Startseite/Aktuelles
Homepage "World of Orient": www.world-of-orient.de
27.02.14 - Die AUFTRITTSPLÄNE des MESSE-RAHMENPROGRAMMS
26.02.14 - IT'S RAININ' MEN - HALIL KÖKEZ und CIHANGIR GÜMÜSTÜRKMEN
25.02.14 - ... und zum Schluß ein Feuerwerk! FINAL WORLD OF ORIENT SHOW CASE
24.02.14 - IT'S RAININ' MEN! - Die Tänzer der 15. WoO, heute TITO SEIF
23.02.14 - VON LONDON NACH HANNOVER - Interview mit VARDA
22.02.14 - IT'S RAININ' MEN! - Die Tänzer der 15. WoO, heute SERKAN ARPAC
21.02.14 - Der BASAR und seine Händler - SHALISARI - Hangefertigte Tribalfantasien
20.02.14 - Der Prinz - El Prince - El Amir, SAID EL AMIR über seine neue CD
19.02.14 - IT'S RAININ' MEN! - Die Tänzer der 15. WoO, heute GUO WEI
18.02.14 - Interview GRAZIA MANETTI - "Ich habe mich sofort in den Tribal verliebt"
15.02.14 - Die WORKSHOPS der WoO - Teil 2, ANN-MARIE und PHARAON
14.02.14 - IT'S RAININ' MEN! - Die Tänzer der 15. WoO, heute ANTONIO RODRIGUEZ
13.02.14 - GRATIS-SCHNUPPERKURSE für Anfänger!
12.02.14 - IT'S RAININ' MEN! - Die Tänzer der 15. WoO, heute PHARAON
11.02.14 - Die WoO präsentiert "ORIENT IN THE CITY" - Teil 2
10.02.14 - IT'S RAININ' MEN! - Die Tänzer der 15. WoO, heute AZAD KAAN
09.02.14 - Der BASAR und seine Händler - Orientschmuck von OSMAN ZARGAR
08.02.14 - Die WORKSHOPS der World of Orient - Teil 1, SHAHRAZAD
07.02.14 - Die WoO präsentiert "ORIENT IN THE CITY" - Teil 1
06.02.14 - 15 JAHRE WORLD OF ORIENT - Die Samstag-Gala "Oriental Stars on Stage"
05.02.14 - Tanzen, Tanzen, Tanzen! - Die WORKSHOPS der World of Orient
04.02.14 - IT'S RAININ' MEN! - Die Tänzer der 15. WoO, heute SAID EL AMIR
03.02.14 - 15 JAHRE WORLD OF ORIENT - Die große Eröffnungs-Gala am Freitag
die aktuellen World of Orient -News:
Die "World of Orient" wird 15, und nicht viele Festivals erreichen ein so stolzes Alter. Im Jahr 2000 hat alles begonnen, und Asmahan el Zein ist der Kopf und das Gesicht dieser Veranstaltungen.
Die Superstars, die Helfer, die Mitverantwortlichen kommen und gehen, aber Asmahan bleibt bestehen.
Wir gratulieren von ganzem Herzen und machen ihr ein Riesenkompliment für eine solche Leistung.
Wie stets hat sie sich wieder ganz tolle Sachen einfallen lassen, die das Kommen doppelt und dreifach lohnen. Wir freuen uns, die "World of Orient" auch dieses Mal wieder bei ihrem Wachsen und Werden zu begleiten, der Startschuß zum neuen Ticker ist gefallen. Also, dabei sein!
Homepage WoO
www.world-of-orient.de

zurück zu
Showberichte
zurück zu Seite 1 des WoO-Tickers ...
11. Februar 2014

Die WoO präsentiert “ORIENT IN THE CITY
”, Teil 2
Orientalische Kulturwochen im Rahmen des Festivals „World of Orient 2014“

Im Jahre 2000 gab die Weltausstellung „EXPO 2000“ in Hannover den Startschuß für die erste Ausgabe der „World of Orient“. Die kulturelle Vielfalt der EXPO 2000 war eine große Inspiration und gab viele Anregungen auch im orientalischen Tanz- und Musikbereich, über den Tellerrand zu schauen und neue Konzepte auszuprobieren.

Anläßlich des 15. Jubiläums möchte Veranstalterin Asmahan el Zein wieder an die großartige EXPO-Idee anknüpfen und im Rahmen des Festivals weiteren Raum für orientalische Ideen, Kunst, Kultur, Tanz und Musik bieten und ruft erstmals 2014 die orientalischen Kulturwochen unter dem Titel „Orient in the City“ ins Leben.

Wir möchten Euch heute gern weitere rund um die WoO geplante Veranstaltungen vorstellen, hier unsere Auswahl:
Programm „Orient in the City“

17.02. - 06.04. Filme & Fotos: Kiosk der Demokratie
(LaMusica)
24.02. - 07.03. Tanzprojekte für Kitas in der Nordstadt (TANZRAUM)
So. 23.02, Sa. 01.03., So. 09.03. Zeichenprojekt für Kinder (Kunstschule Farbtraum)
Do. 06.03. Mode, Tanz, Tee & mehr
(DESIGNER SINFONIE MODECAFÉ)
So. 09.03. Dr. Sketchy's Anti-Art School goes Orient (Nordstadtbraut)
Fr. 14.03. „Märchen & Musik" Veranstaltung mit Livemusik
(FZH Vahrenwald)
Sa. 15.03. Tanzlesung in Persisch und Deutsch
(Restaurant Montelliana)
So. 06.04.  Ausstellungsführung mit Rolf Irle
(Center for World Music/Hildesheim)

24.02. - 07.03. Tanzprojekte für Kitas in der Nordstadt

Ort: Tanzraum, Edwin-Oppler-Weg 5, 30167 Hannover

Mehr Infos: www.tanzraum.de

Der Tanzraum in der Alten Grammophonfabrik ist DIE hannoversche Institution für Orientalischen Tanz. Die Inhaberin Alexandra Michels ist ausgebildete Sportlehrerin und unterrichtet seit Jahren Orientalischen Tanz für Kinder. Während der Orientalischen Kulturwochen kooperiert sie mit den umliegenden Kitas und präsentiert ein ganz besonderes Tanzprojekt.

06.03. Mode, Tanz, Tee & mehr

Ort: Designer Sinfonie, Ferdinand-Wallbrecht-Straße 11, 30163 Hannover

Mehr Infos: www.modecafe-hannover.de

Das Modecafé Designer Sinfonie ist Boutique und Café in einem. Gemütlich und stilvoll kann man hier in Ruhe einen Cappuccino schlürfen und zwischendurch elegante und individuelle Designermode ausprobieren und erwerben. Für die "Orient in the City"-Reihe haben sich die Betreiber etwas ganz Besonderes ausgedacht und veranstalten einen stilvoll-gemütlichen Modecafé-Abend ganz im Zeichen des Orients mit Mode, Tanz, Tee & mehr.

14.03., 19.30 Uhr,
Märchen & Musik

Ort: Freizeitheim Vahrenwald, Vahrenwalder Str. 92, 30165 Hannover

Mehr Infos: www.fzh-vahrenwald.de

Die Märchenerzählerin Sigrid Hordych entführt das Publikum gemeinsam mit den Musikern Hajo Hoffmann (Geige und Mandoline) und Wolfgang Stute (Trommeln und Gitarren) in die zauberhafte Welt orientalischer Märchen.
06.04., 11 – 16 Uhr,
Führung durch die Sammlung Rolf Irle

Ort: Center for World Music,
Marienburger Platz 22, 31141 Hildesheim

Mehr Infos: www.uni-hildesheim.de

Die Sammlung Rolf Irle mit ihren über 3.000 Musikinstrumenten aus aller Welt ist 2008 als Stiftung des Sammlers an die Universität Hildesheim gekommen. Im Saal des "Center for World Music", dem ehemaligen Kirchenschiff der Timotheus-Kirche, werden etwa 1.000 Objekte als Dauerausstellung präsentiert, darunter auf der
Orgelempore einer der Schätze der Sammlung, das Instrumentarium der tibetisch-buddhistischen Klöster und Wandermönche.
Ein spannender und wohlklingender Abend erwartet Groß und Klein im Großen Saal des Freizeitheims Vahrenwald.
Team Märchen & Musik
12. Februar 2014

IT'S RAININ' MEN! - Die Tänzer der fünfzehnten World of Orient

„Ich bin das jüngste Mitglied einer Familie von Tänzern“
PHARAON

Über mich gibt es noch nicht allzu viel im Internet zu finden. Ich lebe erst seit sieben Monaten in Europa und bin vorher mit verschiedenen namhaften Gruppen quer durch Ägypten aufgetreten. Filmmaterial über mich gibt es daher auch nur als Gruppenaufnahmen. In den vergangenen 7 Monaten habe ich die Welt der Festivals kennengelernt und erfreue mich an den vielen neuen Erfahrungen und. Ich reise gern herum und gebe auch gern meine Kenntnisse weiter.

Ich  habe hier eine kleine Biographie über mich zusammengestellt:
Ich tanze ägyptische Foklore und Tanura (Drehtanz), komme aus Oberägypten und bin das jüngste Mitglied einer Familie von Tänzern. Seit meinem siebenten Lebensjahr habe ich in Gruppen mitgewirkt, darunter so bekannten wie der "Kalmaya Truppe".
Ireland, Egyptian Embassy Celebration in London, Bedurkhan Festival, 6º Festival Internacional de Danza Oriental de Gijón und jetzt natürlich die 15. World of Orient.
Zum Abschluß ein paar Worte in Arabisch:
Pharaon
Und mein Gruß an euch alle:
"Grüße an alle, die orientalischen Tanz und Folklore lieben. Ich freue mich so sehr, in diesem Jahr beim Festival World of Orient dabeizusein. Ich hoffe, euch gefallen meine Darbietungen und Workshops und die besten Wünsche
"Pharaon"
Freut Euch auf Pharaon und auch auf seine Partnerin
Ann-Marie, sie tanzen sowohl am Freitag als auch am Samstag
in den großen Abend-Galas
Nachdem ich Ägypten verlassen habe, trete ich auf vielen Festivals in ganz Europa auf (zusammen mit der Tänzerin Ann-Marie). Dazu zählen Leyla Jouvana und Rolands Orientalisches Festival Europa, Miss Bellydance Ireland, Arabesque Winter Nights, Culture in Ireland, Creative Steps - Dance Theatre of

13. Februar 2014

GRATIS-SCHNUPPERKURSE!


Zum WoO-Jubiläum werden am Messe-Sonntag (2. März) kostenlose Schnupperkurse für Anfänger angeboten. Falls Ihr also müde Ehemänner, zappelige Kinder, gestresste Mütter und/oder Schwiegermütter, Tanten und Verwandte oder tanzinteressierte Freundinnen habt, die ein wenig Abwechslung und Bewegung brauchen oder ein neues Hobby suchen, dann bringt sie mit zur WoO, hier wird der Langeweile Abhilfe geschaffen!

Es gibt drei Gratis-Kurse, in denen ihr Eure Lieben „parken“ könnt, während ihr vielleicht in aller Ruhe nochmal über die Messe schlendert, oder selbst einen Workshop besucht:
So., 2. März 2014
15:00-16:00h
Kostenlose
Teilnahme!


Suhana(D)

Orientalischer Tanz für Anfänger
So., 2. März 2014
15.00-16.00h
Kostenlose
Teilnahme!


Castano(MAR/D)

Schnupper - Workshop Orientalisch Trommeln
So., 2. März 2014
15.00-16.00h
Kostenlose
Teilnahme!


Alexandra/
Tanzraum Hannover
Kinderbauchtanz
für 6-10 jährige
Spaß, Lebensfreude und evt. ein neues Hobby? Kostenloser Schnupperkurs für Frauen & Mädchen mit Suhana.

Entdecke den Orient!
Neugierig auf die orientalische Rhythmuswelt? Kostenlose Einführung für Anfänger. Anmeldung erforderlich. Trommeln werden gestellt.
Hier sind nur noch 3 Männer-Parkplätze frei! Schnell anmelden!
Spielerisch zu orientalischen Rhythmen bewegen: Tanzen, Klatschen, Hüften schwingen, Schlangenarme und das Kamel.

Komm, mach mit!
Hier die Gesamtübersicht aller WORKSHOPS, und hier kann man sich ANMELDEN ...

14. Februar 2014

IT'S RAININ' MEN! - Die Tänzer der 15. World of Orient


ANTONIO RODRIGUEZ – Naturbelassene Latino-Power aus Brasilien!

Eigentlich hatten wir Antonio Rodriguez um einen Beitrag für die Ticker-Rubrik „It’s Raining Men“, um eine Kurz-Vita und ein Grußwort gebeten. Und dann haben wir das hier bekommen: Alles in einem und charmant und witzig geschrieben. Wir wollen es Euch natürlich nicht vorenthalten:

„Über 30 Jahre ist es her, seit es für die „Weather Girls“ Erfolge regnete. „It´s Raining MEN“ ist nun zurück. Nicht nur in den britischen Charts, sondern auch beim diesjährigen „World of Orient“ in Hannover wird es zum 15jährigen Bestehen männliche Bauchtänzer regnen.
Die Luftfeuchtigkeit steigt, das Barometer fällt, wenn am Freitag und am Samstag während den Gala-Shows Männer die Bühne betreten. Es regnet Männer – Halleluja und Amen! Männer von jeglicher Größe, Form Farbe, Herkunft und Ursprung.

„Antonio Rodriguez“ der langhaarige naturbelassene Latino aus Brasilien wird in der Samstag Gala-Show mit seiner Tanzpartnerin Cleopatra aus Rußland das weibliche Publikum in den Bann ziehen und dem Song „It´s Raining Men“ gerecht werden. Antonio Rodriguez tanzt inzwischen schon über 16 Jahre und hat es in der Choreographie zur Perfektion gebracht. Professioneller, ausdruckstarker und hinreißender Orientalischer Tänzer Seine kraftvolle schlangenförmige Performance und sein einzigartiges „Bellyflutter“ sind artistische Glanzleistungen. Er befördert somit den Bauchtanz in eine höhere Form der reinen Tanzkunst: „The New Art of Bellydance“.
Gott segne die Natur. Sie ist auch eine alleinstehende Frau. Sie hat im Himmel das Kommando übernommen und entsprechende Schritte eingeleitet. Sie hat sich gegen sämtliche Engel durchgesetzt und den Himmel neu geordnet, damit auch jede Frau den perfekten Kerl findet.

HALLO meine lieben Tanzbegeisterten, Tanzbesessenen und dem Bauchtanz verfallenen Mädels!
Ich spüre eine leise Brise, die anzeigt, daß es bald los geht auf der „World of Orient“. Es grummelt schon – jetzt heißt es, Ruhe bewahren bis es in zwei Wochen Männer regnet. It´s Raining Men. Halleluja und Amen und die Feuchtigkeit nimmt zu … Ich wünsche Euch ein bezauberndes Festivalwochenende, glaubt an Euch selbst, und ihr werdet alles erreichen. „Und es sind tausend Stunden Qualen nötig, um einen Tänzer zu erschaffen“ (Zitat: C.J. Dorat)

Gott schütze Euch, Euer Antonio...................... (Homepage Antonio: www.bidc.eu)
YouTube-Video, zum Anschauen bitte auf das Bild klicken ...
"Antonio Rodriguez Best Bellyflutter Berlin-Kreuzberg"

15. Februar 2014

Die WORKSHOPS der World of Orient - Teil 2, ANN-MARIE und PHARAON


Den ägptischen Tänzer Pharaon haben wir Euch vor einigen Tagen bereits in unserer Reihe „It’s rainin‘ men!“ vorgestellt, heute möchten wir auf seine Workshops und die seiner Partnerin Ann-Marie (Irland) während der World of Orient hinweisen. Die beiden haben sich voll und ganz dem ägyptischen Folkloretanz verschrieben und sind auch phantastische Tanura-Tänzer, welches sie auf der WoO-Bühne mit einem beeindruckenden Doppel-Tanura beweisen werden. Nun aber zu den Workshops der beiden:
Sa., 1. März, 15:00 – 17:00h
Ann-Marie (Irland)

Egyptian Pharaonic Dance Choreography

Seid bereit, für eine magische Choreographie aus pharaonischer Zeit mit präziser Isolationstechnik und spannenden Kombis.

Anmeldung ...
So., 2. März, 12:30 – 14:30h
Pharaon (Ägypten)

Ghawazi Dance Style with Pharaon

In jedes Repertoire einer Tänzerin gehört der fröhliche und dynamische Ghawazi Style. Lernt den ursprünglichen und authentischen Stil.

Anmeldung ...

18. Februar 2014

Wir kennen die italienische Tänzerin schon von
Les Soeurs Tribales, jetzt kommt sie mit ihrem Solo-Programm nach Hannover. Hier erzählt sie uns, was sie seit sie solo unterwegs ist, erlebt hat und was wir von ihr bei der WoO zu sehen bekommen.

Interview mit
GRAZIA MANETTI (Italien)
"Ich habe mich sofort in den Tribal-Fusion verliebt"

Wie verlief deine Tanzkarriere, nachdem du "Les Soeurs Tribales" verlassen hast?
Ich tanze seit dem Juli 2011 solo, weil im Lauf der Zeit der Wunsch in mir immer stärker geworden ist, meine Kunst weiterzuentwickeln. Dazu gehört es auch, ATS und Tribal in Italien immer weiter zu verbreiten – mit Workshops, Shows, Projekten und Prüfungen. Ich glaube nämlich an Tribal und Tribal Fusion und bin der Ansicht, daß jeder dessen Essenz kennen sollte. Ich habe aus ganz Europa Anfragen von Veranstaltern, und ich möchte noch lange damit fortfahren, meine Vorstellungen vom Tanz vielen Studenten und Zuschauern nahezubringen.

Wie hast Du zum Tribal gefunden?
Meine Karriere habe ich mit Geräteturnen begonnen, habe dann zum Theater gefunden, zum Ballett, zu Jazz, Modern, Bauchtanz, bis ich schließlich auf den Tribal gestoßen bin und mich sofort in ihn verliebt habe.

Was werden wir auf der WoO von Dir zu sehen bekommen?
Auf der „World of Orient“ möchte ich mein neuestes Werk vorstellen, eine experimentelle Choreographie zu einem bekannten Lied, in der sich so ziemlich jeder Tanzstil wiederfindet, den ich in meinem Leben irgendwann einmal betrieben habe.

Zum Abschluß noch ein Gruß: Danke, deutsches Publikum, mich zu empfangen, und danke, Asmahan, mich zu dieser wunderbaren Veranstaltung eingeladen zu haben.
Ich hoffe, ihr alle mögt meine Arbeit und meinen Tanz, denn ich freue mich schon sehr auch euch!

WORKSHOP mit GRAZIA am Sonntag, 2. März 2014, 10:00 - 12:00 h

Slapdash Era“ - Tribal Fusion Bellydance Crossover
Stylischer Mix aus Technik, Choreo, Kombis. Entdeckt die Welt des Tribal Fusion gemixt mit Elementen des klassischen ATS Bellydance.
hier anmelden ...

Homepage Grazia: www.livingtribal.it
Grazia Manetti bei YouTube ... (klick aufs Bild)

19. Februar 2014

IT'S RAININ' MEN! - Die Tänzer der 15. World of Orient

Wer Guo Wei einmal tanzen gesehen hat, vergißt das so rasch nicht wieder. Das liegt nicht nur an seinen exotischen Tänzen aus den verschiedenen Kulturen im Reich der Mitte, sondern auch an seinem unglaublichen Können und seiner charmanten Ausstrahlung. Und ein klasse Lehrer ist er obendrein. Wir freuen uns, ihn wieder sehen zu können, wenn er am Freitag und Samstag auf der „World of Orient“ auftritt.

GUO WEI - Der Fusion-Kaiser aus dem Reich der Mitte

Du hast in Deutschland große Erfolge gefeiert, warum haben wir Dich so lange nicht gesehen?
In den letzten Jahren habe ich in China diverse internationale Festivals veranstaltet, und ich mußte alles selber organisieren. Deshalb blieb mir nichts anderes übrig, als etliche Reise ins Ausland abzusagen oder zu verschieben.
Was hat dich jetzt zu uns zurückgebracht?
Zu dem Tanzfestival in Hannover wollte ich schon immer gerne kommen, um Erfahrungen mit anderen internationalen Künstlern auszutauschen. Bei dieser Gelegenheit möchte ich den deutschen Orienttanz-Liebhabern ein neues Bild von mir und von der chinesischen Kultur zeigen.

Der Bauchtanz wird in China immer populärer, worauf führst du das zurück?
Dass der orientalische Tanz in China immer populärer wird, liegt auch daran, dass es in China viele Tänzer und Künstler wie uns gibt, die diese wunderschöne Tanzkunst in der Originalform leidenschaftlich verbreiten. In den letzten Jahren gab es viele Tanzfestivals in den chinesischen Städten und dadurch auch mehr Lernmöglichkeiten für die OT-Begeisterten. So erhalten sie auch mehr Chancen, das eigene Talent zu entwickeln und schließlich öffentlich vorzuführen.

Was bringst du uns in diesem Jahr mit?
Dieses Jahr werde ich ganz neue Stilrichtungen nach Deutschland mitbringen: u. a. auch Modern Pop und Fusion mit chinesischen, thailändischen und indischen (religiösen) Stilen.

Wie sehen deine Zukunftspläne aus?
Ich habe vor, in China meine eigene orientalische Tanzschule zu eröffnen, wo alle Altersstufen kontinuierlich und systematisch die orientalische Tanzkunst erlernen können.
Welche Workshops wirst du in Hannover geben?
1) Einen orientalischen Pop Song, aber mit einem Hauch von Fernoststimmung. Ein Treffen des Nahen mit dem Fernen Osten, eben China.
2) Trommelsolo: musikalisch ist das ein traditionelles chinesisches Trommelstück, vereint mit arabischen Tanzleidenschaften
GUO WEI (China) - Die WORKSHOPS:

Sa., 1. März, 15:00 - 17:00h, Level M
Asian Flavour Bellydance Choreography
In China ein Superstar – erstmals auf der WoO zu Gast, unterrichtet Guo Wei hier eine seiner schönsten Crossover Choreographien. Hier gehts zur Anmeldung ...

So., 2. März, 10:00 - 12:00h, Level M/F
Asian Spices - Drum Fusion Solo
Get ready to dance! Sei bereit für dieses außergewöhnliche, extravagante Drum-Solo vom chinesischen Superstar Guo Wei. Hier gehts zur Anmeldung ...

Homepage Guo Wei: www.gwbdchina.com

20. Februar 2014

DER PRINZ – EL PRINCE – EL AMIR

Interview mit Said el Amir zu seiner neuen CD „El Prince“ von Sayed Balaha
von Marcel Bieger

Es gibt eine neue CD von Dir, mit Welterstverkaufstag am 1. März 2014 auf der World of Orient in Hannover. Ganz salopp gefragt, warum soll, warum muß ich sie mir kaufen?
Zur 15. World of Orient haben Balaha-Records und ich eine CD von Sayed Balaha komponieren lassen, die speziell für die Bedürfnisse von Lehrern und Auftretenden konzipiert wurde. Nach dem 15-minütigen Warm-up, kommen Rhythmus-Sequenzen, welche abschließend fast alle auch in der Auftritts-Routine und dem Trommelsolo zu finden sind.
Das Besondere an der CD ist, daß ich vom Warm-up bis zum Trommelsolo immer wieder dieselben Rhythmen vorfinde und darauf eingehen kann. Ich bin in der Lage, von der ersten bis zur letzten Minute der CD, die Herkunft und die Nutzung/Interpretation der Rhythmen erklären, hören und tanzen lassen zu können. Die Schüler bekommen so — ob Lehrer oder Schüler es nun wollen oder nicht — einen Überblick über die Welt der arabischen Rhythmen ... und das von Anfang an.
Ich finde, dass sind schon Gründe genug, doch es soll nicht unerwähnt bleiben, daß die Musik eine geniale Mischung aus Tradition und Moderne ist, die Sayed Balaha einfach großartig umgesetzt hat. Qualität, Sicherheit (im Ursprung der Musik!) und GEMA-frei! Die DVD "Get Ready To Dance Vol. 3" wird auf der WoO mit einem Spezial-World-of-Orient-Discount vorbestellt werden können. Sie ist für Mitte Juni als Lieferdatum angegeben worden.
Du hast nicht zum ersten Mal mit Sayed Balaha zusammengearbeitet, was ist das Besondere an ihm, und wie geht eine solche Zusammenarbeit praktisch vonstatten?
Sayed ist Profi! Wenn man mit ihm spricht, dann braucht es nur die wichtigsten Infos: Wie lang soll das Stück/die CD werden? Welchen Zweck erfüllt sie? Welcher Inhalt soll drauf? Welche Rhythmen sollen genutzt werden und wozu brauchst Du sie? Ist das alles geklärt, geht es in die Details. Ich habe ihm eine Wunschliste geschickt mit der Bitte, die genannten Rhythmen so in ein durchlaufendes Stück zu bringen, dass sie 1. dem Aufbau meiner konzipierten Warm-ups entsprechen und 2. dennoch einzeln wählbar auf der CD sind. Ferner wollte ich die entsprechenden Rhythmen auch noch einmal ohne Melodie — sozusagen „nackt“ — auf der CD haben, und dann auch noch einmal eingebaut in eine Tanzübung mit Trommelsolo.
Sayed „bastelt“ dann erst einmal am PC und trägt seine kreativen Ideen zusammen. Die Roh-Dateien werden per Internet hin und her geschickt, mit Kommentaren versehen und wieder neu bearbeitet. Das geht so lange, bis das Ergebnis unser aller Wünschen entspricht. Zwischendurch wird telefoniert und gemailt und sich — nach Möglichkeit — persönlich getroffen, um die ersten Ergebnisse auch direkt zu besprechen. Erst jetzt geht es an die Produktion mit den Original-Musikern. Dies wird dann nochmals hin und her geschickt, um gegebenenfalls die Instrumentierung zu verändern (also statt Kanoun, doch lieber Akkordeon ... oder so) und dann schließlich zum Mastern und ins Presswerk. Mit Sayed zu arbeiten, ist allein schon ein Privileg! Sich von ihm eine CD „auf den Leib“ komponieren zu lassen, ist der Hammer! Ein Künstler eben — mit allem, was dazu gehört.
Auf der World of Orient tanzt Du auch ein Stück von Sayed Balaha ("El Prince"), warum hast Dich gerade dafür entschieden?
Ganz klar aus zwei Gründen:
1.) SAYED BALAHA HAT DAS STÜCK FÜR MICH GESCHRIEBEN! 2.) Es ist eine super Tanzroutine, welche die Vielzahl der Rhythmen und Stimmungen des Orientalischen Tanzes widerspiegelt. "El Prince" heißt "der Prinz", was auf arabisch "el Amir" wäre, und da liegt es doch förmlich auf der Hand, daß ich es tanze. Die Musik ist fulminant, groß und dennoch weich mit schönen Akzenten. Sie ist gefühlvoll, temperamentvoll und dem Zeitgeist der aktuellen ägyptischen Musik entsprechend. Genau passend für mich und meinen Tanzstil — jomdance.
Ich möchte auch erwähnen, daß zahlreiche Rhythmen, die sowohl im Warm-up als auch im Unterrichtsteil der CD "El Prince" in diesem Stück wiederzufinden sind. Das war eine Bitte von mir an Sayed Balaha (Foto rechts), die er hervorragend umgesetzt hat!
Die Weltprämiere von "El Prince" findet auf der diesjährigen World of Orient vom 28.2. bis 2.3.2014 in Hannover statt! Wenn ihr die CD käuflich erwerben möchtet, dann stürmt gleich am Samstag den Messestand von Said el Amirs jomdance-academy (im EG), dort ist die CD erstmalig zu erhalten.

Die CD-Vorstellung von "El Prince", ebenfalls hier bei hagalla: zur Rezension ...
www.balaha-records.com
21. Februar 2014

DER GROSSE BASAR UND SEINE HÄNDLER

SHALISARI - Handgefertigte Tribalfantasien

Alles Gute liebe Asmahan! 

Der Countdown läuft, und ShaliSari freut sich auch im Jubiläumsjahr der WoO als Aussteller wieder mit dabei zu sein.

Im Gepäck habe ich viele neue Kostümideen, die jedes Tänzerherz höher schlagen lassen werden. Als besonderen Messehit präsentiere ich die "Zegarra Pant" mit Punkten und passendem Trainingsröckchen ... mehr wird nicht verraten, Ihr sollt Euch selbst vor Ort überzeugen!
Wie jedes Jahr findet Ihr den ShaliSari Stand im 1. Obergeschoss/2.Stand rechts gegenüber Fa. Shaila.
Ich freue mich schon riesig, alte und neue Gesichter an meinem Messestand begrüßen zu dürfen!
...
bis ganz bald, Eure Uli

Homepage: www.shalisari.de


22. Februar 2014

IT'S RAININ' MEN! - Die Tänzer der 15. World of Orient

SERKAN ARPAC - Der dynamische Weltmeister


Serkan Arpac ist ein ambitionierter Newcomer in der orientalischen Tanzszene. Ursprünglich kommt er aus dem Turniertanz (Standard/ Latein) , welchen er seit seinem 9. Lebensjahr betreibt. Einer seiner größten Erfolge war
der Weltmeistertitel in der Kategorie 10 Tänze bei den Gay Games 2010 in Köln. Seit nun mehr 14 Jahren hat er sein Hobby zum Beruf gemacht und unterrichtet Tanzbegeisterter in jeglichen Tanzstilen (Standard, Latein, Kindertanzen, Streetdance; Fit-Dank-Baby, Salsa usw.) in der Tanzschule am Bürgerpark in Berlin. Der orientalische Tanz hat Ihn schon immer gereizt, sodaß er vor 3 1/2 im Studio La Caminada damit anfing. Heute hat er sein Zuhause im Studio Hayal bei Shalymar gefunden, wo er seit Sommer 2013 trainiert. Serkan ist ein dynamischer, erfrischender Tänzer der die Freude am orientalischen Tanz mit seinem Publikum teilt.
Grüße zum WoO-Jubiläum: "Ich freue mich sehr, zum ersten Mal bei der World of Orient dabeisein zu können und das dann noch zu so seinem besonderen Anlaß. Mit vielen Leuten bin ich bei facebook befreundet und schon gespannt, sie endlich persönlich kennenlernen zu dürfen. Ich gratuliere zu 15 Jahren World of Orient und wünsche uns eine tolle gemeinsame Zeit und alles Gute für Asmahan, die Veranstalterin.
Auf die nächsten 15 Jahre!
Wir sehen uns in Hannover!

Liebe Grüße aus Berlin, Serkan Arpac

Homepage:
www.serkanarpac.de, Serkan bei facebook...............Serkan bei YouTube:

23. Februar 2014

VON LONDON NACH HANNOVER
Interview mit der polnischen Tänzerin
Varda
von Marcel Bieger

Wie hast du dich gefühlt, als du im letzten Dezember bei der „Isis Competition“ des Londoner „Fantasia Festivals“ auf dem 1. Platz gelandet bist?
Einfach großartig! Dieser Wettbewerb war für mich der Höhepunkt des Jahres 2013, und das, weil ich in London ja noch einen zweiten Preis gewonnen habe: Bronze beim „Cleopatra Award“. Ich hatte schon lange vor, einmal am Fantasia Festival teilzunehmen, und ich bin sehr froh, es endlich letztes Jahr geschafft zu haben.

Im März bekommen wir dich in Deutschland auf der „World of Orient“ zu sehen. Ist das dein erster Auftritt in Deutschland, und wenn ja, warum hat das bis jetzt gedauert?
Ich bin zum ersten Mal bei der „World of Orient“ dabei, aber ich war schon in Deutschland, 2011 und 2013 in Berlin. Im letzten Jahr habe ich dort mit meiner Freundin Agnieszka Dzikowska den dritten Platz belegt. Ich bin froh, jetzt wieder nach Deutschland zu kommen, mit Hannover eine neue Stadt kennenzulernen, auf eine neue Tanzgemeinde zu treffen und mit hervorragenden Lehrern zusammenzukommen.

Wie hat sich inzwischen der Orientalische Tanz in Polen entwickelt?
Er bewegt sich auf einem sehr hohen Niveau. Wir haben zwei internationale Festivals und noch ein paar kleinere, aber ebenfalls sehr interessante Veranstaltungen. Euch ist doch sicher aufgefallen, daß eine ganze Reihe polnischer Tänzerinnen auf internationalen Festivals Preise gewonnen haben. Ich möchte hier auch noch hinzufügen, daß viele von meinen Schülerinnen das Zeug in sich haben, in den kommenden Jahren auf großen Festivals von sich reden zu machen.

Was werden wir von dir auf der Bühne sehen?
Mein Auftritt vereint geheimnisvollen Bauchtanz mit heißblütigem Flamenco, das alles, um es noch spannender zu machen, zu einem Western-Thema und mit einem neuen Accessoire, das ursprünglich aus Argentinien stammt.
Was hast du für Zukunftspläne?
Da ich eine ganze Menge Ideen habe, hoffe ich natürlich, die meisten davon umsetzen zu können. Vor allem möchte ich an ganz vielen Wettbewerben teilnehmen, solo, im Duo und als Gruppe. Mit meinem eigenen Ensemble, den „Flames of Bellydance“, möchte ich aufregende eigene Shows ins Leben rufen. Ermutigt dazu haben mich die vielen Veranstaltungen, zu denen wir bereits eingeladen und herzlich empfangen worden sind. Auch finde ich es sehr spannend, eine neue Choreographie zu schreiben, das bereitet mir wirklich große Freude. Und schließlich möchte ich noch viel mehr Unterricht geben, denn dadurch wird der Orientalische Tanz in meinem Heimatland noch populärer.

Homepage Varda: www.varda.pl.............,,,,,,,..Vardas Sieger-Performance bei YouTube

24. Februar 2014

IT'S RAININ' MEN - Die Tänzer der 15. World of Orient


TITO SEIF – Ägyptischer Tanz auf höchstem Niveau

Tito Seif kommt aus Ägypten, genauer gesagt aus Sharm El Sheyk, dort hält er sich auch die meiste Zeit auf, wenn er nicht gerade auf Reisen ist. Er leitet vor Ort auch ein ägyptisches Ensemble, mit dem er so oft trainiert, wie es seine Zeit zwischen den vielen Tanzreisen erlaubt. Dreimal im Jahr trifft man Tito aber auf jeden Fall in Ägypten an und zwar zum „Nile Group Festival“ in Kairo. Auf diesem tanzt und unterrichtet er und gibt seine fantastische „Tito Oriental Show“ zum Besten.
Einen Teil dieser berühmten Show bekommen wir auch in Hannover während der World of Orient-Gala am Freitag,
den 28. Februar zu sehen.

Außerdem bringt uns Tito eine Überraschung auf der Bühne mit, getreu dem Motto: „Neue Tänze, neue Ideen.“, man darf also gespannt sein!
Und er grüßt die „World of Orient“ mit den Worten:
„Ich bin überglücklich, daß so viele Menschen sich für den Orientalischen Tanz begeistern können. Auf der ganzen Welt werden Festivals abgehalten, und fast alle bewegen sich auf höchstem Niveau. Und die Menschen wissen Qualität zu schätzen.“ Lieben Gruß, Tito Seif

Tito bei facebook
WORKSHOPS mit TITO SEIF

Sa., 01. März 2014,10.00 - 13.00 h (3 Std)
Saidi Technique and Choreography
Tito Seif ist einer der weltweit gefragtesten Tänzer, Künstler und Dozenten. Seine Auftritte und WS sind außergewöhnlich und seine Saidi Technik legendär und einzigartig. Erlebt den Meister des Saidi-Styles. Lernt vom Original. (hier geht's zur Anmeldung ...)

So., 02. März 2014, 10:00 - 13:00 h (3 Std)
Oriental Technique and Choreography
Tito Seif ist eine einzigartige Persönlichkeit von Weltformat und vermittelt in diesem WS sympathisch und mitreißend zeitgenössische orientalische Technik mit traditionellem Know How. Lernt diesen absoluten Weltstar persönlich kennen. (hier geht's zur Anmeldung ...)
Tito Seif bei YouTube, klick aufs Bild ...

25. Februar 2014

... UND ZUM SCHLUSS EIN FEUERWERK!

Der Sonntagnachmittag wird heiß  -
The „Final WoO-Show Case


Feiert mit uns ab 16.15 Uhr das große Jubiläums-Finale der
15. World of Orient und erlebt noch einmal die internationalen Top-Stars of Bellydance auf der Messebühne!

FREUT EUCH AUF:

Weltstar
Guo Wei (China),
Raaja Dussart (Marokko/ Frankreich),
Halil Kökez - Bellydancer of the World (Türkei),
Ann Marie & Pharaon (Irland/Ägypten),
Saida & Ensemble Scheherazade (Polen)
Mahmoud Ramadan & Castano &
Oriental Percussion Gruppe

Final WoO Show Case
im FZH Vahrenwald,
Messebühne 1.OG,
Sonntag, 2. März,
16:15 – 17:00 h


26. Februar 2014

IT'S RAININ' MEN! - Die Tänzer der fünfzehnten World of Orient


Zu guter Letzt möchten wir Euch heute
HALIL und CIHANGIR vorstellen:
HALIL KÖKEZ -
"Bellydancer of the World"

Grüße von Halil:„Nachdem ich 2013 in Duisburg zum „Bellydancer of the World“ gewählt worden bin, reise ich in diesem Jahr zu einem weiteren der größten Festivals der Welt, zur „World of Orient“, nach Hannover, wo viele internationale Stars zusammenkommen. Ich freue mich schon sehr darauf, bin in bester Stimmung und weiß bereits, daß ich diese drei Tage nie vergessen werde. Ich bin längst dabei, meinen Auftritt für die wunderbare und großartige Show vorzubereiten und meinen Teil
CIHANGIR GÜMÜSTÜRKMEN -
Pionier des orientalischen Tanzvarietés

Cihangir Gümüstürkmen ist bildender Künstler und Tänzer. Er lebt in Berlin und gilt als Pionier des orientalischen Tanzvarietés in Deutschland. Cihangirs moderner experimenteller Tanzstil wurzelt im klassischen Orientalischen Tanz und ist ein Kaleidoskop vielfältiger tänzerischer Einflüsse.
dazu beizutragen, das Publikum zu verzaubern. Ich kann es kaum abwarten!

Mein besonderer Gruß: Ich wünsche euch allen ein berauschendes Festival und eine supertolle Zeit auf der World of Orient.“

Halil bei
facebook
Grüße von Cihangir: "Ich freue mich, bei der diesjährigen „World of Orient“ dabei zu sein, unter anderem wegen meinen lieben Kollegen. Ich freue mich auch auf das tolle Publikum und auf die Gäste, ich finde, es ist immer eine gute Stimmung in Hannover.“

Homepage Cihangir:
www.art-of-cihangir.de

27. Februar 2014

... und zu aller-guter-Letzt
DIE AUFTRITTSPLÄNE DES MESSE-RAHMENPROGRAMMS …


… natürlich auch wieder zum Ausdrucken und Mitnehmen. Wir sehen uns in Hannover! RAHMENPROGRAMM WoO 2014.pdf

*** World of Orient - Ticker *** World of Orient - Ticker *** World of Orient - Ticker *** World of Orient - Ticker ***