Startseite/Aktuelles
zurück zu Showberichte

Es gab auch eine
kleine Bühne im
Raum, die von
unserer Gastgeberin
Zoe MacTaggart liebevoll
orientalisch dekoriert wurde.

Das Publikum war bunt gemischt: Männlein, Weiblein, jung und älter, Hobbykünstler und Kunststudenten

Zeichnen,
bis der Arzt kommt!

Ein Abend mit Tribal-Tänzerin Patricia bei Dr. Sketchy’s in Hannover

von Konstanze Winkler

Da ich schon immer gern gezeichnet habe
und auch den Tribaldance zu meinen Lieblings-beschäftigungen zähle, konnte ich mir ein „Jippieh“ nicht verkneifen, als ich davon
hörte, dass ich jetzt einmal beides im Doppelpack genießen könnte.

Am 8. September 2009 nämlich, hatte
Patricia (Tänzerin und Leiterin des tribes perlatentia aus Hannover) bei Dr. Sketchy’s, der weltweit bekannten Anti-Art-School, getanzt UND für ein zeichenbegeistertes Publikum Modell gesessen.

Zu Beginn wurden wir von Zoe und ihrem Conferencier „P-NUT“ herzlich willkommen geheißen und dieser verlas uns zunächst das nicht so ganz ernst gemeinte Reglement der Veranstaltung. Das Eis war gebrochen, es ging los. Die Zeichenmodelle wurden uns vorgestellt. Da war zunächst Patricia, die uns im Tribalkostüm vor zeichnerische Herausforderungen stellen sollte, und als zweites eine junge Dame namens Candy Pia: Sie bot ein echtes Kontrastprogramm zu Patricia, mit ihrem frechen Burlesque-Kostüm in roter Satin-Corsage, roten Highheels, schwarzen Rüschenpanties, Strapsen und Strümpfen, sowie kleinen Teufelshörnchen auf dem Kopf...

Foto: (c) Jutta Fuhlrott
- 1 -
Patricia
Dieser etwas andere Zeichenabend fand statt im Kulturpalast Linden, einem sehr alternativ eingerichteten Szeneladen im gleichnamigen Stadtteil Hannovers. Das Interieur bestand aus einer Bar mit kühlen Chrom-Hockern, einem bunten Mix aus Omas Sesseln und Sofas aus den Sechzigern, kleinen metallenen quadratischen Tischchen, und einer etwas spärlichen
Raumbeleuchtung, die von bunten Scheinwerfern und Neonreklamen unterstützt wurde.