Startseite/Aktuelles
zurück zu ma kuck'n
von Konstanze Winkler
Wer schon einmal bei Dr. Sketchys etwas anderem Zeichenunterricht war, kennt das Geräusch. „Klapp, klapp“ ist das Händeklatschen des Moderators, welches das Ende der einen und den Beginn der nächsten Pose des Zeichenmodels anzeigt.
Und wer noch nicht mitbekommen hat, was Dr. Sketchy überhaupt ist, lese hier die Kurzbeschreibung von Zoe MacTaggart, Chefin des Hannoverschen Ablegers dieser internationalen Zeichenschule:

„Dr. Sketchy is when Cabaret meets life drawing“ - eine Zeichenstunde der etwas anderen Art. Professionelle Picassos und absolute Zeichenanfänger bekommen hier die Möglichkeit, außergewöhnliche Modelle in schrillen Kostümen auf Papier zu bannen. Es gibt skurrile Zeichenwettbewerbe (wie z.B. das beste mit dem Mund gezeichnete Bild), kühle Drinks und die passende Musik.“

Dieses Mal lockte Zoe MacTaggart mit Elena Sapega vom Tribe perlatentia als Zeichenmodell, das konnte ich mir natürlich nicht entgehen lassen.

Also sämtliche Bleistifte angespitzt, den Skizzenblock geschnappt und ab nach Hannover Linden, um im dortigen Kulturpalast wieder den Zeichengriffel zu schwingen. Es gab noch viele andere Zeichenwütige an diesem Abend, der Kulturpalast war brechend voll, trotz der Affenhitze, die uns an diesem Abend des 13. Juli 2010 von Petrus beschert wurde.
Elena
Das Zeichnen begann wieder mit 1-2 Minuten-Skizzen zum Warmwerden. Conférencier P-Nut sorgte für perfektes Timing und fliegende Wechsel der Zeichenposen beider Damen. Ja, es waren zwei! Es gab an diesem Abend noch ein weiteres Model, namens Holly Hyde. Sie gab mit ihrem frechen Girlie-Look das Kontrastprogramm zur vintage-elegant gestylten Elena.
Nun aber zu den Zeichnungen,
die an diesem Abend
entstanden sind.

Hier die Ergebnisse des Wettbewerbs „malt das Bild andersrum“ *

*nicht auf dem eigenen Kopf stehend, sondern den Zeichenblock hochkant vor sich stellen, mit der bemalbaren Fläche von sich weg zeigend.

Holly Hyde
Nach der Pause gab Elena ihre Kunst zum Besten. Sie tanzte zu sentimentaler Klezmermusik mit schluchzenden Streichern und ließ anschließend einen rassigen Csardas folgen. Man merkte, diese Musik liegt ihr im Blut und ist ganz nach ihrem Geschmack.
Ein weiterer Wettbewerb: Malt Elena in eine frei erfundene orientalische Kulisse.
"hmmm... welches ist denn nun das Schönste?"
"...DAS hier!"
Zum Abschluß sahen wir Elena noch einmal tanzen. Jetzt ging es thematisch ins alte Alexandria und Elena erfreute das Publikum mit einem ägyptisch anmutenden Tanz zur Musik vom „Upper Egypt Ensemble“.
Wer nun Lust bekommen hat, sich auch einmal beim Zeichnen von außergewöhnlichen Modellen in burlesquen Kostümen zu vergnügen, dem sei solch ein Abend bei Dr. Sketchy sehr empfohlen. Es gibt insgesamt 5 Zeichenschulen dieser Art in Deutschland und zwar in den Städten Berlin, Hamburg, Stuttgart, Nürnberg und natürlich Hannover:

In Hannover gibt’s den extravaganten Zeichenspaß immer am 2. Dienstag im Monat!

Näheres auf der Website von Zoe MacTaggart: www.drsketchy-hannover.de

Fotos, Grafik & Layout: Konstanze Winkler
Dr. Sketchy's, die Zweite!
„Klapp, Klapp“