Startseite/Aktuelles

BEIDERSEITS DER GRENZE –
DIE STARS DES KHALIDA&MILKA-FESTIVALS


Noch sind es in der Hauptsache Niederländerinnen und Belgierinnen, die am 12. und 13. Juni in Heerlen und Würselen wirken und auftreten. Aber je größer der Ansturm aus Deutschland ist, desto stärker dürfte nächstes Jahr auch die deutsche Beteiligung vorn in den Kursräumen und auf der Bühne ausfallen. Doch jetzt freut Euch erst einmal auf:

ISERONA
Der Tanz gehört zu ihrem Leben, seit sie 5 war. In den letzten Jahren ist der Orientalische Tanz immer stärker ihre Haupt-Leidenschaft geworden. Bei ihren Auftritten strahlt sie die reine Lebensfreude und innere Harmonie aus, die sie in ihrer Kunst und in ihrem sonstigen Leben auszeichnen. Mehr unter www.iserona.eu
CHADIA & LUNA
Chadia und Luna kennen sich seit der Schulzeit, und der gemeinsame Orientalische Tanz hat die beiden noch enger miteinander verbunden. Heute, einige Jahre später, haben sie sich in Heerlen als Berufstänzerinnen und Tanzlehrerinnen niedergelassen. Sie treten zusammen als Duo Chadia & Luna aufund haben bei Leyla Jouvanas Wettbewerb „Belly Dancer of the World“ 2008 den 3. Platz in der Kategorie „Duo“ belegt. Luna hat 2009 den 1. Platz bei den Benelux Belly Dance Meisterschaften gemacht. Mehr unter: www.chadialuna.be
REBELLYOUS
Der Name ist Programm: Wir sind Rebellyous, und Tribal Fusion Bauchtanz ist unsere Leidenschaft. Wir tanzen mit den Hüften und drehen sie so, wie es uns gefällt! Dieses dynamische (Tribal Fusion) Duo lbt in den Niederlanden und tritt regelmäßig mit der Live-Band „Don Capo“ auf. Mehr unter: www.rebellyous.nl
HANAA
Hanaa hat 2006 Unterricht bei Khalida genommen und seitdem auch Workshops von internationalen Stars besucht. Vor kurzem hat sie auch den Sprung ins kalte Wasser gewagt und tritt als Solokünstlerin auf. Der Erfolg gibt ihr recht. Bei den Benelux Meisterschaften 2010 in Eindhoven hat sie den 2. Platz erobert! Mehr auf ihrer Facebook-Seite
AMIRAH
Amirah wurde vor wenigen Jahren vom Tribal-Fusion-Virus befallen und tritt sowohl als Solistin wie auch als Teil des weithin bekannten Duos „Kokoro“ auf (unter anderem 1. Platz bei Leyla Jouvanas Wettbewerb „Belly Dancer of the World“ 2009 in der Kategorie Duo) Sie unterrichtet sowohl traditionellen Bauchtanz wie auch Tribal Fusion und gibt in Belgien Works hops. Mehr unter: www.amirah.be
MILKA
Mag sie auch keine Riesin sein, so ist ihre Begeisterung für den Bauchtanz umso größer. Kreativität und Experimentierfreudigkeit zeichnen sie sowohl als Choreographin wie auch bei ihrer Musikauswahl aus. Gemeinsam mit Almirah stellt sie das überaus erfolgreiche Tribal Fusion Duo „Kokoro“. Obwohl ihre eigentliche Liebe beim Tribal Fusion liegt, hat sie es 2009 bei den niederländischen Bauchtanz-Meisterschaften auf den 1. Platz gebracht. Mehr unter: www.milkafusion.nl

RUBY
Ruby tanzt bereits seit fast 3 Jahrzehnten. Sie hat zu ihrer Zeit Unterricht bei Aziza in Valkenburg und Soraya in Rotterdam genommen. Seit acht Jahren tritt sie als Berufstänzerin und Tanzlehrerin in Erscheinung. Sie verbindet klassische orientalische Bauchtanz-Techniken mit unterschiedlichen Bewegungsformen wie balinesischem und polynesischen Tanz, Flamenco, Hip Hop, Gesellschaftstanz, Zigeuenertanz und Kampfkunst. Auf diese Weise entstehen und teilt sie mit uns Tänze von ganz eigener Art. Khalida wie auch Milka haben bei ihr in den Niederlanden Unterricht genommen. Mehr unter: www.rubinabellydance.nl
AMIRA
Die holländische Amira (im Unterschied zur belgischen mit “h” am Ende, s.o.) hat im Alter von 14 begonnen, Unterricht im Bauchtanz zu nehmen und Workshops zu besuchen und ist seitdem nicht mehr davon losgekommen. Mit 17 hat sie dann ihren Bauchtanzladen eröffnet. Zur Zeit studiert sie Arabisch, um ein noch besseres Verständnis der orientalischen Musik und Kultur zu erlangen. Sie wird an dem „Milka/Khalida-Wochenende“ sowohl mit ihrem Laden vertreten sein „Amira’s Belly Dance Fantasy“, als auch bei der Hafla-Show am 12. Juni auftreten. Mehr unter:www.bellydancefantasy.com
KHALIDA
Khalida ist Berufstänzerin und Bauchtanz-Lehrerin. Sie ist in Belgien aufgewachsen, lebt aber heute in Deutschland. Für ihre Darbietungen hat sie mehrfach Preise gewonnen: 2007 bei Leyla Jouvanas Wettbewerb ist sie gleich in der Hauptkategorie „Raks Sharki“ auf dem 1. Platz gelandet. Beim Internationalen Wettbewerb Orits in Eilat ist sie auf den 3. Platz gewählt worden. Und bei den Isis Awards des Bell Dance Congress for Professional Dancers in Grpßbritannien hat sie den 2. Platz gemacht. Khalida gibt Tanzstunden und Privatunterricht, und darüber hinaus reist sie kreuz und quer durch Europa und auch nach Übersee, um in dieser ihrer geliebten Kunstform Unterricht zu geben und aufzutreten. http://www.khalida.biz
ASIYA
Asiya hat vor etwa zwölf Jahren mit dem Orientalischen Tanz begonnen, und seit vier Jahren arbeitet sie als Lehrerin bei Raksa Gamila (40 Schüler). Vor zwei Jahren hat sie sich bei einem Programm für professionelle Orienttänzer in den Niederlanden eingeschrieben und dort in diesem Jahr ihren Abschluß gemacht. Mit ihren 49 Jahren denkt sie noch lange nicht ans Aufhören, und sie wünscht sich, noch möglichst lange zu tanzen und diese Kunst genießen zu können.http://www.raksagamila.nl/
zurück zu ma kuck'n
Karten unter: http://www.khalida.biz/bauchtanz/events.html
weiter...
- 1 -