Startseite/Aktuelles
zurück zu ma kuck'n
TÄNZE  SATT & „ACHTUNG KLAPPE!“ 

“Hannover Spezial”
Das Orientalische Herbstfestival
mit Filmpremiere!

 Hannover, 12. November 2011, PAVILLON

14:00 Rahmenprogramm mit Basar und -Party

Ab 14:00 Uhr geht’s los mit dem üppigen Rahmenprogramm mit
über 30 Showacts und ein bunter Basar lädt zum Shoppen ein, mit bekannten Händlern der Orient-Szene aber auch mit privaten
2nd Hand Ständen. Auch im Rahmenprogramm, eine ZUMBA-PARTY. Wer sich selbst in Tanzlaune zu fetzigen lateinameri-kanischen Rhythmen begeben möchte, tanzt mit, nur zuschauen
ist natürlich auch erlaubt.

Um 19:00 Uhr: FILMPREMIERE „Phenomenon one“

Die Tänzerin Yaminah aus Hamburg hat einen modernen Tanzfilm gedreht, der bei „Hannover Spezial“ zum ersten Mal in der Öffentlichkeit ausgestrahlt wird. Lassen wir sie selbst zu Wort kommen, was uns da erwartet:

Wir hatten vorher keine Probe, statt dessen bekamen die Tänzerinnen Hausaufgaben, zum Beispiel etwas zu suchen und mitzubringen, das sie stundenlang anschauen könnten. Vor der Kamera agierten sie damit und erschufen die Substanz des Films. Zusätzlich gab ich ihnen direkt am jeweilgen Drehort Bewegungskombinationen, die Solo und in verschiedenen Gruppenformationen aufgenommen wurden.
Der Kurzfilm trägt den Titel "Phenomenon One". Zu sehen ist hauptsächlich Orientalischer Tanz, dies ist die Bewegungssprache, die alle Tänzerinnen an diesem Wochenende gemeinsam hatten. Unser Thema ist der Augenblick, besser gesagt, das Erlebnis des Augenblicks. Zu dem Begriff "Vergangenheit" und auch zu "Zukunft" haben wir eine recht genaue Vorstellung, aber was genau ist die Gegenwart? Wie lang ist ein Moment? Wie fühlt es sich an mit vollem Bewusstsein im "hier und jetzt" zu sein? Das Thema habe ich gewählt, weil ich denke, dass es genau das ist, was man auf der Bühne und besonders vor der Kamera braucht, um authentisch zu sein: Den Augenblick voll auskosten ohne sich von Vergangenem irritieren oder Zukünftigem ängstigen zu lassen.
Nach dem Film – die große Abend-Show

Über 20 Auftritte mit Euren lokalen Szene-Stars erwarten Euch!

Mit dabei sind:

Soner
Dana Triskeliana
Tanzgruppe Diamant
Maasaala
Bollywood Dance Ensemble
ICONESQUE!
Inga Petermann
Midnight Circus
Trommelgruppe Malek & Pascha
Ensemble Gauhara
Anayana
Sibel Nefa
Alexandra
Black Pearls
Sina
natürlich Asmahan & Friends
und viele mehr...
Karten für Bazar & Abendshow sind noch für 19€ erm. im Vorverkauf zu bekommen.

Info: Asmahan 0511/ 394 7777

asmahan@asmahan.de

Wer am nächsten Samstag den Tag nicht in der muffigen Bude verbringen will, der raffe sich auf und besuche das Orientalische Herbstfestival „HANNOVER SPEZIAL“ im PAVILLON.  Ein buntes Programm mit Orienttanz, Tribal, ZUMBA, einem Basar UND sogar einer Filmpremiere erwartet Euch!
Spannend war für mich auch die Arbeit mit Milad Ahmadvand, der Kamera und Schnitt gemacht hat. Er hat an der SAE Hamburg Film studiert und bereits bei mehreren Dokus und Imagefilmen als Kameramann im In- und Ausland gearbeitet. Ein künstlerischer Film war für uns beide neu, ich hatte schließlich vorher auch nur an Werbe- bzw. Demovideos gemacht. Es hat sich rausgestellt, dass wir uns sehr gut ergänzen: Ich  hatte ein Auge auf den Tanz und die Wirkung der Szenen, Milad auf die technische Qualität der Bilder. Es hat großen Spaß gemacht und wir sind beide mit dem Ergebnis sehr zufrieden.
Soner
Anyana
Trommelgruppe Malek & Pascha
Sibel Nefa und ihre Projektgruppe
Asmahan and Friends
Inga Petermann
Bollywood Dance Ensemble
Midnight Circus
Am 12.11. gibt es zum "Hannover Spezial" die Premiere. Ich freu mich wahnsinnig darauf, unser "Baby" endlich rauszulassen. Die Tänzerinnen werden den Film dann auch zum ersten mal sehen, bisher haben wir das Material so gut es geht geheim gehalten.
"Lasst uns ein Tanzvideo machen!" rief ich in diesem Sommer bei Facebook aus. Es sollte einen Workshop der besonderen Art geben: Einen Videoworkshop für Tänzer und Tänzerinnen, Leistungsstufen-unabhängig und vor Allem flott: Der Drehtermin war bereits 4 Wochen nach der Veranstaltungseinladung angesetzt und wir hatten nur zwei Drehtage. Für mich als Regisseurin war es sehr spannend, da ich nur ein paar der Teilnehmer persönlich kannte und viel Raum für Spontaneität der Darsteller offen ließ.
Homepage: www.world-of-orient.de
Der Film-Teaser "Phenomenon one" bei YouTube: