Startseite/Aktuelles
zurück zu ma kuck'n
Grafik und Layout: Konstanze Winkler
Als Tribal Fusion-Duo habt ihr euch in relativ kurzer Zeit einen guten Namen gemacht, und das nicht nur hier oder in eurem Heimatland Österreich, sondern auch in ganz Europa. Kunststück, ihr reist ja auch viel in alle vier Himmelsrichtungen. Wo seid ihr schon gewesen?

Hm, so kurz kommt es uns eigentlich gar nicht vor. Wir haben beide unabhängig voneinander ca. 2004 mit Bauchtanz angefangen, als Nakari Duo werden wir 2018 unser 10-jähriges Jubiläum feiern. Es hat sich sehr viel getan in der Zeit, aber dadurch daß wir beide auch mit unseren Studien beschäftigt waren (Doro hat Pädagogik für Zeitgenössischen Tanz am Konservatorium Wien studiert. Michaela studiert Kultur- und Sozialanthropologie und Politikwissenschaft an der Uni Wien.) konnten wir gar nicht zu allen Tanzveranstaltungen reisen, die uns interessiert haben.

Die wichtigsten Länder zu nennen ist schwer. Sehr wichtig waren für uns auf jeden Fall das Orchidaceae Dance Intensive in Lissabon, von dem wir gerade erst zurückgekommen sind und Zoe Jakes Dancecraft - Key of Diamonds Ausbildung, das wir im August im kalifornischen Oakland, absolviert haben. Wo wir immer wieder hingefahren, sind: „Infusion Emporium“ im englischen Wolverhampton; Tribal Prague (Prag),; Tribal Festival Hannover; Tribal Convention Nürnberg; Tribal Umrah in wechselnden europäischen Städten; Preßburg Dance Fest in der slowakischen Hauptstadt Bratislawa; Tribal Fest Budapest, das nicht mehr stattfindende Split Tribal Fest in Kroatien und Tribal Fusion Fest im tschechischen Brünn (Brno). Andere Festivals, zu denen wir gerne wieder hinfahren möchten sind: Roma Tribal Meeting in Rom; Tribal Hafla in Warschau; Shimmy Shake Festival in Rotterdam. Auf dem Reiseplan für die nächsten Monate stehen außerdem noch: Oberrheinisches Tribal Festival/Black Forest Tribal Fest in Oberharmersbach im Schwarzwald; Unmata ITS Level 3 Intensive in Osnabrück; The Tribal Experience in Barcelona und TribaLX in Lissabon. Natürlich waren wir auch noch bei einigen weiteren Veransteltungen, die uns sehr gefallen haben.
Eure Reisen stehen unter einem Motto: Ihr wollt den Tribal Fusion-Geist verbreiten. Als was seht ihr euch, als Missionarinnen, als Botschafterinnen, als Kulturvermittlerinnen?

Wir sehen uns als lebenslange Tanz-Schülerinnen und sind ständig neugierig auf Neues. Wir reisen, um uns tänzerisch weiterzubilden und unseren Tanzstil weiterzuentwickeln. Wir unterrichten selber Tribal Improvisation und Fusion seit 2008/2009 und sehen es als unsere Verantwortung unseren Schülerinnen und der Tanz-Szene gegenüber, uns in den Stilen so gut wie möglich fortzubilden.
Außerdem ist es natürlich spannend, auf der ganzen Welt Leute kennenzulernen, die die Liebe zum Tribal teilen, und es trifft sich der harte Kern der internationalen Tribal Familie doch mehrmals im Jahr auf verschiedenen Festivals oder Ausbildungen.
Als Botschafterinnen und Kulturvermittlerinnen sehen wir uns daheim in Österreich, und unser Ziel hier ist, daß „Tribal Bellydance“ professionell vertreten wird und auch an die breite Öffentlichkeit gelangt. Zum Beispiel mit Auftritten unseres „Wüstenrosen“ Stammes bei Mittelalter-Märkten und Straßenfesten, mit dem „Caravanseray Vienna Festival“, mit den Wüstenrosen „Open Stages“. Bald sind wir auch mit dem Nakari Choreographie-Projekt "Dumbledore's Army Goes Star Wars" bei der „Vienna Comic Con“, wo wir als Gäste der „Austrian Garrison 501st Legion“ vor 20-30.000 „Geeks“ tanzen dürfen, die höchstwahrscheinlich noch nie mit Tribal Fusion Bellydance in Berührung gekommen sind.
Wie gesagt lernen wir auf unseren Tanzreisen viele Tänzer und Tänzerinnen kennen, die wir auch persönlich nach Wien zu unserem Festival einladen. Wie wir aus eigener Erfahrung wissen, ist es meistens doch eine große Investition zu einem Festival zu fahren, da entscheiden wir uns eher für ein Festival, wo wir darauf vertrauen können, daß sich die Investition auch lohnt. Dabei kommt uns dann schon zugute, daß es einfach leichter ist sich zu entscheiden, wenn man die Veranstalterinnen schon persönlich kennengelernt hat und einen besseren Eindruck bekommen kann, als es jetzt nur über Website und Mundpropaganda möglich ist.

Wir lernen von unseren Reisen auch organisationsmäßig von anderen Festivals und versuchen, Sachen, die uns gut gefallen mit in unser Festival zu integrieren. Wir sprechen auch immer sehr gerne mit Festival-Veranstaltern unter sechs Augen und tauschen uns aus, auch über Aspekte, die vielleicht nicht so gut funktionieren. Da kann man sich durch Erfahrungsaustausch und Rat gegenseitig doch sehr gut helfen.
Kaum zu glauben, aber wahr, ihr seid heuer zum ersten Mal beim Oberrheinischen Tribal-Festival dabei? Was erwartet ihr euch davon, und was dürfen wir von euch erwarten?

Wir freuen uns schon sehr, im Schwarzwald zu tanzen, wie du gesagt hast, ist das unser erstes Mal beim Black Forest Tribal Fest! Auf die Bühne bringen wir unsere neuesten Werke, die gerade erst bei der „Caravanseray“ Premiere hatten - ein neues Nakari Duo-Stück, und eine Zusammenarbeit mit Eliana!
Im unserem Workshop 'Come Closer' schöpfen wir aus Doros Erfahrungen und Techniken aus dem Zeitgenössischem Tanz und „Partnering“ und deren Integration in Tribal Fusion. Wir zeigen, wie man zu zweit mit Schwerkraft und Balance arbeiten und sich gegenseitig heben, halten und aneinander anlehnen kann, um mehr Spielraum in den Tanz zu bringen.

Wir freuen uns sehr darauf, im kreativen und inspirativen Rahmen neue Tänzerinnen kennenzulernen, und alte Bekannte wiederzusehen!

Ganz liebe Grüße aus Wien,
Doro & Michaela

Homepage: www.nakari.info/de
Ihr habt vor kurzem mit großem Erfolg zum sechsten Mal euer "Caravanseray Vienna"-Festival durchgeführt. Inwieweit kommen euch eure vielen Reisen dabei zugute?
Nakari bei facebook ...
Come Closer Workshop
Sa 1.10.2016 15:00 – 17:00, 2h
, Level: Offen

Ein Workshop für Fusion Tänzer, die bereit sind einen Blick über den Tellerrand zu wagen. Wir entdecken neue Wege um mit einem Partner zu arbeiten und lernen Bewegungen die wir so niemals alleine machen könnten. Wir arbeiten mit den Grundlagen von Gewicht und Gegengewicht, Kontakt, stiller Kommunikation und Zentrierung.
Lerne Hebungen mit minimalem Aufwand und maximalem Effekt zu machen, und mindestens genauso wichtig: die Tricks um leicht wie eine Feder zu sein, wenn du gehoben wirst.
Egal ob du normalerweise alleine oder in einer Gruppe tanzt, dieser Workshop wird dir mit viel Spaß an der Sache zeigen wie du deine Tanzpartner herumwirbeln und sie fliegen lassen kannst!

... und hier geht es zur
Anmeldung ...


Das Duo Nakari
ist zu Gast beim

6. Black Forest Tribal Fest
30. September - 2. Oktober 2016

in Oberharmersbach
(bei Offenburg)

Infos hier:
http://tribal-festival.jimdo.com/


nebenstehend 2 Videos von Nakari, klick aufs Bild, und Du wirst zu YouTube weitergeleitet.

Fotos © Brigitte Mühleder, Werner Nowak und Florian Hölbling
"MENSCHEN AUS DER GANZEN WELT KENNENLERNEN"
Interview mit dem Duo Nakari
von Marcel Bieger
Doro und Michaela reisen zu vielen Festivals in der Welt, kennen eine Unzahl von Stars persönlich, gehören zu den beliebtesten Tanz-Duos und veranstalten eines der erfolgreichsten Festivals in Österreich, die "Caravanseray Vienna".

Und jetzt kommt das Nakari-Duo zum ersten Mal zum "Black Forest Festival" (ehemals Oberrheinisches Tribal Festival). Höchste Zeit, möchte man sagen. Gleich erzählen sie uns, wohin sie gereist sidn und warum und was sie uns nach Oberharmersbach mitbringen.