Startseite/Aktuelles
Alles begann mit einer E-Mail eines Festival Veranstalters im Frühjahr 2010 an das Bollywood Dance Ensemble.
Im Rahmen des Film Festivals „bollywood & beyond 2010“ sollte zum ersten Mal auch ein Tanzwettbewerb für Gruppen aus ganz Europa stattfinden.

Die Trainerin und Hauptchoreografin des Ensembles, Ferda Bas aus Seelze, meldete sogleich neun Gruppenmitglieder zum Contest an. Zwei Männer und sieben Frauen sollten die Gruppe in Stuttgart vertreten und anhand von drei unterschiedlichen Performances die Fachjury von ihrem Können überzeugen.

Mitte Juni stand dann fest… das Bollywood Dance Ensemble darf im Contest antreten.

ein Bericht von Bianca "Fire" Mann
Das
Bollywood Dance Ensemble
aus Hannover


belegt den 2. Platz im Wettbewerb

„Beste Bollywood Tanzgruppe Deutschlands“

im Rahmen des Film Festivals
„bollywood & beyond“ 2010
in Stuttgart
Dem Ensemble gehören zur Zeit 19 Tänzer aus dem Raum Hannover, Bremen, Celle, Nienburg, Hildesheim und dem Lipper Land an. Zahlreiche Dozenten und Solokünstler aus der Bollywood & Orientalischen Tanzszene sind unter ihnen.
Im Jahr 2008 gründeten die Tänzerinnen Ferda Bas und Fire die Gruppe in Hannover unter dem Namen Bollywood Dance Ensemble, abgekürzt BDE.
Nach einer Aufbau- und Trainingszeit von ca. vier Monaten absolvierte die Gruppe bereits ihre ersten erfolgreichen Bühnenauftritte. 2010 eröffnete das BDE die Galashow der Fachmesse World of Orient in Hannover, der größten Messe für Orientalischen Tanz in Norddeutschland unter der Leitung von Asmahan El Zein.
Die besondere Stärke dieses Ensembles liegt in seinem Facetten-reichtum. Durch den Zusammenschluss zahlreicher hochkarätiger Tänzer aus verschiedensten Tanzbereichen ist ein mehr als abwechs-lungsreiches Bühnenprogramm entstanden. Und Ferda Bas, die seit Kindertagen dem Bollywood Kino verfallen ist, leistet ganze Arbeit als Hauptchoreografin der Gruppe. Durch ihr enormes Hintergrundwissen über das Land Indien und seiner Tanzkultur gelang ein tänzerischer Geniestreich nach dem anderen. So erarbeitete das BDE unter ihrer Leitung ein überzeugendes 3-teiliges Programm für den Dance Contest.Die Eröffnungsperformance sollte ein Medley sein, welches die lebensbejahenden Tänze Indiens streift und mit dynamischen Schritten, Formationswechseln sowie einer Liebesszene aufwartet.
Das Bollywood Dance Ensemble eröffnet die World of Orient Galashow in Hannover
"WIE IM BOLLYWOOD FILM..."
Die Schlußpose der zweiten Performance "Indian Fantasy" in Stuttgart
Die Jury - Kriterien bestanden unter anderem aus den Punkten Ausstrahlung, Authentizität, Kreativität, sowie Stil- und Kostüm-vielfalt. Da Tanzkostüme für Bollywood Ensembles in Deutschland schwer erhältlich und sehr teuer sind, entwarf die Gruppe die Kostüme für zwei Tanzperformances selbst.
Die Choreografie für den zweiten Contest Auftritt bestand aus zwei Teilen. Fünf Tänzer präsentierten zunächst eine traumhaft schöne Indien Fantasy Nummer mit Elementen aus dem Klassisch Indischem Tanz, Ballet und Modern Dance, choreographiert von Ferda Bas. Der zweite Teil, getanzt von Fire, ZsaZsa und Lady Noisette und choreographiert von Fire, verband Elemente aus dem Indischem Tempeltanz mit Tribal Fusion und Orientalischem Tanz. Die Kostüme für diese Darbietung wurden von Fire und Lady Noisette nach eigenem Entwurf von Hand angefertigt.
Den Abschluss der Bühnenshow stellte eine Mujra dar, ein sehr gestenreicher Tanz, der überwiegend auf dem Boden getanzt wird. Die Kostüme hierfür wurden zum Großteil mit viel Geschick und Zeitaufwand von den Ensemble Mitgliedern Andira (Andrea Marquardt) und Shirin aus Celle genäht. Andira, die in ihrer Region einen fabelhaften Ruf als Flamencotänzerin genießt, fertigte ebenfalls die goldenen Kostüme für sechs der Indian Fantasy Tänzer.
Die Contest Gruppe, welche das Ensemble in Stuttgart repräsen-tierte, besteht aus 8 Tänzern: Andira (Celle), Ferda (Hannover), Fire (Nienburg), Lady Noisette alias Sabina (Nienburg), Lisa Anjuli (Hannover), Sumo Khan (Nienburg) Sunjahla (Celle) und ZsaZsa (Nienburg).Bis kurz vor Abreise waren es noch neun Mitglieder. Einer der männlichen Tänzer stieg aus persönlichen Gründen kurzfristig aus. Die Schwierigkeiten, die daraus resultierten, meisterte die Gruppe mit viel Enthusiasmus & Kreativität! Da die Choreografien zu großen Teilen auf diesen neunten Tänzer zugeschnitten waren, war ein schnelles Handeln und Umarbeiten der Tänze vor Ort in Stuttgart nötig. Die männliche Hauptrolle wurde komplett von Sumo Khan übernommen und Dank seiner schnellen Auffassungsgabe umwerfend überzeugend dargestellt.
Das Bollywood Dance Ensemble absolvierte seinen ersten Auftritt mit Bravour und fiel nicht nur deshalb positiv beim Publikum und der Jury auf. Das Anfeuern der anderen Gruppen ist für die Tänzer
des BDE ganz selbstverständlich und jede Darbietung wurde entsprechend gewürdigt. Dieser Funke von Kollegialität sprang während der nächsten Tage auf einen Großteil der beteiligten Tanzgruppen über, und das zunächst angespannte Klima vor Ort wurde angenehmer und die Stimmung lockerer.
ZsaZsa, Fire und Sabina
Ferda und Sunjahla mit "Mare Dala"
Als absolute Newcomer kamen die Tänzer um Ferda Bas nach Stuttgart. Nach der ersten Performance waren sie im Ranking der Jury bereits ganz weit vorne.
Auftritt Nr. 2, die Indien Fantasy von Ferda & Fire, setzte nicht nur Kostümtechnisch Maßstäbe! Der Einfallsreichtum und die starke Bühnenpräsenz der Tänzer brachten dem Ensemble weitere, wichtige Jurypunkte ein.
Mit dem Bodentanz (Mujra) am letzten Festivaltag zeigte das BDE eine weitere, sehr bedeutende Facette ihres Könnens – die gekonnt gestenreiche Darstellung des Liedtextes und die authentische Inszenierung der Geschichte um die legendäre Kurtisane Chandramukhi, die von ihrem gebliebten Devdas abgewiesen wurde. Die exakt aufgeteilten Gesangsparts zwischen Hauptdarstellerin Ferda Bas und dem Chor der Gruppentänzer beeindruckten ebenso Jury und Zuschauer, wie die täuschend echt nachgespielte Filmszene zu Beginn des Tanzes.
ZsaZsa inmitten der 6-köpfigen Bhangra Männergruppe aus Kiel
Eine sechsköpfige Bhangra Männergruppe aus Kiel erhielt den ersten Preis mit ihren durchweg mitreißenden und dynamischen Bhangra Performances und Akrobatikeinlagen.
Auf dem 3. Platz landete die Gruppe um Derrick Linco, der bereits für den bekannten Comedian Kaya Yanar in seiner Live TV Show als Choreograf tätig war.
Das Bollywood Dance Ensemble verfehlte mit ihren Auftritten knapp Platz 1, und belegte den hervorragenden 2. Platz als Newcomer der Region Hannover.
Das Fazit dieser Reise ist durchweg positiv!

Zusammengeschweißt als eine Gruppe von acht leidenschaftlichen Gleichgesinnten erlebten die Tänzer in Stuttgart ein echtes Abenteuer! Das familiäre & kollegiale Miteinander in der Gruppeist schon etwas Einzigartiges.

Die Organisatoren des Festivals „bollywood & beyond“ sowie der Herausgeber der ISHQ, der bedeutendsten Fachzeitschrift in Deutschland für Bollywood Kino & die Kultur Indiens, waren begeistert von den Leistungen und dem Enthusiasmus der BDE – Tänzer.

Und so heißt es im Jahr 2011 sicher wieder, „Welcome Stuttgart, Welcome Bollywood Dance Ensemble“!

Das BOLLYWOOD DANCE ENSEMBLE
oben v.l.n.r.: Andira, Sumo Khan und Sunjahla, unten: ZsaZsa, Fire, Ferda, Lady Noisette und Lisa Anjuli
zurück zu ma kuck'n
Ein Bericht von Bianca „Fire“ Mann
www.dances-of-fire.de
Wer sich für das Training mit dem BDE interessiert, kann jederzeit nach Voranmeldung an einem Schupperkurstag im Fitness Future in Garbsen teilnehmen. Das Ensemble trainiert an zwei Sonntagnachmittagen im Monat.
Informationen im Internet:
www.bollywood-dance-ensemble.de und www.fitness-future.com
Fotos: Nr. 1 © Ulrich Marquardt; 2, 5, 6 © Jürgen Schall; 3 © Konstanze Winkler;
4 © Gruppe "Dil se", 7 und 8 © Bollywood Dance Ensemble
2
1
3
4
5
6
7
8
Grafik und Layout: Konstanze Winkler