Startseite/Aktuelles
zurück zu Showberichte
- 3 -
weiter...
ORIENT DESASTER 6 Düsseldorf, 9. Oktober 2010

von Konstanze Winkler

Schöner Zeitreisen mit Duo KarMa & Co.
Photos, Grafik und Layout © Konstanze Winkler
zurück...
Die Gruppe Nassam tanzt modernen Ghawazee, einen urigen orientalischen Zigeunertanz. Die fröhliche und zugleich aufmüpfige Choreografie entstammt Mephistas Feder und erfreut mit abwechslungsreichen Formationswechseln und frechen Posen.
Die Moderatoren teilen mit, Xahira wäre beim Zeitreisen unglücklicherweise in eine Paralleldimension der Realität gerutscht,
soll heißen – sie ist wahnsinnig geworden!

Xahira kniet in eine Zwangsjacke geschnürt auf der Bühne. Mit irrem Blick, unkontrollierten Zuckungen und Tics versucht sie unter wildem Gebaren sich ihrer Zwangsjacke zu entledigen. Zur Hardrockversion von „She’s lost Control“  tanzt sie „headbanging“ Khaleegy, es folgen Shimmisalven und wilde Drehungen. Wahnxira gelingt es, im Tanz die Jacke loszuwerden und nun völlig losgelassen unter Stroboskoplicht auf der Bühne zu berserkern und sich anschließend in das bereits bange Publikum zu stürzen.
Doch schon bald wird ihrem Psychotrip ein jähes Ende gesetzt, denn auf der Bühne erscheinen drei Ärztinnen mit einer riesigen Spritze und setzen die Tobsüchtige damit außer Gefecht. Was für eine irre Show!
Zur original Supermann-Filmmusik tanzen sieben Supermannfrauen in Supermann-Kostümen eine Supermann-Schleierchoreografie. Ja, natürlich ist das goldig und witzig, aber auch super(mann)schön getanzt. Den Satsumas, gelingt wie immer der Spagat zwischen witziger und doch anmutiger Tanzdarbietung, das ist eine große Kunst, an der auch sicherlich die Choreografie und der Tanzunterricht von Mephista einen Riesenanteil hat.
Und da ist sie auch schon höchstpersönlich, Mephista! Als fleischgewordenes Kryptonit, dem Element, dem nicht einmal Supermann etwas entgegenzusetzen hat, beginnt sie ihren bösen und vernichtenden Tanz. Wie Moleküle um ein Atom läßt sie ihre giftgrünen Schleier um sich sausen, und mit ihrem elektrisierenden Blick lässt Mephista einem das Blut in den Adern gefrieren!
Die Super(wo)men erscheinen wieder aus dem Dunkel der Bühne und werden nun tänzerisch vom Kryptonit attackiert und in die Knie gezwungen. Der Jubeltanz des Elements beginnt, ein wildes Trommelsolo!
Doch die Super-Satsumas wären keine Supermannfrauen, wenn sie sich das gefallen ließen, zu guter Letzt bekämpfen sie die grüne Gefahr mit ihren Strahlenpistolen, und die Welt ist wieder sicher!
Nassam
Xahira
Super - Satsumas
Mephista
Kryptonit vs. Superwoman