Startseite/Aktuelles
zurück zu Showberichte
- 2 -
zurück...
hinter den Kulissen von...
"BEYOND BELLYDANCE"
Amsterdam/Utrecht
5.- 6. November 2010

von Martina Crowe-Hewett

In der Garderobe herrscht Aufregung, vor der Bühne herrscht Aufregung. Ich kann mich hinter die Bühne schleichen, um ein paar Bilder zu schießen und ein paar Worte mit meinen Lieblings-Tänzerinnen zu wechseln. Wofür braucht man denn sonst einen Backstage-Paß? Für mich als Tänzerin sind die Minuten hinter der Bühne immer ganz besondere. Hier kann man sich ganz ungezwungen mit Kollegen unterhalten, plaudern, plappern, Gerüchte austauschen und Unsinn machen, gemeinsam neue Projekte aushecken und neue Tänzerinnen kennenlernen. Hier sieht es aus, als sei eine Bombe eingeschlagen. Überall stehen und liegen Kostümteile und Schminke herum. Und trotzdem möchte man an keinem Ort lieber sein.
Als das Risa Theater gut gefüllt ist, kann es mit der Show losgehen. So viele gute Tänzerinnen warten darauf, auf die Bühne zu treten und ihr Bestes zu geben. Aufgefallen sind mir vor allem: Ezrah (B), Floryan Varennes(F), Charybdis(NL), Joyce Benschop (NL), The Amano Project (NL), Natasa Moskaljov (HR), Sundari (HR), Tribal Mystica (NL), Kokoro (B/NL), Levania (NL), Sulayca (NL), Esther Nederpelt (NL), Mattias (B) Hipstick Theatre (NL), Deosil Scylla (NL). Und eine gewisse Martina Crowe-Hewett ist auch darunter.
Ich sehe an diesem Abend einige der besten Stücke, die Tribal und Tribal Fusion zur Zeit zu bieten haben. Die verschiedensten Stile werden gezeigt, und als Zuschauer kann man mit solch einer Vielfalt wirklich hochzufrieden sein. Sehr hübsch anzusehen auch Tjardas Schülerinnengruppe, die schon sehr viel „Uzume“ zu bieten hat. Einer der Höhepunkte des Abends sind die beiden atemberaubenden Auftritte von Les Soeurs Tribales mit ihrer gelungenen Mischung aus Zeitgenössischem Tanz und Tribal. – Daniela bewegt die Menge mit ihren wunderschönen Shimmies und ihrer unvergleichlichen Ausstrahlung. – Bei The Uzume kommen die Zuschauer immer auf ihre Kosten, so auch an diesem Abend mit einem neuen, gefühlsgeladenen Stück. – Den „männlichen“ Tribal vertreten Floryan aus Frankreich mit einem ebenso ansprechenden wie technisch einwandfreien Stück, das seinen schlanken Körper und seine Eleganz betont, und Mattias aus Belgien trägt einen wunderbaren und ergreifenden Tanz vor.
Tjarda stellt ihre jüngsten Projektgruppen vor, The Amano Project mit einem Funky-Tanz und das Hipsick Theatre, bei dem Theater und Tanz zu einem bewegenden Stück zusammenfinden. Als Joyce Benschop tanzt, stockt einem der Atem. Und endlich betritt die wunderbare Lady Fred oder Frédérique die Bühne. Von ihrer Musikalität und ihrer Interpretation von Musik geht etwas Hypnotisches aus.
Frédérique hat echt was los, wenn es darum geht, Musikstücke zu mischen, und dabei kommt stets ein einzigartiges neues Stück heraus, auf das sie in der für sie gewohnten und scheinbar mühelosen Weise improvisiert. Die Jahre, welche sie damit verbracht hat, ihre Technik fortzubilden, haben ihr Talent vervollkommnet, so unglaublich mit den Hüften zu arbeiten und auf der Bühne soviel auszustrahlen. Dieser Abend bildet da keine Ausnahme. Sie fesselt das Publikum immer wieder mit ihrer so gekonnt lässigen und hintergründig humorvollen Art. Sie tanzt ein wunderschönes Stück, bei dem sie über die Bühne schwebt und ihre Darbietung auf den Punkt genau herüberbringt. Das Publikum ist absolut begeistert, hier eine solche Meisterin ihres Fachs zu erleben.
"backstage"
Nach dieser großen Nacht sind das Wochenende und eine wunderbare Veran-staltung zu Ende. Glückwunsch an Tjarda und The Uzume, etwas so Schönes erfolgreich auf die Beine gestellt zu haben. Die Shows sind ebenso ausverkauft gewesen wie die Workshops. Was könnte ein Veranstalter sich mehr wünschen. Dabei hat alles auch Klasse und Niveau gehabt – das perfekte Wochenende für eine Tänzerin. Während ich diese Stätte verlasse, freue ich mich schon auf das nächste Wochenende im März mit The Uzume. Ihre Star-Gäste sind dann die unvergleichliche Ariellah und die unvergesslichen Shakra. Schaut selbst nach unter www.tjarda.nu. Ich werde auf jeden Fall wieder dabei sein!
Martina Crowe-Hewetts Homepage: http://bellyfringe.com
Photos © Martina Crowe-Hewett
Grafik & Layout: Konstanze Winkler