Startseite/Aktuelles
zurück zu ma kuck'n
Grafische Gestaltung: Konstanze Winkler
Der „MIDNIGHT CIRCUS“ präsentiert:

“DARK & DELICIOUS”
DIE TANZSHOW MIT BISS

“Halloween”, 29. Oktober 2011
31582 Nienburg, im Budox-Sportcenter

Interview mit der Tänzerin Fire
über ihr neues Bellytribal Dance Theater - Projekt

von Marcel Bieger

- 2 -
zurück...
Bringen die Gäste eigene Tänze mit, oder übernehmen sie eine Rolle mit festgelegter Darstellung? 

Wie gesagt, wird das erst zur Aufführung des eigentlichen Tanztheaterstücks der Fall sein. Innerhalb der Halloween-Show am 29.10., die zwar vom „Midnight Circus“ präsentiert wird, haben die Künstler weitgehend Handlungsfreiheit, was ihre Auftritte betrifft. Jeder wurde im Vorfeld informiert, welche Stile in die Show passen und was von jedem einzelnen gewünscht wird. Darüber hinaus trifft dann jeder selbst die Wahl des richtigen Stückes und Kostüms. Aber da die meisten unserer Künstler dermaßen inspiriert von unserem MC Konzept sind, sind echt starke Nummern zu erwarten. Eines der Show Themen ist z.B. „Nostalgie & Vintage“, welches als echter Tanztrend im Moment nicht von den Bühnen wegzudenken ist.

Allerdings weiß man aus Erfahrung, daß großartige Leute wie Elena Sapega oder Xahira so was nicht nur tanzen, sondern leben. Und darauf freuen wir uns, unter anderem, schon alle wie verrückt.
Wann geht es los, und wie geht es weiter. 

Der künstlerische Startschuß fiel im Juni 2011 in Hannover, auf dem Sommerfest von Asmahan El Zein. Dort verblüfften wir heimtückisch das Publikum mit „puppet styles“ und „Burlesque“-Elementen in zwei brandneuen Choreographien. Warum gerade dort? Weil Asmahan die Show mit dem familiären Charme innerhalb eines Zirkuszeltes steigen ließ. Und das konnten und wollten wir uns nicht entgehen lassen. Die Reaktionen der Gäste waren überwältigend, und wir konnten uns bei der Gelegenheit als „Midnight Circus“ vorstellen. Eine neue Website habe ich kurz vor diesem Auftritt fertiggestellt.

Wer interessiert ist und sich meine Arbeit mal ansehen will, besucht unsere Homepage
"www.midnight-circus.de"

Als MC Trio, Duo und solo sind wir ab Oktober 2011 in diversen Shows zu sehen. Meine neue Choreografie zu dem Song „Roustabout“, die exklusiv für das Ensemble Gauhara und die Tänzerinnen des „Midnight Circus“ entworfen wurde, wird am 12. November noch einmal in Hannover, auf der Bühne des Raschplatz Pavillon zu sehen sein. Dort erwarten die Gäste weitere Überraschungen. Zum jetzigen Zeitpunkt mehren sich die Anfragen für Showauftritte und sobald alles in trockenen Tüchern ist, gibt es alle Details auf unserer Website.

Ich persönlich werde die besinnliche Weihnachtszeit dazu nutzen, den Kurzroman auf den Weg zu bringen. Und sobald die Geschichte öffentlich zugänglich ist, folgen Infos zu Bezugsquellen sowie Leseproben im Web. Wir werden dann, ab Frühjahr 2012, mit dem Konzept des Tanztheaterstücks beginnen. Ob wir das noch im selben Jahr auf die Bühne bringen werden, bleibt erstmal offen. Wenn uns der „Maja Kalender“ nicht einen Strich durch die Rechnung macht, wäre 2013 als Premieren-Jahr auch sehr geeignet.

Im nächsten Jahr stehen dann noch weitere Fototermine und Videoaufnahmen für den MC Trailer auf dem Programm. Wir sind in der glücklichen Lage, einen echten Profi für diese Projekte an der Hand zu haben. Sebastian Ganso von Weserton & Weserfilm Nienburg sorgt am 29. Oktober 2011 nicht nur für den guten Ton, er ist auch als Fachmann für Medien, Film & Fototechnik unser Mann.

Was wird an dem Wochenende neben der Schau sonst noch alles geboten?

Abgesehen davon, daß wir Mädels vom Midnight Circus an dem Wochenende ganz viele Freunde und Tanzkollegen wiedersehen, wird dem Zuschauer neben einer tollen Show noch ein hoher Erlebnisfaktor garantiert. Alleine die Tatsache, daß der Boxring des Budox Sportparks als Bühne dient, bringt ein außergewöhnlich „exotisches“ Flair ins Programm. Unser Moderator ist zudem noch ein echtes Original aus Nienburg, das schon allein für sich eine echte Attraktion darstellt: Gabor Balint, der völlig unverhofft als Oberkommissar Gabor Balintiano im Roman eine der Hauptrollen spielt, wird als Conferencier durch den Abend führen. Aus Nienburg ist schon seit vielen Jahren der Treffpunkt für die LARP-, Mittelalter- und Fantasy-Szene – das Gasthaus „Zum Schwarzen Keiler“ nicht mehr wegzudenken.

Wir konnten den charismatischen Wirt Wilhelm Baron von Dornfeld für die Grundversorgung mit Speis’ & Trank gewinnen. Er versprach uns, daß wir dies nicht bereuen würden.

Xahira beschert uns dann noch, am Sonntag, den 30.10. eine Choreographie im „Vintage Style“ zu dem Song „Evil Night Together“. Der Workshop findet großen Anklang, da dieses Thema im Moment der Renner ist. Xahira ist außerdem als eine der Queens of Gothic in Deutschland bekannt und hat Fans in allen Städten. Und wenn sie schon mal wieder im Raum Hannover weilt, werden sicher einige die Gelegenheit nutzen, ihr Repertoire um einen weiteren Glanzpunkt zu ergänzen.               

Homepages und Links:
www.midnight-circus.de
www.dances-of-fire.de
Elena Sapega
Xahira tanzt auf der Show und gibt auch einen Workshop