Startseite/Aktuelles
zurück zu ma kuck'n
7. Internationaler Wettbewerb
„Daughters of the Moonlight“
für Duos und Gruppen

2013 findet am 7. April wieder ein Wettbewerb
für Bauchtanz-Duos und Gruppen statt, ausgerichtet vom „Mahasti Belly Dance Studio“

Ort ist CSILI Cultural Centre,
4-6.Nagy-Győri István Str., Budapest, H-1201.

Seit 11 Jahren ist dieser Wettbewerb der erste und einzige in Ungarn für Duos und Gruppen. Längst nehmen nicht mehr nur einheimische Tänzerinnen daran teil, und man freut sich sehr auf den Austausch mit ausländischen Künstlerinnen.

In diesem Jahr erscheinen die Wettbewerbsbedingungen mit Hilfe des
online Magazins „Hagalla“ zum ersten Mal auch in deutscher Sprache.

(Übersetzung Marcel Bieger)
WETTBEWERBSBEDINGUNGEN

Kategorien:

1. Kategorie: Erwachsene, Anfänger und Kleingruppen. Die Teilnehmer müssen älter als 14 Jahre alt sein und 2-5 Mitglieder umfassen.

2. Kategorie: Erwachsene, Anfänger, Großgruppen. Wie 1, nur müssen die Gruppen mindestens 6 Mitglieder umfassen. Nach oben sind keine Grenzen gesetzt, im Gegenteil, wer mit mehr als 10 Personen antritt, erhält einen ermäßigten Eintritt.

Nur solche Choreographien sind zugelassen, die in den vorangegangenen Wettbewerben nicht auf den Plätzen gelandet sind. Die Anfänger-Kategorien stehen allen Bewerbern offen, die von ihren Lehrern, Leitern, Choreographen empfohlen worden sind. Das heißt, sie sollen noch nie bei früheren Wettbewerben platziert worden sein, mit anderen Worten, sie tanzen zwar schon eine ganze Weile, haben sich aber noch nie einer Konkurrenz gestellt. Und natürlich dürfen ihre tänzerischen Fähigkeiten noch nicht so weit entwickelt sein, um sie in die nächsthöhere Gruppe zu schicken. Zu den Anfängern gehören auch keine Profi-Künstler, keine Lehrerinnen und keine Tanzschulen-Leiterinnen.

3. Kategorie: Erwachsene, Mittelstufe, Duos und Kleingruppen. Die Tänzerinnen sind Amateure, über 14 Jahre alt (haben das fünfzehnte Lebensjahr vollendet), und die Kleingruppen umfassen nicht mehr als 5 Mitglieder.

4. Kategorie: Erwachsene, Mittelstufe, Großgruppen. Die Gruppen bestehen aus mindestens 6 Mittelstufe-Amateuren (ausschließlich). Nach oben
erfährt die Anzahl der Mitglieder keine Begrenzung, wer mit mehr als 10 Tänzerinnen anreist, erhält einen Rabatt auf den Eintrittspreis.

In diesen beiden Kategorien dürfen nur solche Choreographien getanzt werden, die nicht bereits bei früheren Wettbewerben in den Mittelstufe-Gruppen verwendet worden sind. Mittelstufe-Kategorien stehen allen Tänzerinnen offen, die von ihrer Lehrerin, Leiterin oder Choreographin dafür empfohlen werden Das heißt, sie sollen noch nie bei früheren Wettbewerben platziert worden sein, mit anderen Worten, sie tanzen zwar schon eine ganze Weile, haben aber erst einige wenige Male an einem Wettbewerb teilgenommen. Und natürlich dürfen ihre tänzerischen Fähigkeiten noch nicht so weit entwickelt sein, um sie in die nächsthöhere Gruppe zu schicken. Zu den Tänzern der Mittelstufe gehören auch keine Profi-Künstler, keine Lehrerinnen und keine Tanzschulen-Leiterinnen.

5. Kategorie: Erwachsene, Fortgeschrittene, Duos und Kleingruppen: Die Mitgliedern müssen über 14 Jahre alt sein und dürfen nicht mehr als fünf Tänzerinnen umfassen.

6. Kategorie: Erwachsene, Fortgeschrittene, Großgruppen: Großgruppen müssen mindestens sechs Tänzerinnen ausschließlich der Kategorie Fortgeschrittene enthalten. Nach oben erfährt die Anzahl der Mitglieder keine Begrenzung, wer mit mehr als 1ß Tänzerinnen anreist, erhält einen Rabatt auf
den Eintrittspreis.

-      In den Fortgeschrittenen-Kategorien dürfen auch solche Choreographien getanzt werden, die von den entsprechenden Gruppen bereits in der Anfänger- oder Mittelstufe-Wettbewerben getanzt worden sind und sich dort platzieren konnten. Natürlich ist niemand verpflichtet, mit einer alten Choreographie anzutreten. Zur Teilnahme berechtigt in den Fortgeschrittenen-Wettbewerben sind Duos und Gruppen:

-      von denen einzelne Mitglieder sich bereits früher bei anderen Bauchtanz-Wettbewerben in den Kategorien Mittelklasse oder Fortgeschrittene platzieren konnten.

-      Bei denen die Lehrerin, Leiterin oder Dozentin mittanzt.

-      Die eine Choreographie aufführen, welche sich bereits früher bei einem anderen Bauchtanz-Wettbewerb in den Kategorien Mittelstufe oder Fortgeschrittene platzieren konnte.

-      Ausreichend vorbereitet sind  und nach Ansicht ihrer Leiterin/Lehrerin über genügend Tanzkenntnisse verfügen, um in dieser Kategorie tanzen zu können.

-      Von deren Mitgliedern einzelne Lehrerinnen sind, eine Tanzschule leiten oder als Profi-Tänzerin unterwegs sind.

7. Kategorie: Kinder und Jugendliche; Duos und Gruppen: Hier treten die Gruppen an, deren Mitglieder nicht älter als vierzehn Jahre alt sind. Es sind aber auch solche Gruppen zugelassen, deren Durchschnittsalter 14 Jahren entspricht.

ANMELDESCHLUSS:  15. März 2013

Die Anzahl der zugelassenen Duos und Gruppen sollte die 38 nicht überschreiten. Die Anträge werden nach Eingang bearbeitet, bis die Höchstgrenze von 38 Teilnehmern erreicht ist. Sollte die Obergrenze beispielsweise schon am 10 März erreicht werden, endet die Annahmefrist zu diesem Zeitpunkt.

Was bei der Anmeldung zu beachten ist:

- ausgefüllten Antrag einsenden, per e-Mail oder per Post

- Beleg über geleistete Gebührenzahlung vorlegen

- die gewünschte Musik bis zum 15. März (wenn möglich als mp3) einsenden.

Teilnahmegebühren:

- Duos: pro Person 4000 HUF (Ungarische Forint) oder 16 EURO

- Gruppen pro Person 3000 (Ungarische Forint) oder 12 EURO

- Vor Ort: Duos 4500 HUF oder 18 EURO pro Person,
Gruppen 3500 HUF oder 13 EURO pro Person

Rabatt:

- Jede Gruppe, die mit mehr als zehn Mitgliedern antritt, zahlt
einen ermäßigten Eintritt von 2500 HUF oder 10 EURO.
Jede Wettbewerbs-Teilnehmerin erhält:

-  1 Teilnehmerkarte, die sie berechtigt, am Wettbewerb
teilzunehmen.

- 1 Gratis-Eintrittskarte, die sie an Freunde, Familie oder andere Wohlgesonnene weitergeben kann. Weitere Eintrittskarten können,
zu ermäßigtem Preis erworben werden. Mit den Eintrittskarten
kann das Publikum für seinen Favoriten stimmen.

Zahlungsmöglichkeiten:

- Persönlich bei den Verantwortlichen des
„Mahasti Belly Dance Studio“.

- Per Banküberweisung: Wir übermitteln verschiedene Bankkonten
für Überweisungen von Firmen oder Privatpersonen.

- Bei Banküberweisungen bitte folgende Angaben vermerken:

        - Name der Tanzgruppe
- Namen und Anzahl der Teilnehmer
        - Titel der Choreographie

Für Wettbewerbs-Teilnehmer gibt es keine Beschränkung für die Anzahl der Choreographien, die sie einreichen, so lange sie die Teilnahmegebühr für jede einzelne davon entrichten.

Dauer der Choreographien:

- Duos  1:30-4:00 min

- Gruppen 1:30-5:00 min

Überschreitung der Zeitdauer nur für 10 Sekunden gestattet, danach wird
an der Musikanlage der Ton abgedreht.

WETTBEWERBSABLAUF

Registrierung der Wettbewerber am Tisch neben dem Haupteingang von 10 Uhr 15 an. Die Bühne darf von Nicht-Teilnehmern nur während der Pausen betreten werden.

Ablauf des Wettbewerbs: Kinder und Jugendliche, Anfänger, Mittelstufe, Fortgeschrittene.

Auftritte in umgekehrter Reihenfolge zum Bewerbungs-Eingang. Das heißt, die Gruppe, die sich zuerst beworben hat, tritt als letzte auf, und die Gruppe, die
sich als letzte beworben hat, steht als erste auf der Bühne.

Der Auftrittsplan wird auf unserer Website www.mahasti.hu bekanntgegeben und den Ansprechpartnern der einzelnen Gruppen per e-Mail bekanntgegeben. Die Reihenfolge der Auftritte wird auf dem Austragungsort sowie den Garderobentüren deutlich sichtbar angebracht.

Punktevergabe:

Die Jury besteht aus 15-20 Personen, die bei allen Durchgängen offen jeweils 5-20 Punkte pro Auftritt vergeben.

Bei Punktegleichheit mehrerer Bewerber landen alle auf demselben Platz, und die Jury entscheidet, wer von ihnen welchen Preis erhält.

Bei den Juroren handelt es sich um bekannte Vertreter der ungarischen Bachtanz-Szene und Abgesandte unserer Sponsoren. Die Namen der Jury-Mitglieder werden in Kürze bekanntgegeben.

Bewertungskriterien:

- Raumnutzung Bühne, Bühnenaufstellung

- Gesamtbild/Harmonie der Gruppe

- Kommunikation mit dem Publikum/Bühnenpräsenz

- Präsentation/künstlerischer Ausdruck

- Stimmigkeit und Harmonie von Musik, Kostümen und Tanzstil

- Schwierigkeitsgrad der Tanztechnik und Choreografie in Relation zur gemeldeten Kategorie, bzw. Tanz-Level (Anfänger werden entsprechend anders bewertet, als Fortgeschrittene)

- funktioneller Einsatz von Tanz-Utensilien/Instrumenten

- Kreativität, Artistischer Effekt

- Stimmigkeit des Kostüms zur dargebotenen Choreografie (auch inhaltlich), und zur Persönlichkeit der Tänzerinnen

Die Darbietungen müssen mindestens 40 % Bauchtanz-Bewegungen enthalten (auch die Fantasy- und Fusion-Auftritte) Wird dieser Wert nicht erreicht, wird
die Jury diesen Vortrag als “kann unter Bauchtanzkriterien nicht bewertet werden” und ihn aus dem Wettbewerb nehmen.

- Der Jury liegen von jedem Wettbewerber folgende Daten (auf dem Bewertungsbogen) vor: Kategorie, Name des Tanzstudios, Name der Gruppe, Lehrerin, Choreographin, Stil.

Einsendeschluß für die Musik ist der 25. März 2013 

Die Musikstücke können den Verantwortlichen Mahasti Belly Dance Studio übergeben oder per e-Mail eingesandt werden. Alle Titel werden anschließen auf eine CD gebrannt und ebenso auf einen USB-Stick übertragen. Den Wettbewerbs-Teilnehmern wird empfohlen, dennoch eine CD mit der eigenen Musik zum Wettbewerb mitzubringen. Wenn die Musik auf einer CD eingereicht worden ist, kann diese nach dem Wettbewerb bei der Technik abgeholt werden.

ZUSATZBEDINGUNGEN:

- Wenn sich auf eine Kategorie hin weniger als vier Bewerber
melden, wird selbige mit einer anderen zusammengelegt werden (natürlich nicht unterschiedliche Entwicklungsgrade).
Im Falle einer Zusammenlegung werden die Bewerber darüber schriftlich informiert. 

- Wie weiter oben schon ausgeführt sind bei den Kategorien
Anfänger und Mittelstufe nur solche Choreographien zugelassne,
die bei einem ungarischen Wettbewerb noch nicht auf den Plätzen
1-3 gelandet sind. Der Grund dafür ist die Zielsetzung dieses Wettbewerbs, nämlich den Besuch der Workshops zu fördern. Sollte eine Choreographie sich bei einem Wettbewerb platziert haben, werden sie ein Stufe höher gesetzt, aus der Anfänger-Choreographie wird eine der Mittelstufe usw.

- Gleich ob alt oder neu, eine Choreographie wird nur zugelassen, wenn der Name der Choreographin mitgeliefert wird (gleich ob es
sich dabei um eine Einzelperson oder eine Gruppe handelt).
Sollte der Choreograph aus dem Ausland stammen, muß eine schriftliche Einwilligungserklärung desselben oder eine gültige
Kopie des Nutzungsvertrags vorgelegt werden.

- Es gibt nach oben und nach unten keinerlei Altersbeschränkung.

- Die einzige Beschränkung der Mitgliederzahl einer Gruppe
besteht in den 80 qm Fläche der Austragungsbühne.

-  Der Bühnenhintergrund ist schwarz oder zumindest dunkel, bitte
das bei der Kostümauswahl zu berücksichtigen, um nicht mit dem Hintergrund zu verschmelzen.

TANZSTILE:

Es gibt keinerlei Beschränkungen bei den Tanzstilen und bleibt den Wettbewerbern überlassen, mit welcher Art von Bauchtanz sie
auftreten wollen, sei es Folklore, Modern, OT, Fantasy oder Tanztheater. Die Jury wird bei ihrer Wertung lediglich
berücksichtigen, inwieweit der auf dem Anmeldungsblatt angegebene Stil regelgerecht getanzt worden ist. Avantgardistische Stücke sind ebenso wie traditionelle höchst willkommen. Der Einsatz aller
Utensilien ist erlaubt, mit Ausnahme (aus Sicherheitsgründen)
von Feuer- oder Pyrotechniken.

Was tun bei Verletzungen?

Die Wettbewerbs-Teilnehmer akzeptieren mit der Bewerbungs-Annahme, daß besonders bei Wettbewerben Verletzungen nie vollkommen auszuschließen sind. Im Falle einer Verletzung können weder die Organisatoren des Wettbewerbs, die Betreiber des Austragungsortes oder die Besucher haftbar gemacht werden. Der Leiterin der betroffenen Gruppe obliegt es dann, die anderen Mitglieder derselben darüber in Kenntnis zu setzen.

Im Falle der Verletzung oder Erkrankung eines Gruppenmitgliedes während des Wettbewerbs ist die Leiterin der betroffenen Gruppe verpflichtet, dies unverzüglich der Wettbewerbsleitung mitzuteilen, damit diese medizinische Hilfe anfordern können. Alle Wettbewerbs-Teilnehmer erklären mit ihrer Teilname am Wettbewerb, sämtliche Bedingungen gelesen zu haben und damit einverstanden zu sein.

Die Veranstalter behalten sich das Recht vor:

-      die Regeln des Wettbewerbs und den Ablauf des selbigen zu jeder Zeit der Veranstaltung zu ändern oder ganz aufzuheben.

-      Zu jeder Zeit einen Wettbewerber zu disqualifizieren und damit vom Wettbewerb auszuschließen, wenn dieser mit seinem Verhalten den Ruf der Veranstaltung, der Veranstalter, deren Partner oder Sponsoren schadet.

-      Wettbewerbs-Teilnehmer in eine andere Kategorie einzuordnen.

Wettbewerbs-Teilnehmer haben keinen Anspruch, gegen die ihnen verliehenen Preise Einspruch einzulegen oder juristisch vorzugehen. Die Veranstalter sind nicht verpflichtet, sämtliche Preise und Gaben zu verteilen.

-      Alle Kosten für die Teilnahme an der Veranstaltung gehen zu Lasten der Wettbewerber.

-      Eine Anmeldung kann zurückgezogen werden. Wenn dies bis zum 25. März 2013 erfolgt haben die Betroffenen Anspruch auf vollständige Rückzahlung der bereits geleisteten Gebührenzahlungen. Nach diesem Termin besteht kein Anspruch auf Erstattung mehr.

Bitte Bewerbungen, Anfragen und weitere Fragen richten an: mahasti_titkarsag@yahoo.com

Tel: +3670/317-80-90

Wir wünschen allen Teilnehmern gutes Gelingen bei den Vorbereitungen, eine erfolgreiche Teilnahme beim Wettbewerb und viel Spaß beim Tanzen.

Mahasti und das Organisationsteam

Anmeldeformular (englisch): mahasti_application_sheet.doc
Homepage: www.mahasti.hu
Photos © Mahasti
Graphics/WebDesign: Konstanze Winkler