Startseite/Aktuelles
zurück zu ma kuck'n
Grafik und Layout: Konstanze Winkler
Die Sizilianerin Ivana Scavuzzo unterrichtet in diesem Jahr zum ersten Mal an Manis' Sommer-Universität, und sie schließt wunderbarerweise eine Lücke. Lateinamerikanischer Tanz wir vor allem im klassischen OT immer populärer, Ivana versteht sich auf Salsa, alle Formen des traditionellen Latin, Hip Hop und vieles mehr. Wer sie auf Manis’ großer Geburtstagsfeier im März gesehen hat, dem ist sie unvergesslich geblieben, vor allem wie sie mit leichter Hand und Feuer im Blut einen spontan entstandenen Salsa-Chorus angeleitet hat.

ICH LEBE SALSA

Interview mit der Dozentin und Tänzerin
Ivana Scavuzzo

von Marcel Bieger

Warum sollten Bauch- und Tribal-Tänzerinnen auch etwas/viel Einblick in lateinamerikanischen Tanz haben?

Eine Fusion der unterschiedlichen Stile ist immer interessant. Sich auf andere Tanzrichtungen einzulassen, fördert die eigene Kreativität und Bewegungsvielfalt. Salsa bietet sich dafür sehr gut an. Kraftvolle Bewegungen und Isolations- und Fußtechnik sind Bestandteile, die auch übernommen werden können.


Stell uns bitte deine einzelnen Kurse beim "SummerCamp" vor.

Latin Jazz: Grunderfahrungen im Jazz sind nicht zwingend erforderlich, aber sicherlich vorteilhaft. Elemente aus dem Jazz, Drehtechnik, verschmelzen mit Salsa, Body-Isolation zu einer Choreografie im Latin Pop Stil.

Salsa Paartanz: Erlernen und Festigen der Basics, Führen & Folgen erlernen bis hin zu einfachen Figuren, ein Partner ist nicht zwingend erforderlich. Wer gerne ohne Partner mitmachen möchte, den bitte ich, mir eine Email zu schreiben: salsa@ivanadance.de

Latin Moves: Elemente aus Samba, Pachanga, Cha Cha Cha, Merengue, Bachata & Salsa werden zu einer Choreografie zusammengeführt, getanzt wird auf Salsa Musik - Spaß pur.

Laß uns bitte teilhaben an Deiner tänzerischen Entwicklung. Warum lateinamerikanische Tänze, was zeichnet sie vor anderen aus?
 
Ursprünglich komme ich aus dem Hip Hop, im Laufe der Zeit habe ich mich in
die Salsa-Musik verliebt, weil Sie auf mich ebenso kraftvoll und mitreißend wirkt. Noch dazu tanzt man mit einem Partner, da ist der Spaßfaktor garantiert. Aber nicht nur aus diesem Grund tanze und lebe ich Salsa, sondern weil es mir eine Vielzahl an  Ausdrucksmöglichkeiten verleiht. Die Bewegungen sind sehr vielfältig und lassen durchaus Fusionen mit anderen Tanzrichtungen zu.
Ladystyling: (nur für Frauen) Vorteilhaft für Ladies, die bereits Salsa tanzen und gerne ihren Free-Style verbessern möchten. Inhalte sind Body waves, Spin-Technik, Arm-Styling, das alles wird in eine finale Kombination zusammengeführt. Voraus-setzung für diesen Kurs ist, den Salsa Grundschritt zu kennen.
Du bist zur Zeit im "tanzhaus.nrw" tätig, wie sehen Deine zukünftigen Pläne aus?

Ich bin nun seit mehr als 13
Jahren freiberuflich als Tänzerin und Dozentin im „tanzhaus nrw“ tätig. Solange ich noch tanzen kann, werde ich das auch tun. Ich freue mich sehr darauf, Talente
zu fördern, und unterstütze sie,
wo ich nur kann.
Homepage: www.salsaivana.de
Manis' SummerCamp, Infos und Anmeldung unter:
www.manis-tanz.de