Startseite/Aktuelles
zurück zu Showberichte
De Haremswiever - Buuchdanz op Kölsch

Premiere ihrer 14. Karnevalsshow am 30. Januar in Köln

- 4 -
zurück...
Fotos: 
Konstanze Winkler
Als nächstes spielen uns die Akteurinnen einen Rokoko Sketch: Zwei Haremswiever, als Herren verkleidet, führen „tiefschürfende“ Dialoge über die holde Weiblichkeit, welche sich dann -ebenfalls zu  zweit- mit turmhohen Perücken aus Wattebällchen zu den Herren gesellt und alle gemeinsam einen orientlisch angehauchten höfischen Tanz mit witzig-frivolen Einlagen zum besten geben.
Witzig und ein bisschen derb-frech ist auch die Nummer „Sisters of Menopause“, in der sich Gerlinde und Ingrid bei Hip-Hop-Klängen und in Frotteehandtücher gewickelt zum Thema Wechseljahre auslassen.
Zum Abschluß des Showabends präsentieren uns die Haremswiever einen flotten Funkenmariechen-Tanz. Zu einem musikalischen Medley der Höhner tanzen sie eine bunt gemischte Choreografie bestehend aus irischem Stepptanz, OT und karnevalesken Tanzelementen.
Bei allem Frohsinn und aller Begeisterung: Die Haremswiever sind eigentlich sechs, und leider können sie in diesem Jahr nur zu fünft auftreten, weil Juliane kurzfristig ins Krankenhaus musste. Aus dem Stehgreif musste das verbliebene Quintett Sketche umbesetzen und umschreiben, um den Ausfall aufzufangen. Dafür ein besonders dickes Lob und Dankeschön an die Tapfersten der Tapferen (hier alphabetisch): Christiane, Gerlinde, Ingrid, Lydia und Martina. Und an Juliane ein lautes: Gute Besserung!
Es war eine richtig tolle, fröhliche und dank Eurer Unterstützung sogar einer Norddeutschen verständliche Karnevalsshow! Bitte erfreut uns auch alle Jahre heiter weiter!

P.S. Wer die Show aus kölschem Blickwinkel kommentiert lesen möchte, der lasse sich die kommende Ausgabe der „Halima“ (April) nicht entgehen!