Startseite/Aktuelles
zurück zu ma kuck'n
Grafische Gestaltung: Konstanze Winkler
“ICONESQUE!“, die schillernden „Außenseiter“ des Tribal Star Contests des 4. Internationalen Tribal Festivals in Hannover, brachten es mit ihrer Oriental-Hip Hop Fusion auf Platz 2 der Gruppenwertung. Dass sich die Amateur-Tänzerinnen von “ICONESQUE!“ erst vor kurzem zu diesem Showprojekt unter der Leitung von Ercan Carikci zusammengefunden haben, merkte man ihrer spritzig-kreativen Darbietung wirklich nicht an. Wir waren neugierig, wie dieses Projekt zustande gekommen ist und was sich genau dahinter verbirgt. Überlassen wir nun Ercan das Wort.
Die Gruppe “ICONESQUE!“ hat beim Wettbewerb "Tribal Star" den zweiten Platz belegt. Stell uns die Mitglieder bitte vor, und erkläre uns auch, welche Funktion sie innerhalb der Gruppe ausüben.

Hiermit stelle ich die Gruppe vor: Ercan, Sanne, Julia, Laura, André, Elena, Linda, Vicky, Kate, Wilma, Heike, Jan, Ina, Rachael, Sandra und Rike. Es würde hier den Rahmen sprengen, die einzelnen Mitglieder und Mitgliederinnen näher vorzustellen. Ich kann nur sagen, dass ich jedes einzelne "„ICONESQUE!“!" Mitglied von den Haaren bis zu den Fußspitzen abgöttisch liebe und respektiere.
Wie ist "ICONESQUE!" entstanden, welche Entwicklung hat die Gruppe hinter sich, und wie viele Programme hat sie schon aufgeführt (auf das jüngste, "Hard" kommen wir später noch zu sprechen)

Ich habe mein Showtanzgruppe, "ICONESQUE“!" im September 2010 ins Leben gerufen, weil ich "ganz normalen Menschen" die Möglichkeit geben wollte, gemeinsam in einer Gruppe und einem Trainer eine fetzige Choreografie zu erarbeiten und zu erlernen und diese Show vor einem begeisterten Publikum zu zeigen.
"ICONESQUE!" soll allen Menschen die Möglichkeit geben, zu tanzen, sich schick zu machen, sich gut zu fühlen - ja, - sich wie eine Ikone zu fühlen, auf der Bühne zu strahlen, im Rampenlicht zu stehen, Anerkennung zu genießen, bewundert zu werden. Ob Hausfrau, Mutter, Geschäftsleiterin, Bibliothekar, Studentin oder KFZ-Mechaniker. In meiner Gruppe ist jeder willkommen. Es geht mir nicht um die Hübschesten, die mit den besten Klamotten oder um die tänzerischen Fähigkeiten. Das alles ist mir völlig egal. Ich trete gerne mit Tänzern auf, die vorher noch nie auf einer Bühne gestanden haben.

Die ersten fünf "ICONESQUE!" Produktionen hießen schlicht "ICONESQUE!", danach folgten "ICONESQUE! HIP HOP ORIENTAL", "ICONESQUE! The Heat.", "ICONESQUE! in Tribal Dreams" und "ICONESQUE! ~Tokyo Nights!!~".
Eins wurde besser als das andere, die Gruppe wurde immer größer, Freundschaften tiefgehender und ebenso stieg meine Freude und mein Entzücken über diese erquickende Gruppenentwicklung. Ich liebe meine Gruppe und komme sehr gut mit den Teilnehmern klar. Wenn man wie ich bereits 21 Jahre als Tänzer, Trainer und Gruppenleiter in den verschiedensten Bereichen tätig ist, hat man schon viel geschafft. Das ist ein großer Luxus. Und deswegen genieße ich alles, was des Weges kommt. So auch meinen kreativen Output und natürlich "ICONESQUE!".
"ICONESQUE!“" nennt sich Showtanzgruppe, was unterscheidet eine Showtanzgruppe von anderen Tanztruppen oder -ensembles?

Ich bündele meine Energie, meine Aufmerksamkeit und meine Konzentration. Meine Kraft fließt in erster Linie in meine eigenen Projekte, deshalb kenne ich mich mit anderen Gruppen nicht aus.  
Das lässt dann nach einigen Minuten nach und in mir herrscht eine wunderbare, unbeschreibliche Stille. Mein Verstand ist leer. Dann fangen meine Hände an zu schreiben. Meist sind es nur einzelne Worte, manchmal schreibe ich allerdings ganze Konzepte in einem Schwung stundenlang nieder. Die Kraft wird dann immer wieder - besonders natürlich in den Workshops und in den Trainingsstunden, wenn das Projekt begonnen hat - aktiviert und re-aktiviert. Die Leute fragen mich immer wieder, woher ich die Energie und die Kreativität, all die Ideen her nehme. Ich kann diese Frage leider nicht zufriedenstellend beantworten. Jedoch kann ich den Prozess der Erschaffens sehr gut beschreiben.
Worum geht es im neuen Programm "Hard", und wohin soll die Reise von "ICONESQUE!“" in Zukunft führen?

"[HARD]" ist mein letztes Showtanzprojekt und ich freue mich bereits jetzt schon wie ein kleines Kind. Ich muss sogar Acht geben, dass mich die Vorfreude nicht allzu oft aus der Gegenwärtigkeit weg zieht. Die Marke "ICONESQUE!" wird weiter bestehen bleiben, in Zukunft allerdings nichts mit Tanz zu tun haben. "[HARD]" wird ein Showtanzprojekt wie meine bisherigen und anderen Projekte auch: bunt, kreativ, offen, sportlich-gesund, kostbar, nützlich, einmalig-erfrischend, aufbauend, multikulturell, anregend, harmonisch, interessant, gesellig, spritzig, ideenreich, anreizend, frech und beflügelnd. Nach "[HARD]" werde ich mich mit voller Aufmerksamkeit meiner musikalischen Karriere widmen. Ich möchte der Welt noch viel von mir zeigen. Mal sehen, was die Welt dazu sagt. Ich bin jedenfalls höchst-aufmerksam und höchstgespannt.

Homepage: www.ercancarikci.de
Wer schreibt die Programme, wer entwickelt die Choreographien, wie vollzieht sich der Ablauf von der Idee bis zur Premiere?

Wenn ich spüre, dass die Kraft in mir beginnt zu brodeln, gehe ich regelmäßiger, zeitintensiver in Meditation und bitte meinen Verstand für einige Stunden die Klappe zu halten. Dann - nach ein paar Stunden - beginnen zunächst meine Hände zu zittern, bis der ganze Körper vibriert.
Titelfoto © André Elbing, alle anderen mit freundlicher Genehmigung von Ercan Carikci
Ercan
"ICONESQUE!"
"„ICH MÖCHTE DER WELT NOCH VIEL VON MIR ZEIGEN

Interview mit Ercan Carikci

von Konstanze Winkler