Startseite/Aktuelles
zurück zu Kostüme,
Schmuck, DIY
"DIE KUNDEN GEBEN DEN INPUT, ICH LASSE IHN
HERVORTRETEN"
Interview mit dem Designer
Louis Fleischauer

von Marcel Bieger

- 2 -
Fotos: Nr. 2 u. 3 © Konstanze Winkler
Nr. 4 © Karen Hsiao, Nr. 1 u. 5 © AMF KORSETS
Grafik und Layout: Konstanze Winkler
zurück...
Wie bist du denn in den USA an Sashi und Sharon Kihara gekommen, um nur zwei Deiner Kunden zu nennen?

Das war während meiner Zeit an der Westküste der USA. Sashi habe ich über ihren Freund kennengelernt. Ist ein guter Kumpel von mir, wir machen des öfteren Performances. Ich mache ja immer noch experimentelle Industrial Musik, auch wenn ich mich nicht unbedingt gleich als Gothic bezeichnen würde. Na gut, ein bißchen dunkel angehaucht in diesem Sinne bin ich schon. Bestimmte Stücke benutze ich als Grundlage, mache mein Ding dazu, und das Publikum kann dazu nach Belieben Krach machen. Sashi nun hat eines Tages meine Arbeiten gesehen, und da sie gerade eine neue Figur, einen neuen Charakter für ihre Shows entwickelt hatte, wollte sie, daß ich ihr ein paar Flügel mache. Die habe ich ihr angefertigt, und von da ging es zum nächsten Teil, und zum nächsten und so weiter. Meine Sachen haben ganz gut zu ihrem neuen Charakter gepasst. Wir verstehen uns auch privat super.

Bei Sharon war es so, daß ich mit meinen Kreationen eine Modenschau in San Francisco hatte. Da ist mir ein Model abgesprungen, hat mir aber noch Sharon Kihara vermittelt. So habe ich sie dann kennengelernt. Danach haben wir öfters mal showmäßig was zusammen gemacht: sie hat bei mir gemodelt, und ich habe für ihre Shows Sachen kreiert. Daneben zähle ich noch ein paar andere Tänzerinnen zu meinen Kunden, Cary und Andrea, beide stammen aus dem Umfeld von Sharon. Daneben viel mit Frauen aus dem Umfeld, Piercing-Künstler, die auch tanzen, um nur ein Beispiel zu nennen. Überhaupt arbeite ich gern mit Menschen zusammen, die auf die Bühne treten.
Du machst auch Sachen mit Corvus Corax.

Ja, ab und zu eine Performance mit einem Seitenprojekt, KdA (= Krebs durch Arbeit), da trete ich mit meinem Projekt „Aesthetic Meat Front“ in Form von einer Kollaboration auf. Vor zwei Jahren haben wir zusammen eine Show in Berlin gemacht, und noch etwas mehr, aber wir wollen immer wieder was Richtiges zusammen machen. Nur sind die viel unterwegs, und ich bin viel unterwegs, so daß da viel liegenbleibt. Wir wollen auch gern bei den Kostümen was zusammen machen, haben uns da auch schon einiges überlegt, aber noch nichts verwirklicht.

„Aesthetic Meat Front“ ist ein experimentell/rituelles performace project, wo die Performer ihre Körper als Soundquelle benutzen. (zB: werden gepiercte Körper mittels Haken und langen Metallfedern verbunden, an letzterer befestige ich ein Mikrophon, welches an verschieden Effekte und Verstärker angeschlossen wird. Die Idee dahinter ist das die Euphorie and Agonie der Piercings in Musik umgewandelt werden, damit wir diese mit dem Publikum teilen können.
Wir haben auch schon unsere Gehirnwellen aufgenommen und über den Computer in Soundwellen umgewandelt. Davon gibt es Tonträger, schau auf meine Seite. Das hört sich ein bißchen Industrial krachig an, aber auch dark ambient, und oft mit vielen Stimmen. Aber jedes einzelne Album ist sehr konzeptionell. Das letzte war eine invocation für Intensität, und das habe ich in 13 Sprachen übersetzen lassen. Die Leute haben das in ihren eigenen Sprachen gesprochen, und ich habe das dann in Sound umgewandelt. Darin habe ich noch ein paar andere Samples eingebaut und das Ganze dann am Computer verarbeitet.
Was hast du für Zukunftspläne?

Für dieses Jahr ist noch eine Ausstellung mit meinen Ledersachen und eine Performance geplant, beides in Tokio. Irgendwann noch in diesem Jahr wird es einen weiteren Auftritt mit KdA geben. Mein Künstlername dort ist „Aesthetics Meat Front“, also AMF, daher auch mein Labelname „AMF Korsets“. Eine Modenschau ist wohl erst im nächsten Jahr wieder in Deutschland zu sehen, ich habe vor kurzem eine in Essen gemacht. Inzwischen habe ich aber eine Fashion Show fürs Mera Luna Festival (
http://modenshow.meraluna.de/) zugesagt bekommen. Im Dezember bin ich dann wahrscheinlich mit einer Show in Athen. Und irgendwann bin ich auch wieder in London zu sehen. Ob Modenschau oder nur Verkaufsstand, muß ich noch sehen, erstmal ist Athen an der Reihe.

1
2
3
4
Homepage
AMF KORSETS/Louis Fleischauer
www.amfkorsets.com
5