Startseite/Aktuelles
zurück zu Showberichte

hagalla: Glückwunsch zur gelungenen Verquickung von Orient- und Mittelaltermarkt. Wie viele Menschen haben diesem Spektakel beigewohnt?

André Elbing: Am ersten Wochenende (Christi-Himmelfahrt-Wochenende) sind dreieinhalb bis viertausend Besucher gekommen, und am zweiten (Pfingsten) ungefähr sechstausend. Also insgesamt gut und gerne zehntausend Besucher.

hagalla: Und wie viele Künstler waren dabei?

André Elbing: Ungefähr 100 Künstler und Schausteller sind insgesamt aufgetreten, das verteilt sich je zur Hälfte auf den Orient- und den Mittelalterbereich.

- 1 -

Impressionen vom
Mittelalter- und Orientmarkt auf der Eyneburg...

(21.-24. Mai und 30.-31. Mai 2009)

...und ein Interview mit André Elbing

von Marcel Bieger
Fotos: André Elbing (
www.andre-elbing.de)

Das Wetter paßte sich dem Orient-Thema an: Es war richtig heiß. Aber daneben gab es orientalische Musiker, jede Menge Orient- und Tribal-Tänzerinnen, zwei Reitkamele und vieles andere. Dazu aber auch viel Mittelalterliches, vom Zuber, über den Schmied bis zu „Eisenmännern“ in Rüstungen und auf dem Weg, das eine oder andere Burgfräulein zu retten oder zu rauben. Allseits wurde die Lageratmo-sphäre gelobt, an der auch und vor allem die Aktiven ihren großen Spaß hatten. Im folgenden Bilderimpressionen und ein Gespräch mit einem der Veranstalter, dem Fotografen André Elbing.