Startseite/Aktuelles
zurück zu ma kuck'n
Grafik/WebDesign: Konstanze Winkler
TOTAL ORIENTAL –
TOTAL BUNT

Eindrücke zur neuesten Ausgabe
des Festivals „Total Oriental“

Nürnberg/Fürth, 02. Mai 2015

- von Marcel Bieger







Eigentlich könnte Veranstalterin Enussah so ein Tanz-Festival mit eigenen Kräften stemmen. Aber sie lädt gern noch ein paar Gäste dazu ein, aus dem In- und Ausland, die dem Ganzen einen noch vielseitigeren und bunteren Anstrich verleihen. Wir haben einen Blick auf die Gästeliste geworfen und sind sehr angetan.

Die Höflichkeit gebietet es, mit den internationalen Gästen zu beginnen: Zu den bekanntesten klassischen Tänzerinnen Polens gehört Suraya Ibrahim, die schon um die halbe Welt gekommen und auch in Deutschland keine Unbekannte mehr ist. Sie gilt als Meisterin des ägyptischen Tanzes, ist aber auch in modernen Variationen erfahren.  - Aus Belgien reist Queenie an, die zu den klassischen Spitzentänzerinnen ihres Landes zählt. Sie hat bereits mehrere Preise gewonnen, unter anderem den begehrten „Bellydancer of the World“ in der Kategorie „Raks Sharki“. - Und nicht zu vergessen, wir sehen auch das israelische Jung-Talent Mor Geffen.

Zwei Herren sind ebenfalls dabei, aus der Karibik (in Holland lebend) Rachid Alexander, der schon auf so mancher Bühne gestanden hat und bei Enussah immer wieder gern gesehen wird. – Aus der Türkei kommt Erhan Ay, der in seiner Heimat schon etlichen Lorbeer errungen hat und sich nun aufmacht, Deutschland zu erobern. Es lohnt sich, ihn genauer in Augenschein zu nehmen.

Und nun zu unseren einheimischen Landen. Das Rheinland schickt die Tanz-Pionierin Shahrazad, die mit ihrem sehr bewunderten Ensemble Salomons Töchter anreist. - Ebenso ist der Osten vertreten, und das gleich mehrfach. Mit dem Ensemble Lina erleben wir eine Truppe, die bereits beim Wettbewerb „Bellydancer of the World“ den zweiten und den dritten Platz belegte. Weiters wäre Shalymar zu nennen, die in diesem Jahr so richtig durchstartet.

Wir nähern uns mit Riesenschritten Enussah und den ihren und gelangen nach Bayern, aus dem Surya Gamal, eine sehr erfahrene OT-Tänzerin, und Anima Sana, die aus dem klassischen Orientalischen Tanz stammen, aber auch für sich und ihre Chefin, Gamila, ein Mittelalter-Tanzprogramm entwickelt haben.

Und wer kommt aus Nürnberg? Da wäre an erster Stelle Enussah selbst zu nennen, die dieses Festival ins Leben gerufen hat, das Tanzstudio „Scarabeo“ leitet und auch als Tänzerin Höhepunkt einer jeden Veranstaltung ist. „Step On“ heißt ihr Format, und so sehen wir auch ihre Schülerinnentruppe, die Step On Company. Was wir bislang von ihnen zu sehen bekommen haben, gibt zu größten Hoffnungen Anlaß.

Leylah Sadim, Lehrerin im Studio Scarabeo, hat einen eigenen Tribe um sich geschart, der Eilistraee heißt und sich dem Mystic Tribal verpflichtet fühlt; damit konnten sie bereits einige Erfolge auf deutschen Bühnen verbuchen.
Damit zum eigentlichen Star-Ensemble Enussahs, der Gruppe Rakas,  in welcher die Chefin selbst mittanzt. Rakas ist ein eigenes Show-Projekt, am ehesten mit den Bellydance Superstars vergleichbar. Im vergangenen August haben sie ihre eigene Show mit sensationellem Erfolg aufgeführt, aus der sie seitdem bei verschiedenen Galen im ganzen Land Programm-Ausschnitte gezeigt haben.

Bei Rakas tanzt Yela mit, die sich auf den Weg zu einer Solo-Karriere befindet und beachtliches Können mitbringt. Sie tritt gern mit Lukas auf, einem Akrobat und Tänzer, gleichzeitig auch so etwas wie das Maskottchen der Rakas. Und jeder Überblick wäre unvollständig, der nicht ein paar Worte zu Romy zu sagen wüßte. Romy ist Gründungsmitglied der Rakas, war Mitglied bei den Bellydance Superstars und feiert auch als Solo-Tänzerin Triumphe, und zwar überall dort, wo sie auftritt. Man rühmt ihren Tanzstil und ihre tolle Bühnen-Ausstrahlung.
Video mit Erhan Ay "Türkei - Bauchtanz auf Männerart'"
Wir sind schon mehr als neugierig, was dieser bunte Strauß an Künstlern für uns auf die Bühne zaubert.
So kommet denn von Berg und Tal – zu Nürnbergs „Total Oriental“.
Contest "Oriental Rising Star"

Zum ersten Mal findet bei der Total Oriental der Wettbewerb „Oriental Rising Star“ statt. Veranstaltungsort: Stadthalle Fürth, ab 12:00 Uhr

Die Jury
Gamila: Halima Preisträgerin – Coach der Showgruppe „Anima Sana“ Leiterin des renommiert Tanzstudios Ya Salam  in Ingolstadt, www.yasalam.de

Enussah: Halima Preisträgerin Veranstalterin der Total Oriental und der Tribal Convention in Nürnberg Ausbilungsleitung „Step On“ Coach der mehrfach ausgezeichneten Showgruppe Rakas und der Step On Company  www.enussah.de

Queenie: Gewinnerin der Competition Bellydancer of the World 2011 www.belly-dance.be

Romy: Mitglied von Bellydance Superstars - Halima Preisträgerin – Gewinnerin der Competition Bellydancer oft he World 2013, www.romy-dance.com

Erhan Ay: Solist des Hodja Pasha in Istanbul)  www.erhanaybellydance.com

Shalymar: Mitglied des Showensembles Bellydance Evolution unter der Leitung von Jillina USA Leiterin des renommierten Tanzstudios Hayal in Berlin - Coach der Showgruppe „Hayalina“, www.shalymar.com

ab 14:00 Uhr: DIE MESSEBÜHNE
Die Fachmesse TOTAL ORIENTAL bietet Stars und Sternchen aus der orientalischen Tanzszene, sich einem breiten Publikum zu präsentieren.
und natürlich ab 11:00 Uhr die FACHMESSE
Die Fachmesse rund um den orientalischen Tanz in der Metropolregion Nürnberg findet im vollklimatisierten, luxuriösen Ambiente der renommierten Stadthalle Fürth statt.

Eine große Anzahl von Fachhändlern bieten ein breites Angebot an Trainingskleidung, professionellen Auftrittskostümen, Schmuck, Tanzaccessoires etc.
Der "TOTAL ORIENTAL" - Festival-Trailer!
hier alle Infos zu den angebotenen WORKSHOPS

Homepage: www.total-oriental.de