Startseite/Aktuelles
zurück zu Showberichte
- 5 -
weiter...
UNSTERBLICHES VERLANGEN - Ein Tanzspiel in 19 Aufzügen
Bericht: Marcel Bieger
Fotos und Layout:
Konstanze Winkler
zurück...
13.) Persephones Tränen bekümmern Aphrodite, und sie steigt aus dem Meer auf und verleiht ihr Trost. Shalymar leitet die Szene mit Isis-Flügeln ein. Die Göttin der Schönheit erscheint von ihren Gefährtinnen mit Straußenfedern umkränzt, wahrlich ein göttinnenhafter Anblick. Um sie auf andere Gedanken zu bringen, tanzen sie auch noch mit Isis und Straußenfedern ein Trommelsolo, die Göttin fügt noch einen derwischähnlichen Drehtanz hinzu.  Und nach einer fröhlichen asiatischen Folklore-Vorführung (von türkisch bis balinesisch) sieht sich Persephone bald wieder in der Lage, ihre Suche fortzusetzen. Sie ruft sich Thors Trommeln ins Gedächtnis zurück und tanzt das, was sie damals auf der Himmels-Party getanzt hat.
Aphrodite erwacht
14.) Medusa entdeckt, daß ihre Rivalin entsprungen ist und rast vor Zorn. In ihrer Raserei dreht sie sich um sich selbst, und daraus erwächst ein atemberaubender Tanura, wie man ihn selten zuvor gesehen hat.