Startseite/Aktuelles
zurück zu ma kuck'n
grafische Gestaltung/WebDesign: Konstanze Winkler
TAUSEND UND EINE VIELFALT 2
- The art of bellydance

Wolfsburg, 23. Februar 2013

Der Showbericht
von Konstanze Winkler

Die Gruppe
El Shubani eröffnet den zweiten Teil der Show mit einem stimmungsvollen Lichtertanz zu Mittelalter-Musik, direkt anschließend ein überraschendes
„Shik Shak Shok“-
Trommelsolo.
Vanessa – Diese junge Dame tanzt einen verträumten und romantischen Fächerschleier-Walzer.
Die vielseitige Fire tanzt eine unglaublich lässig-coole Hip Hop Breakdance OT-Fusion zum Dub Step Stück “bangarang” von  Skrillex. Fire beherrscht auch den Robo-Style perfekt. Ihre schwebende Beinarbeit ist fantastisch,
hier trennt sich die Spreu vom Weizen. Tosender Beifall!
Die Schülerinnen der Gruppe Shilana tanzen einen Zigeunertanz mit Tamburin und Schellenkranz
Von der Schülerinnengruppe La Mara folgt eine belebende Choreografie mit feuerfarben Vois.
Gruppe el Nurija – Ein schöner und abwechslungsreicher Fächerschleiertanz mit beliebten Choreografie-Elementen.
Gauhara Trio – Diese außergewöhnliche und erregende Isis-Wings Performance ist spannend von Anfang bis Ende. Das Publikum ist wie elektrisiert, brandender Applaus.
Es folgt eine bunte, schöne Choreografie mit verschiedenen Tanz-Accessoires wie Isis-Wings, Vois und Halbrundschleiern von der Gruppe El Shubani.
Das Duo Brisa (rechts) zeigt eine ansprechende und moderne Fantasy-Hula Hop Performance mal mit zwei, mal mit vier Reifen und anschließend ein OT-Duo mit artistischen Einlagen.
Für ausgelassene Stimmung im Saal sorgt Azad Kaan, der jetzt einen fröhlichen Baladi tanzt. Ein leidenschaftlicher Bodenpart in der Zwischensequenz leitet über zum zweiten, dem jetzt eher sinnlichen Teil des Baladis. Abschließend tanzt Azad Kaan in großer Runde durch die Tische im Publikum, die Stimmung erreicht ihren Höhepunkt, als er auf einen Tisch springt und einige Gäste auffordert, mit ihm zu tanzen. Zum guten Schluss darf seine Spezialität, der Zaar mit dem unglaublichen Kopfrollen nicht fehlen. Tosender Applaus!
Zum Finale kommen alle Künstler noch einmal zum gemeinsamen Tanz auf die Bühne und genießen ihren wohlverdienten Beifall.

Freuen wir uns schon jetzt auf
„Tausend und eine Vielfalt, Teil 3“!

zurück zu Teil 1 ...
Homepage: www.jana-sahar.de
Photos © Sturmheit