Startseite/Aktuelles
zurück zu Showberichte
Photos © Birgit Mühleder (BM), Florian Hölbling (FH), Miroslav Poldo (MP), Cliff Kapatais (CK)
Heute hält die „Hagalla“-Redaktion sich ganz vornehm zurück und überläßt alles Doro und Michaela, Kurzform „Nakari“, die über ihr erfolgreiches Festival „Caravanseray Vienna“ schreiben und dazu auch ein Vorwort verfaßt haben. Es ist nicht immer leicht, Berichte über ausländische Veranstaltungen von Dritten zu bekommen, da lassen wir ausnahmsweise auch schon einmal die Veranstalter selbst zu Wort kommen; ganz besonders dann, wenn sie so charmant schreiben können wie diese beiden hier …

"DIE ERFÜLLUNG ALLER SEHNSÜCHTE"

Caravanseray Vienna 2015
Wien, 28. - 30. August 2015

- von Doro Altenburger und Michaela Mab

Die treuen Hagalla Leser haben im Sommer ja schon Vorab-Informationen zur „Caravanseray Vienna“ bekommen, jetzt folgt auch der persönliche Bericht darüber, wie wir unsere großen Vorhaben durchgesetzt haben. Im „Hagalla“-Interview gibt es bereits das wichtigste zur „Caravanseray“ kurz zum Nachlesen (Hagalla Nakari Interview). Deswegen wollen wir uns das jetzt hier sparen und euch lieber gleich die Stimmung und die Highlights zusammen mit ganz vielen Fotos vermitteln, und euch schon Lust auf die nächste Caravanseray machen!

Bei der „Caravanseray“ zeigen Festival-Lehrerinnen, Gäste und Gruppen aus der internationalen und österreichischen Szene drei Abende lang das Beste aus der Tribal-Welt. Bunt, vielfältig und mit vielen kollaborativen Projekten präsentiert sich die „CarVie“ Bühnenshow am Freitag. Die Party am Samstag bietet eine familiäre Atmosphäre im kleineren Rahmen und Raum für neue Stücke und experimentelle Vorführungen. Entspannt und heiß ist es bei der After-Party am Sonntag, mit Live-Musik und Feuer-Show auf der Donauinsel.

Neben vielfältigen Workshops haben wir in diesem Jahr einige neue Programmpunkte getestet, und die bewährten ausgeweitet. Die Leute die sich zum Rahmenprogramm getraut haben, waren begeistert und sind mit neuen Freundschaften und tollen Wien-Erlebnissen wieder nach Hause gefahren.
einer der zahlreichen, beliebten Workshops: Inga Petermann mit "Reggaeton" (FH)
Caravanseray Vienna Show 2015

Eröffnet wird die fulminante Caravanseray Show durch den Wiener Stamm Wüstenrosen, die sich dieses Jahr ihre Rosenknospen-Schülerinnen mit auf die Bühne geholt haben. Im mystischen Licht beginnt das traditionelle Tribal-Gebet. Dieser 23 Tänzerinnen große Stamm sprengt fast die Bühne, zeigt spannende Formationen und läßt das Publikum daran teilhaben, wieviel Freude das Tribaln macht. Das alles zu Musik von österreichischen und bayrischen Bands.

In dunkler Nacht beginnt die Tänzerin am noch glimmenden Lagerfeuer ihren Tanz bis hinein in die Morgenröte und den anbrechenden Tag. Inga Petermann steckt mit ihrem wirbelnden Balkan Fusion den ganzen Saal an! - Katka Galeb Havelkowa aus Prag strahlt und funkelt in ihrem heiteren „Burlesque“-Solo mit Federfächer-Einstieg.

Das „Burlesque“-Thema wird fortgesetzt durch eine Tribal Fusion-Darbietung der Gruppe Bellatrix aus Brünn/Brno). Mit zwölf Tänzerinnen bieten sich dem größten Stamm Tschechiens beachtliche Möglichkeiten. - Karolina Lux aus Portland, USA schließt das „Burlesque“-Triptychon mit ihrer Eigenkreation „Belly-esque“ ab und verneigt sich vor ihren Lieblingskunstgattungen: Klassisches Vaudeville Theater und Tanz. Sie überzeugt durch präzise Technik, groteske Elemente und huldigt der Weisheit der Komödie. Ein Hoch auf Charlie Chaplin!

Unmata-Style ITS erobert gerade die Tribal-Welt im Sturm und beweist sich als internationale Tribal-Sprache. Afsana aus Tschechien, Doro Altenburger aus Österreich, Alexis Southall aus Großbritannien und Cristina Zegarra aus Deutschland treffen sich zu einem fetzigen ITS International auf der Caravanseray Bühne. - In einem fließenden Übergang treten die-ITS Tänzerinnen nach hinten und bilden eine stimmungsvolle Kulisse für Ayana aus Sulz (Deutschland). In ihrem Tribal Fusion-Solo zeigt sie unterschiedliche Facetten, von weichen schlangenartigen Bewegungen bis zu knackigen Breaks.
Beim Erklingen der Musik erwachen Hifestion aus Wien als Statuen der „Yoginis“ (weibliche Yogis) und tanzen einen Tanz voller Mystik, Dynamik und Erfüllung ihrer Sehnsüchte. Begleitet wird diese Tribal Fusion Choreographie von einer Beats Antique-Nummer.
Angels Tribe aus Sumperk (deutsch: Mährisch Schönberg) in Tschechischen erobern die Bühne mit ihrer fröhlichen Tribal-Improvisation, begleitet von Zimbeln und komplexen Formationswechseln. Unterstrichen wird ihr Auftritt von farbenprächtigen Kostümen und rhythmischen Klängen aus Polen.
Alexis Southall und Afsana tanzen eine Jamila Salimpour-Format Level 3-Choreographie mit meisterhafter Technik und gekonnter Zimbelbegleitung. Eine Hommage an die Wurzeln des Orientalischen Tanzes in seiner modernen Form. Den krönenden Abschluß des ersten Showteils bilden die „Brennenden Herzen“ – ein Zusammenwirken von Doro Altenburger, Michaela Mab, Inga Petermann und Cristina Zegarra. Bei voller Nutzung der Rockstar-Bühne tanzen sie eine Nakari Choreographie zu einem Rammstein Klassiker und ernten tosenden Applaus.
Tamawi aus Prag eröffnen die zweite Hälfte der Show und kontrastieren in ihrer Choreographie im Improvisation Tribal-Stil die Stärke der Säbel und die Anmut der Schleier. - Nakari führen nun ihr neues Stück “Swamp Gods” auf, ein flottes und überaus modernes Tribal Fusion-Duo-Improvisations-Stück im überaus beweglichen und eleganten Vortrag.
Ladylike und fließend bezaubert uns Cristina Zegarra aus Krefeld mit ihrem Tribal Fusion Solo mit der Betonung auf ihren wunderschönen Armen. - Lamia Barbara aus dem sizilianischen Syrakus läßt in ihrem Fusion-Solo östliche und westliche Elemente verschmelzen, mit Schwerpunkt auf ihrer Leidenschaft für Indischen Tanz und Musik.

Inspiriert von Modern Jazz ist dieser teils improvisierte, teils choreographierte und sehr emotionale Tribal Fusion von Alexis Southall aus Großbritannien. Sie übersetzt die elektronische Musik mit präzisen schnellen Akzenten und nahtlosen Übergängen. - Alexis und Nakari finden sich wieder gemeinsam auf der Bühne und interpretieren Alexis Southalls Choreographie „Unspoken“. Dieses Tribal Fusion Trio lebt von detailreichen Akzenten, Drehungen, interessanten Raumwegen und einigen Überraschungen.

Auf eine musikalische Reise in das ferne Indien, visuell sehr spanisch angehaucht nimmt uns Mareike aus Offenbach in ihrer ATS Fusion mit. Eine tänzerische Wanderung zwischen zwei Welten. - Witzig und spritzig, voller Freude und Elan wirbeln Die Tribletten aus Deutschland im „Nea’s Tribal“-Stil zu Mittelaltermusik über die Bühne.
Mareike und Afsana begegnen sich anmutig und stark zum ersten Mal auf der Bühne in einem gemeinsamen Tanz. Obwohl beide alle möglichen Fusion-Formen tanzen, haben sie eine Sprache gemeinsam, die sie wie eine Muttersprache sprechen – American Tribal Style. - Durch ihre Leidenschaft für Tribal Fusion und „Harry Potter“ ist das erste Nakari-Choreographie-Projekt entstanden: Dumbledore’s Army. Mit ihren engagiertesten Schülerinnen zaubert Nakari zu Harry-Potter-Dubstep Bilder in die Köpfe der Zuschauer. Ein Hoch auf die Zauberkunst!
Caravanseray Vienna Party 2015

Das gemütliche Restaurant Dionysos verwandelt sich für einen Abend zum Caravanseray-Treffpunkt und bietet einen Raum für Solistinnen und Gruppen von nah und fern. Persönlichkeit und individuellen Stil zeigen uns die Tänzerinnen Amanda Pittoreska aus der Schweiz; Amira, Auryn, Samira Saabet, und Inga & Friends aus Deutschland; Slawka Gabrisowa und Nataly aus der Slowakei; Ayala Setara, Lilith, Tereza Varona und Duo Jirina & Cat Morgana aus Tschechien; Snow What!? und Shayanna aus Österreich. Die Show wird bereichert durch die Auftritte der Zirkuskünstlerinnen Maya Full-Power und Yanika Dub-Fire, die aus Indien angereist sind.

Das Festival findet auch nächstes Jahr wieder in der letzten Augustwoche,
am 25.-29.8.2016, statt!

Neben
Samantha Emanuel (GBR)
verstärken noch das Dozenten-Team:
Philippa Moirai (GBR)
Josefine Wandel (GER)
Eliana (GER)
Bex Priest (GBR)
Nakari (AUT)


Anmeldungen zu Workshops und Performances starten am 1.März!
Links:

www.nakari.info
www.caravanseray-vienna.info
www.tribal-news.info

www.facebook.com/NakariTribal
www.youtube.com/user/NakariTribal

Ganz liebe Grüße,
Doro & Michaela

Caravanseray Vienna Afterparty 2015

Fröhlich und entspannt versammeln sich die Gäste auf der Donauinsel künstlich angelegte Insel direkt in Wien, Anm. d. Red.), um den letzten Abend des Festivals zu feiern. Die Wiese wird zum Picknick-Platz, spontanes Hula Hoop-Drehen und Live Musik lockt auch noch andere Inselbesucher an. „Yanika DubFire“ beeindruckt mit ihrem Hoop-Solo, und bei Einbruch der Dämmerung entfachen die Wüstenrosen das Feuer und begeistern das Publikum mit ihrer Feuershow. Danach nützt „Maya FullPower“ die Dunkelheit um ihre LED-Hoops zur Geltung kommen zu lassen. Weitere Musiker sammeln sich zur gemeinsamen Musik und Tribal-Improvisation bei Feuerschein und Sternenlicht.

Grafik/WebDesign: Konstanze Winkler
Wüstenrosen (Foto: BM)
Inga Petermann (FH)
Fotos:
oben: Katka Havelkova (Foto: FH)
rechts: Ayana (BM)
unten: Karolina Lux (CK)
Bellatrix (MP)
ITS INnternational (BM)
Hifestion (BM)
Angel's Tribe (CK)
Afsana und Alexis Southall (BM)
Burning Hearts (FH)
Nakari (BM)
Tamawi (BM)
Cristina Zegarra (CK)
Lamia Barbara (CK)
Unspoken (CK)
Die Tribletten (CK)
Mareike (BM)
Dumbledore's Army (FH)
Finale (BM)
Afsana und Mareike (CK)
"Vienna Party" im Restaurant Dionysos (Fotos: BM und MP)
Maya Full Power (MP)
Wüstenrosen (MP)
Yanika Dub Fire (FH)
Alexis Southall (BM)