internationalen Tribal-Festival/Hannover wird heute fortgesetzt mit Tree Wicked Fairy aus Großbritannien


AM GOTHIC LIEBE ICH
DEN DRAMATISCHEN AUFTRITT

Interview mit der englischen Tänzerin Tree Wicked Fairy

- von Marcel Bieger


Bist du schon einmal in Deutschland oder auf dem Kontinent aufgetreten?

Nein, in Deutschland bin ich noch nicht aufgetreten, aber schon beim Tribal Fest im kalifornischen Sebastopol. Ich soll auch bei der diesjährigen Gothla im Oktober in Madrid tanzen. Ansonsten stehe ich aber nur in England auf der Bühne, meist zu Tribal- und Gothic-Shows, aber auch bei „Pagan Festivals“ (Neoheiden-Veranstaltungen). Ich tanze mit Bands, und ich habe eine eigene Tanzgruppe, namens „Spiral Tribe“, mit der ich in London auftrete.

Welche Besonderheiten können wir in deinen Workshops erwarten, und könntest du uns da Genaueres mitteilen?

Ich veranstalte in Hannover keine Workshops, hätte aber nichts dagegen. Ich tanze Tribal Fusion und Gothic Belly Dance, und in meinen Kursen in England unterrichte ich das auch. Meine Workshops beginne ich mit Yoga und andere Stretching-Übungen. Ich pauke mit meinen Schülern die Bewegungen gründlich ein. Dann gibt es noch Locking und Popping, und für die Dramatik des Auftritts lehre ich den Umgang mit einem Schwert, mit Feuer und anderen Accessoires. Am Gothic liebe ich gerade den dramatischen Auftritt. Ich schneidere auch Kostüme und gebe Kurse im Kostümschneiden und in Kostümkunde.

Was bekommen wir zu sehen, wenn du auf der Bühne stehst?

Natürlich tanze ich ein Gothic-Stück mit dem Titel „Black“. Ich trage dazu Thai-Finger und ein tolles Kostüm, das ich für meine Firma „Child of the Henge“ entworfen habe.

Wie sieht die Sitation des Tribal Fusion und des Gothic Belly Dance in England oder gar in Großbritannien aus?

Als ich zum ersten Mal Tribal getanzt habe, gab es hier niemandem, der einem das beibringen konnte. Deswegen mußte ich in die USA reisen, um mir einen Lehrer zu suchen. Wenn mir die Zeit dazu bleibt, fliege ich immer noch dazu in die Staaten, obwohl sich hier gerade eine richtige Szene entwickelt. Überall im Lande geben Lehrerinnen Kurse, und auch aus den USA kommen viele, um hier zu lehren. Mittlerweile wird immer irgendwo ein Workshop abgehalten. Was die Gothic-Szene angeht, so freuen wir uns hier alle auf das alljährliche Großereignis, die Gothla im Juli, und dann reisen die Menschen und die Dozentinnen aus der ganzen Welt an.



Ich freue mich auf Euch in Hannover!

Tree xxx

www.spiraltribedancecompany.co.uk/

Tree Wicked Fairy
- 2 -
zurück...
weiter...