Startseite/Aktuelles
Grafische Gestaltung/WebDesign: Konstanze Winkler
zurück zu ma kuck'n
Othello Johns bei facebook ...
Der gebürtige US-Amerikaner Othello Johns hat nach dem Studium von Tanz und Choreographie an der Universität Lousiana und an der „Martha Graham School New York“ seinen Weg nach Europa gefunden.
Er arbeitet im Off-Theater-NRW, Neuss und ist auch als Dozent am „tanzhaus nrw“ tätig.

Darüber hinaus hat er bei zahllosen Musical- und Tanzproduktionen mitgewirkt und ist Solist u. a. bei der Isodora Duncan Dance Company. Sein Schwerpunkt liegt auf Afro-Dance und Afro-Pop, und beim Oriental Summer Camp will er seinen Teilnehmern Street Jazz Dance und Modern Jazz nahebringen.
"EINSTIEG IN DEN "URBAN DANCE"

Interview mit Othello Johns

- von Marcel Bieger, auch Übersetzung

Warum ich als Dozent am Summer Camp von Manis teilnehme?

Ich habe schon früher stets mit einer gewissen Faszination die „Orientale“-Festivals im Düsseldorfer „tanzhaus“ verfolgt. Manis hatte mich auch persönlich eingeladen, mir die einzelnen Shows und die Gala anzuschauen. Ich war ganz baff über die unterschiedlichen Strömungen und Stile dessen, was man gemeinhin „Bauchtanz“ nennt. Eine meiner Schülerinnen ist bei einer der Shows aufgetreten, und ich habe mir das Vergnügen gemacht, sie mir ihre Darbietung genauer anzusehen. Dabei ist mir aufgefallen, daß sie mit Gewinn mehrere Jahre lang an meinem „Modern Jazz“-Unterricht teilgenommen hat.       
Ich bin Tanz-Erzieher im „Off-Theater“ Diplom-Programm für angehende Tanzlehrer. Hinzu kommt meine lebenslange Begeisterung für Musik, Tanz und Rhythmus, und das alles zusammen war für mich ausreichend Motivation, an dieser wunderbaren Geschichte namens „Oriental Summer Camp“ teilzunehmen. Ich freue mich schon sehr darauf, euch alle dort kennenzulernen.

Kannst du uns bitte genau erklären, was „Street Jazz-Tanz“ ist?

Zunächst einmal ist das keine bloße Mode-Erscheinung und auch nicht gerade „angesagt“, sondern ein Intensiv-Training, ein Fitness-Programm, das sich sehr lange halten wird. Das macht Riesenspaß, und man kann ganz neue Schritte und deren Anwendung in verschiedenen Kombinationen wie zum Beispiel dem Hip Hop lernen. Also etwas ganz anderes als ins Fitness-Zentrum zu gehen. Zum Beispiel können auch Menschen, die bislang keinen rechten Zugang zu einem so unkonventionellen Tanz wie dem Hip Hop hatten, darüber einen Einstieg in diesen „Urban Dance“ finden.

Das möchten wir aber gern genauer wissen.

Im Street-Jazz-Tanz-Kurs in der diesjährigen Sommer-Akademie lernt ihr, eure verschiedenen Muskelgruppen zu aktivieren – zum Beispiel die Rücken-, Po- Bein- und Arm-Muskulatur– und dabei jede Menge Spaß zu haben. Durch die Ausführung der Bewegungs-

Variationen werden spezielle Muskelgruppen angeregt, sodaß der für diese urbane Tanzkunst typische, harmonische Bewegungsfluß entsteht.

Du gibst auch einen WS in Modern Jazz, was genau versteht man darunter? 

Modern Jazz ist nicht einfach nur eine weitere Tanz-Technik, sondern eine abgerundete dynamische Methode verknüpft mit lyrischen Elementen, Energie und Spannung, und das Ganze verbunden mit Swing, dazu Isolation, Becken-Achterfiguren, Kreise, und die Motivation, sich bewußt und sensibel der eigenen Bewegung zu nähern. Diese Tanztechnik integriert sich auf magische Weise in das eigene Bewegungs-Repertoire, und regt dazu an, den Modern Jazz effizienter tanzen zu können. 

Was lernen wir im Modern Jazz-Kurs? 

 In meinen Modern Jazz Kursen lernen wir die Beine isoliert zu halten, währenddessen wir uns im halben Plié befinden, desweiteren sensibel darauf zu achten, wie wir das Becken bei Posituren und Gewichtsverlagerungen richtig einsetzen. Die Sensibilität, ohne große Mühen zu lernen, wird sich mit der Wiederholung der Übungen entwickeln.
Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Modern Jazz und Street Jazz? 

Das gibt es mehrere Unterschiede, und die zähle ich jetzt hier auf - MJ (Modern Jazz) und SJ (Street Jazz)

- Im MJ liegt der Akzent auf dem ersten Taktschlag. Beim SJ richtet sich die „1“ nach oben, und die Betonung liegt auf dem “und” zum nächsten Taktschlag, also im Offbeat.  

- Im MJ findet die Isolation gegengleich zur Beinstellung statt, im SJ parallel zu den Beinen.

- Im MJ sind die Schritte klar, eindeutig und betont, im SJ fallen sie etwas freier und weniger übertrieben aus.

- Im MJ finden die Hüftbewegungen in scharfen, direkten Formen statt,  im SJ  bewegt sich das Becken leichter und in entspannter Art und Weise.

Workshops mit Othello Johns
Modern Jazz Dance/Street Dance

Mi. 29. Juli, Modern Jazz Dance für Einsteiger - Stufe 1, A/AmV, 18:00 - 20:00 Uhr

Mi. 29. Juli, Street Jazz - für Einsteiger, A/AmV
20:00 - 22:00 Uhr

Fr. 7. Aug., Modern Jazz Dance - Stufe 2, A/AmV
18:00 - 20:00 Uhr

Fr. 7. Aug., Modern Jazz Dance, M/F
20:00 - 22:00 Uhr

Infos & Anmeldung
Weitere Infos zu allen Workshops von
Manis' Summercamp 2015
unter www.manis-tanz.de
und das Anmeldeformular
hier ...

Und was haben Street Jazz, Modern Jazz und Orientalischer Tanz gemeinsam? 

Alle diese Tanzstile bewegen sich auf einer gemeinsamen Grundlage, indem sie mit der Musik spielen, und auf ihren leidenschaftlichen Willen, frei zu sein, ihrem freien Umgang mit der Zeit und ihrem besonderen Gespür fürs Geschichtenerzählen Wert legen.

Ich freue mich schon darauf Euch alle im OSC 2015 zu sehen,

Euer
Othello Johns

- Im MJ kommen auch Bewegungen und Schritte aus dem Ballett vor, wie z.B. Pirouetten.